Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 38

Thema: Lebenskrise nach Seitensprung

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    22.08.2019
    Beiträge
    14
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard Lebenskrise nach Seitensprung

    Liebe Alle, ich weiß nicht mehr weiter, schäme mich zutiefst und zerbreche gerade an meinen Schuldgefühlen. Daher will ich mich euch einmal mitteilen:

    Vor zwei Jahren haben wir ein Baby verloren, vor einem Jahr ist mein Vater in ein Koma gefallen, es gibt viel zu viel Arbeit wo ich mich nicht sauber abgrenze, vor sechs Monaten bin ich Vater geworden und vor drei Monaten bin ich meiner Freundin fremdgegangen inkl. einer saftigen Lüge, dass ich nicht fremdgegangen bin...

    Ich zerbreche aktuell. Ich kann mir selbst nicht verzeihen und ich schäme mich zutiefst. Es war ein einmaliger ONS und unbedeutend, weshalb ich zum Schutze meiner Familie und meines Sohnes, und aber auch zum Schutze von mir selbst gelogen habe. Ich weiß sehr genau, dass die Hälfte der Menschen im Internet mich dafür verurteilen werden und das habe ich womöglich auch verdient. Ich kann es aber nicht sagen, meine Freundin würde zu 100% gehen und die Tragweite meines Fehlers wurde mehrere Leben gravierend belasten.

    Nun drehe ich mich aber im Kreis. Ich bin schon länger lethargisch durch das Gesamtpaket, meine Freundin merkt das auch. Aber nun rutsche ich mehr und mehr in eine Depression ab, weiß nicht mehr was ich will und wer ich bin. Ich verurteile mich.

    Meine drei Optionen:

    1.) An der Beziehung arbeiten: Meine präferierte Option um wieder glücklich zu werden, aber ich weiß einfach nicht ob ich darüber hinwegkomme was ich getan habe.

    2.) Beichten: Ich habe mit drei verschiedenen Psychologen gesprochen die mir allesamt ersten einen einmaligen Ausrutscher nicht zu beichten, weil keinerlei Gefühlen im Spiel gewesen sind. Die Tragweite der Verletzungen für meine Frau und mein Kind stehen in keinem Verhältnis.

    3.) Mich eigenständig trennen: Bleibt dennoch die Frage, ob die Beziehung zu meiner Freundin und mir überhaupt noch gut ist oder ob sie längst kaputt ist.

    Lange Rede kurzer Sinn: Ich bin total verzweifelt, Kopf, Herz und Bauch reden alle durcheinander, ich drehe mich gefühlt im Kreis und ich weiß einfach nicht mehr weiter.

    Mich hier einmal anzuvertrauen hoffe ich hilft.

    Danke!

  2. #2
    Roman Verfasser
    Registriert seit
    19.06.2017
    Beiträge
    1.095
    Danke
    1.056
    630 mal in 409 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo Nachsicht,

    kompliziertes Paket, was Du da hast.
    In Punkt drei gibst Du einfach auf. Du schreibst aber auch, ob die Beziehung nicht längst kaputt ist. Wie kommst Du darauf?

    Hast Du beim ONS verhütet? Ansonsten wäre gut daran getan, Dich, Deiner Freundin zuliebe auf sexuell übertragbare Krankheiten testen zu lassen.
    Ich sehe hier grob einen eher verzweifelten Menschen, dem wohl alles zu viel geworden ist. Wahrscheinlich war der ONS eine Art Kurzschlussreaktion Deinerseits.

    Ist Deine Beziehung wirklich vor dem Aus oder habt ihr die Möglichkeit, gemeinsam eine Paarberatung zu besuchen? Das wäre für mich eine Option in einem geschützten Rahmen, innerhalb dessen, Du immer noch entscheiden kannst, wie Du Dich aufstellen möchtest.

  3. #3
    Verleger Avatar von LukeHB
    Registriert seit
    10.04.2014
    Ort
    HB
    Beiträge
    5.143
    Danke
    1.455
    3.132 mal in 1.968 Beiträgen bedankt

    Standard

    Warum bist Du denn Fremdgegangen? Das ist ja kein "Ausrutscher", also man rutscht auf der Banane aus und - zack ist man drin. Das hat doch eine Vorgeschichte ...

    Warum hattet ihr euch für ein Kind entschieden?
    Orthographie, Grammatik und Interpunktion sind keine Spielwiese für Individualisten!

    "Warum passieren mir immer Sachen, die sonst nur dämlichen Menschen passieren?" (Homer J. Simpson)

  4. #4
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    22.08.2019
    Beiträge
    14
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ja, wir beginnen nächste Woche eine Paartherapie. Ich hoffe, dass mir das dabei hilft herauszufinden ob es noch Liebe ist oder nicht. Mein Verstand sagt mir, dass es Liebe ist. Aber fiele Gefühle haben sich verändert in den letzten Monaten. Deswegen bin ich verwirrt. Vielleicht ist das ja auch immer noch Liebe?

    Ich denke dann werde ich es auch einfacher haben mit Option 1.) und Option 3.)... Trotzdem habe ich Angst davor, dass selbst wenn ich bleibe, nichts mehr so sein wird wie zuvor. Ich rede mir ein, dass ich nie wieder diese Intimität und dieses Vertrauen aufbauen kann, weil ich etwas vor meiner Frau verberge. Die Therapeuten sagen mir, dass das eine Einbildung ist. Man verbirgt ja häufiger was. Aber trotzdem habe ich einfach Angst, dass da immer diese Schuld bleiben wird.

    Ich glaube ich muss mir selbst erst einmal vergeben... habt ihr da Erfahrungen gemacht? Was sind da gute Wege?

    Ja, verhütet habe ich.

  5. #5
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    22.08.2019
    Beiträge
    14
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    „Warum bist Du denn Fremdgegangen? Das ist ja kein "Ausrutscher", also man rutscht auf der Banane aus und - zack ist man drin. Das hat doch eine Vorgeschichte ...

    Warum hattet ihr euch für ein Kind entschieden?“

    Ich frage mich das auch. Meine Vermutung ist, dass meine Seele einen Weg gesucht hat mir zu sagen, dass ich endlich wieder meine Bedürfnisse wahrnehmen soll. Ich kann Dir das aber nicht genau sagen...

    Wir wollten das Kind weil wir gerne eine Familie haben wollten. Sicherlich aber auch weil es einfach richtig war. Meine Frau (Freundin) ist 37 und daher haben wir auch biologisch abgewogen, dass wir jetzt loslegen müssen.

  6. #6
    Roman Verfasser
    Registriert seit
    19.06.2017
    Beiträge
    1.095
    Danke
    1.056
    630 mal in 409 Beiträgen bedankt

    Standard

    Aber fiele Gefühle haben sich verändert in den letzten Monaten
    Naja, dass die obligatorischen Schmetterlinge verschwinden, das ist ganz normal. Liebe ist eben tiefer. Auch das kann man spüren.
    Zudem kommt der Verlust eures Kindes und die Sache mit Deinem Vater hinzu. Dass da erstmal auch andere Gefühle sehr stark sind, sich Verzweiflung breit macht, Trauer oder auch ungelebte Trauer, finde ich normal.

    Die Sache mit der Paartherapie kann ich nur begrüßen.

    Ihr solltet auch wieder etwas als Paar unternehmen. Lass wieder Romantik einfliessen.

  7. #7
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    22.08.2019
    Beiträge
    14
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Meint ihr denn ich kann lernen mit diesen Schuldgefühlen umzugehen oder ist das nur ein Kleid meines Unterbewusstseins für etwas anderes? Ich habe Angst, dass selbst wenn wir die Liebe wieder entfachen können - was ich mir eigentlich wünsche - das dann immer noch dieser Wunsch nach "Vergebung" in mir ist... Habt ihr eine Ahnung, was dahinterstecken könnte?

  8. #8
    Verleger Avatar von Fentanyl
    Registriert seit
    05.10.2012
    Beiträge
    3.666
    Danke
    673
    1.097 mal in 801 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo Nachsicht!

    Ist es möglich, dass du evtl nur noch wegen deines Sohnes bei ihr bleibst?
    Für mich liest es sich, zwischen den Zeilen, ein wenig danach, dass die Flamme der Liebeskerze quasi fast schon erloschen ist oder nur noch etwas glimmt...

    Suchst du Freiheit oder Flucht?

    Ein guter Psychologe sagte mal, man solle mehrere Stunden am Stück, ganz allein, in einen Wald (spazieren) gehen. Ohne Handy, Hund und trallala. Anfangs alles ganz komisch und seltsam, aber nach längerer Zeit wird einem immer klarer, was man wirklich will.
    WICHTIG: Mehrere STUNDEN!!!
    Finde diese Zeit für dich. Ich weiß, man hat immer Ausreden, warum man NICHT stundenlang in den Wald kann... aber es soll wohl sehr, sehr gut und hilfreich sein. Allgemein auch gegen den Stress und das Gehetztsein "wirken".

    Dir alles Liebe weiterhin...

    Fen
    Born in Tragic Kingdom

    Alles Seltene für die Seltenen *Nietzsche

    Be yourself no matter what they say.

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wunsch nach Seitensprung
    Von SKDS7 im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 05.06.2019, 18:28
  2. Depressionen nach Seitensprung des Partners
    Von ClaudiaP im Forum Depression
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 23.03.2019, 08:10
  3. Vertrauen nach Seitensprung neu lernen - aber wie?
    Von Cleo1990 im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 27.11.2016, 02:39
  4. Abschliessen nach dem Seitensprung
    Von Taunus im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 13.04.2015, 17:22
  5. Brauch Hilfe/Rat nach Seitensprung
    Von Angsthase23 im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.10.2012, 09:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •