Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Mein Mann ist süchtig nach...

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    30.06.2020
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard Mein Mann ist süchtig nach...

    Hallo Leute.. Also ehrlich gesagt weiß ich nicht wo ich anfangen soll. Zwischen meinem Mann und mir sind unzählige Dinge passiert die mich verrückt werden lassen. Mein Mann ist jemand der selten sex braucht, zumindest fing es irgendwann plötzlich an seltener zu werden. Seiner meinung nach lag das nie an mir. Irgendwann entdeckte ich in seinem Handy Verlauf lauter pornoseiten (bevor ich gleich kritisiert werde: ein Abend zuvor haben wir über sein Handy einen online Shop entdeckt und ohne großartig zu überlegen hab ich mir sein Handy gepackt und wollte nochmal wissen wie die Seite hieß)
    Ich hab ihn darauf angesprochen, klar war es ihm unangenehm und er hat gleich alles abgestritten und hat sich irgendeine Geschichte zusammengereimt. Es ließ mir keine Ruhe.... Ich wollte wissen was ihm fehlt und ob er vorlieben hat über die es ihm unangenehm ist zu sprechen also hab ich immer wieder mal das Gespräch gesucht und daraus entstand dann mächtiger Streit. Mir wurde unterstellt dass ich ihn unter druck setzte und er deswegen noch weniger Lust verspürt. Das geht jetzt schon Ewigkeiten so... Ich hab mich irgendwann damit abgefunden und gebe mich zufrieden mit ein bis zwei mal sex im monat.
    Und jetzt sitze ich da und weiß nicht was ich tun soll weil ich gestern entdeckt habe dass er auf so seiten (editiert) frauen anschreibt die sex anbieten. Unzählige Emails wo so sachen drin stehen wie: "wann hättest du zeit dich zu treffen und wie ist der preis. LG name und Telefonnummer meines Mannes"
    Es sind wirklich unzählige Anfragen und die letzte hat er letzten Samstag in der nacht gemacht.
    Ich hab ihn darauf angesprochen und er hat sich entschuldigt, meinte er hätte ein Problem und manchmal braucht er diesen kick und diese Bestätigung aber er hat versprochen dass er keines dieser treffen durchgezogen hat. Mir fällt es schwer das zu glauben.... Ich schreibe hier weil ich absolut nicht verstehe wieso man sowas tut und aus welchem Grund er die Treffen scheinbar nicht wahrnimmt? Er bettelt mich an ihn nicht zu verlassen und dass es nichts mit mir zu tun hat aber wie soll ich ihm sowas verzeihen? Ich weiß nicht mal ob das was er sagt der Wahrheit entspricht...
    Ich würde ihm gern glauben aber für mich ergibt es keinen Sinn.. Er ist bereit sein Smartphone aufzugeben und alles zu löschen was er hinter meinem Rücken im Internet gemacht hat. Er will sogar seine Rufnummer ändern und er will dass ich ihn auf Schritt und Tritt kontrolliere ihn mies behandle für diesen vertrauensbruch, Hauptsache ich verlasse ihn nicht? Das ist doch nicht normal?
    Vielleicht kann mir jemand helfen...
    Geändert von siddhi (30.06.2020 um 15:09 Uhr) Grund: Unerlaubte Links editiert

  2. #2
    Neuling
    Registriert seit
    26.06.2020
    Beiträge
    22
    Danke
    8
    6 mal in 2 Beiträgen bedankt

    Standard

    Mal so aus dem Bauch heraus frei interpretiert:

    Irgendwas, worüber er nicht reden mag oder sich nicht im Klaren ist, scheint ihm zu fehlen. Das hat dazu geführt, dass er guckt, ob er es woanders findet. Das hat ihn dazu getrieben dann sogar irgendwelche Frauen anzuschreiben. Dann hat der Verstand eingesetzt und er hat gemerkt, dass er das eigentlich gar nicht will. Wahrscheinlich, weil er dich wirklich liebt. So entsteht ein Zwiespalt in ihm. Weil er sich schlecht fühlt, weil er sich anders verhält als er es eigentlich will, denkt er unterbewusst, dass er dafür bestraft gehört. Weil er nicht weiß wie er damit umgehen soll entwickelt sich die Tendenz, dass du ihn bestrafen sollst. Und die Spirale müsste/sollte/könnte theoretisch immer so weiter gehen.

    Die einzig logische Lösung aus meiner Sicht wäre eine Therapie (Paartherapie?) in der das aufgearbeitet wird und wo nach der Ursache gesucht wird. Vielleicht hat er ja irgendeinen Fetisch, irgendeine Vorliebe, irgendeinen Wunsch und schämt sich dafür. Es kann auch sein, dass es etwas ist, dass überhaupt nicht schlimm ist. Wenn ihr die Ursache findet, dann lässt sich das Problem theoretisch möglicherweise leicht lösen. Er muss halt mitmachen bei dem Prozess und darf sich nicht verweigern. Ihn zu zwingen zum Psychologen zu gehen dürfte zb keinen Effekt haben. Daher solltest du (immer wieder) ein offenes, ehrliches Gespräch suchen und Verständnis zeigen, sofern das möglich ist.

Ähnliche Themen

  1. Mein Mann liebt eine andere und nach einem Tag nun doch nicht mehr
    Von Lilith2811 im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 24.11.2014, 00:44
  2. Süchtig nach Geräuscheindämmung?
    Von Romaniac84 im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.06.2013, 21:15
  3. süchtig nach essen???
    Von Mia1002 im Forum Sucht
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.08.2012, 11:52

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •