Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Mein Papa setzt zu viel Druck auf mich

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    01.02.2020
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard Mein Papa setzt zu viel Druck auf mich

    Hallo,

    ich komme ursprünglich aus Rumänien und studiere Informatik in Graz. In den Sommerferien habe ich versucht meinen Führerschein zu bekommen und habees nicht geschafft. Mein Papa hat 9 Stunden lang Mama und mich geschimpft und hat uns auch in der Nacht aufgewacht und uns geschimpft. Er hat mich bedroht, dass er mich nicht mehr in Graz studieren lässt. Er hat das nur so gemeint, weil er geärgert war und hat sich später entschuldigt, aber ich bin mir nicht sicher, dass er nie so weit gehen würde. Danach hat er mich gezwungen den Führerschein in Österreich während des Semesters zu machen. Ich habe ihn gesagt, es ist besser, wenn ich nicht gleichzeitig studiere und den Führerschein mache, aber er hat mir nicht zugehört. Anfangs dachte auch Mama ich sollte beide nicht gleichzeitig machen, aber dann hatte sie ihre Meinung geändert und ich musste den Führerschein machen. Wie ich erwrartete, konnte ich nicht erfolgreich alles machen. Ich bin bei manchen Fächern durchgefallen, weil ich nicht genug Zeit für die Übungen und Projekte hatte und bei der Theorieprüfung für den Führerschein hatte ich anfangs nur die Hälfte bestanden. Papa war wieder entsetzt. Das zweite Mal habe ich die Prüfung ganz bestande und er war froh. Ich habe meinen Eltern nicht erzählt, dass ich bei den Fächern durchgefallen bin. Heute habe ich erfahren, dass ich bei einer Prüfung, die ich kurz vor den Ferien geschrieben habe, auch durchgefallen bin. Auserdem werde ich die Praxisprüfung für den Führerschein im kommenden Semester machen.
    Ich will unbedingt diesen Sommer finanziell unabhängig werden. Ich bezweifle, dass ich das Studium in 3 Jahren schaffe, und ich will nicht mehr von meinen Eltern abhängig sein. Ich habe mich für einige Stellen beworben und suche weiter, aber was, wenn ich keinen Job finde? Kann ich Geldunterstützung bekommen, wenn meine Eltern mir kein Geld geben und ich keinen Job habe, für eine Weile mindestens? Sollte ich streiken, wenn ich keinen Job finde? Soll ich, wenn ich in Graz bin meinen Eltern verboten, bei mir zu gehen, bis sie weniger Druck auf mich setzen? Soll ich eine Lüge erfinden?

  2. #2
    Verleger Avatar von Draugr
    Registriert seit
    31.12.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.294
    Danke
    697
    1.549 mal in 1.052 Beiträgen bedankt

    Standard

    Gibt's in Österreich kein Bafög oder vergleichbares? Das würde ich mal in Erfahrung bringen.
    Warum lässt du dir von deinem Vater überhaupt so einen Druck machen?
    Das Angenehme dieser Welt hab ich genossen,
    Die Jugendstunden sind, wie lang! wie lang! verflossen,
    April und Mai und Julius sind ferne
    Ich bin nichts mehr; ich lebe nicht mehr gerne!
    (Friedrich Hölderlin)

  3. #3
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.02.2020
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hi,
    ich lasse von meinem Vater so einen Druck setzen, weil er explodiert und sogar für lange Zeit. Ich habe im Beitrag erwähnt, dass er 9 Studen lang explodiert hat, weil ich den Führerschein in Rumänien nicht bekommen habe. Ich habe nicht erwähnt, dass ich für die theoretische Prüfung auf dem ersten Versuch bestanden habe, und ich habe allein, ohn Stunden gelernt. Das ganze, die Prüfungen und Fahrstunden waren gratis, und er hat explodiert. Eigentlich waren die Fahrlehrer nicht gut genug, das haben wir später bemerkt und in Österreich habe ich mehr als in Rumänien gelernt, aber ich wollte meinen Führerschein und mein Studium nicht gleichzeitig machen.
    Ich werde mich über Bafög informieren, aber wenn ich trotzdem keine Unterstützung bekomme, was soll ich machen?

  4. #4
    Verleger Avatar von Draugr
    Registriert seit
    31.12.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.294
    Danke
    697
    1.549 mal in 1.052 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ich habe das gelesen, dann lass dich doch nicht 9 Stunden anbrüllen, bist ja auch erwachsen, oder ist das so ein kulturelles Ding in Rumänien, dass der Vater immer Recht hat? Auch dann solltest du dich aber emanzipieren.
    Das Angenehme dieser Welt hab ich genossen,
    Die Jugendstunden sind, wie lang! wie lang! verflossen,
    April und Mai und Julius sind ferne
    Ich bin nichts mehr; ich lebe nicht mehr gerne!
    (Friedrich Hölderlin)

  5. #5
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.02.2020
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Es ist kein kulturelles Ding in Rumänien, dass der Vater immer Recht hat, mindestens nicht in der Region, wo ich wohne. Das Problem ist, wenn ich ihm sage, er soll sich nicht so verhalten, dann brüllt er noch mehr. Es ist schwer mich um meine Arbeit zu konzentrieren, wenn er mich schimpft. Wenn ich doch ihm die Wahrheit sagen würde, möchte ich es lieber in den Sommerferien tun, da sie länger sind. Ich würde es mögen, wenn ich in Graz wäre und die Eltern in Rumänien, dann kann mein Vater mich nur per Handy anbrüllen und ich kann das Gespräch beenden. Das Problem ist, ich weiß die meisten seinen Bedrohungen sind nicht wahr und ich bezweifle er würde aufhören, mich finanziell zu unterstützen, aber wie kann ich sicher sein? Ich habe eine Freundin, die von ihrer Familie verleugnet wurde, weil sie transgender ist, und sie hatte vorher nicht geglaubt, dass es so weit kommen würde. Es ist zwar eine sehr unterschiedliche Situation, aber wie kann ich sicher sein, dass meine Eltern mich nicht verleugnen werden, falls sie erfahren, dass ich sie über meine Leistungen beim Studium angelogen habe?

Ähnliche Themen

  1. Mein Mann setzt mich herab
    Von Tinchen87 im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 02.02.2018, 09:22
  2. Mutter im betreuten Wohnen setzt mich unter Druck
    Von Mierk im Forum Familie & Erziehung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.07.2016, 17:24
  3. Mein Papa will mich nicht sehen, dabei brauche ich ihn so sehr...
    Von Tina1810 im Forum Familie & Erziehung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.12.2012, 11:02
  4. Psychotherapeutin setzt mich unter Druck
    Von Lyn im Forum Therapieformen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.11.2010, 10:29
  5. Meine Mutter setzt mich unter psychischen Druck
    Von Krümelmonster<3 im Forum Durchsetzungsvermögen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.10.2009, 03:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •