Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Mein Problemchen... (Achtung, viel Text)

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    22.01.2007
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard Mein Problemchen... (Achtung, viel Text)

    Hallo Forum

    Also vorweg einmal eine kurze Einleitung zu meiner Person.

    Mein Name ist Michelle, ich bin noch 26 und lebe zusammen mit meinem Freund, 21, in Düsseldorf. Zur Zeit bin ich auf Arbeitssuche und verbringe den Tag hauptsächlich mit Hobbies.

    In diesem Beitrag geht es eher um meinen Freund als um mich.
    Hier mal ein kleines Resumée:

    Mein Freund wurde vor 21 Jahren in Frankfurt am Main geboren. Seine Eltern waren nie verheiratet und er kam mit einer leichten Behinderung zur Welt, da seine Mutter in der Schwangerschaft falsche Medikamente bekam. Dies führte dazu, dass ein Bein ein Stückchen kürzer ist und seine Wirbelsäule leicht gebogen. Man nennt dies Skolliose.

    Von klein auf humpelte er und wurde deshalb von seinen Mitschülern immer gehänselt. Dazu kam noch, dass seine Eltern sich trennten und er zusammen mit seinen 3 Geschwistern bei seiner Mutter blieb.
    Als er dann in die Pubertät kam, die Hänseleien immer schlimmer wurden, wurde er handgreiflich gegenüber anderen Schülern. Seine Mutter wurde nicht mehr mit ihm fertig und wollte ihn zu seinem Vater abschieben.
    Gemeinsam wurde beschlossen, ihn in eine "Anti-Agressions-Kur" zu schicken.
    Dort wurde ihm eine "mir ist alles *******gal"-Einstellung beigebracht, was dazu führte, dass er nicht mehr ganz so agressiv gegenüber anderen Kindern war.

    Als er dann wieder "daheim" war, kam aber auch sein Vater nicht mehr klar mit ihm und die Eltern entschieden, ihn in ein Internat zu stecken.
    Das wollte aber seine Oma verhindern und nahm ihn zu sich. Dort hatte er endlich ein geregeltes Familienleben gefunden. Doch dann nach ein paar Jahren verstarb seine Oma und er musste zurück zu seiner Mutter.
    Überfordert von nun wieder 4 Kindern, war diese auch nicht wirklich stabil und es gab häufig Stress und Streit und er beschloss freiwillig wieder zu seinem Vater zu ziehen.

    Dort lebte er dann bis er 18 war. Dann lernten wir uns übers Internet kennen, verliebten uns und kurz darauf zog er zu mir.
    Er sagte mir sehr oft, dass er noch nie so geliebt wurde wie von mir. Er war immer herzlich, sanft und nie agressiv gegenüber mir.
    Hin und wieder bekam er einen seiner Wutanfälle, wenn ihm eine Sache nicht gelang, und er schlug mit der Faust auf seinen Schreibtisch, trat gegen eine Tür, etc.
    Bei familiären Angelegenheiten behielt er weiterhin diese "*******egal" Einstellung. Ich hatte von Anfang an Angst vor dieser Einstellung und dass sie irgendwann mal in unsere Beziehung eindringen würde...

    Bis es dann vor einem Jahr soweit war. Mein Opa starb und ein großes finanzielles Problem kam auf mich und meine Mutter zu. (Wir wohnen in einem Haus, was uns vererbt wurde und der Bruder meiner Mutter wollte ausgezahlt werden) Neben dem großen Verlust eines geliebten Menschen kam nun auch noch dazu, das ein vorher relativ unbeschwertes Leben auf einmal in ein sparsames Leben umschlug.
    Und auf einmal ist jede Macke, jede dumme Angewohnheit des Anderen störend. Und jedesmal, wenn ich versuche, ihn darauf anzusprechen, sagt er irgendwann: "Ach weisst Du Schatz, eigentlich ist es mir egal mittlerweile"
    Dann wird er irgendwann agressiv und ein Gebrauchsgegenstand muss wieder dran glauben.

    Ich weiss nicht wie ich mir und ihm helfen soll. Zum Psychologen will ich ihn nicht schicken, da er aus seiner Jugend noch einen regelrechten Hass auf "diese Leute" hegt. Verlieren will ich ihn aber auch nicht, da ich ihn erstens liebe und er zweitens eine Hand braucht, die ihn unterstützt.

    Ich wäre sehr froh, wenn ich hier vielleicht ein wenig Hilfe finden würde und dieses komplexe Problem ein wenig in den Griff bekommen könnte.

    Liebe Grüße, Mimi
    Geändert von Mimi (22.01.2007 um 22:33 Uhr)

  2. #2
    Roman Verfasser Avatar von Corelli-Crystal
    Registriert seit
    16.01.2007
    Ort
    Beiträge
    1.039
    Danke
    5
    42 mal in 20 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo liebe Mimi,

    zuerseinmal finde ich es schön, das Du trotz aller Probleme und Stress so fest zu Deinem Freund hälst! Bestimmt würde das nicht jeder tun, ich hoffe er weiss das zu schätzen was er an Dir hat und wie sehr Du ihn liebst!

    Ich weiss, das Du das warscheinlich nicht mit Freude liest, aber ich denke das ein Psychologe bzw. Therapie die vielleicht beste Lösung ist.
    Leider weiss ich keine Möglichkeit, was Du für Ihn tun kannst! Du tust schon so viel: hast Verständnis, liebst ihn, hälst zu ihm, gibst ihm Halt usw.
    Aber ich glaube fast das das alles allein leider nicht hilft, und er auch professionelle Hilfe braucht.
    Vielleicht hatte er in der Vergangenheit nur nicht den richtigen Psychologen gefunden, dem er vertrauen konnte?
    Ich weiss selbst nur zu gut wie lange das dauern kann bis man den richtigen Psychologen gefunden hat dem man vertraut und zu dem man einen Draht hat!
    Versuch Ihn vielleicht mal vorsichtig auf das Thema Psychologe anzusprechen und erkundige Dich mal, ob es in eurer Umgebung einen guten gibt.
    Ich würde das wirklich mal versuchen!

    Viele liebe Grüsse und nicht aufgeben!
    Corelli
    ***
    Es ist Unsinn, sagt die Vernunft
    Es ist Unglück, sagt die Berechnung
    Es ist nichts als Schmerz, sagt die Angst
    Es ist aussichtslos,sagt die Einsicht
    Es ist lächerlich, sagt der Stolz
    Es ist leichtsinnig, sagt die Vorsicht
    Es ist unmöglich, sagt die Erfahrung

    Es ist was es ist, sagt die Liebe

    Erich Fried

  3. #3
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    22.01.2007
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo Corelli!

    Danke erst mal für Deine Antwort!

    Ja ich habe schon fast befürchtet, dass das ne Sache für professionelle Hilfe ist.
    Aber ich möchte ihm einfach nicht sagen: "Du Schatz, hör mal, Du solltest mal nen Psüschologen aufsuchen"

    Am Anfang habe ich natürlich immer drüber hinweg geschaut und seine Jugend als Entschuldigung gehabt. Aber mittlerweile kann ichs einfach nicht mehr übersehen. Es gibt soviele kleine Problemchen die sich summieren und da fällt sowas eben ins Gewicht.

    Und umso mehr das wird umso mehr fängt es auch an, mich zu stören.
    Natürlich hat er nie die Hand gegen mich erhoben oder mich sonst angegriffen. Nur seine Laune krieg ich dann ab... Und ich möchte nicht ständig neue Tastaturen oder Computermäuse kaufen...

  4. #4
    Schreibkraft Avatar von Sephiroth
    Registriert seit
    23.09.2006
    Beiträge
    291
    Danke
    0
    2 mal in 2 Beiträgen bedankt

    Standard

    hey mimi
    als erstes finde ich es super toll, wie du das alles meisters und was für ein mitfühlender mensch du bist !!!
    ich selber bin immer der meinung das man nicht zum psychologen gehen sollte ...
    selber überlege ich oft ob es nicht besser sei, aber dann sage ich mir das bekomme ich auch selber hin ...

    ich glaube was du brauchst ist antrieb = ) den versuche ich dir zb auch durch meine ersten fürworte zu geben ^^ lass dich einfach nicht von den problemen begraben und suche dir leute den du mal alles erzählen kannst ; ) so ganz offen und ehrlich, schrei all deine negativen dinge aus die dich in dem moment stöhren !

    warum ich mich so auf dich beziehe? du bist der stützpfeiler der beziehung ! und solange du stand hälst und man dir kraft gibt kannst du auch wider viel bewirken = ) dein freund hat wohl das beste verhältniss zu dir und nicht zu einem psychologen ! also sei sein psychologe !
    lass dir tipps geben und verliehr dich nicht, dann geht auch alles in ordnung

    um mehr darüber sagen zu können müsstest du mir mehr erzählen ^^ vieleicht hast du ja lust = ) schreib einfach

    mfg torben
    Oh quam sancta, quam amoena

  5. #5
    Roman Verfasser Avatar von Corelli-Crystal
    Registriert seit
    16.01.2007
    Ort
    Beiträge
    1.039
    Danke
    5
    42 mal in 20 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo Sephiroth,

    vielleicht hab ich so leicht reden, weil ich mit meiner damaligen Psychologin genau die richtige gefunden habe und sie mir super geholfen hat!

    Ich bin komplett Deiner Meinung dass Mimi der Stützpfeiler in der Beziehung ist, und das ist wichtig, gebe ich Dir völlig recht!
    Aber Psychologen studieren nicht ohne Grund so lange und intensiv um sich entsprechende Kenntnisse anzueignen. Ich denke da kann man bei schwerwiegenden Problemen nicht mal so einfach sein eigener Psychologe sein! Bei Kleinigkeiten kann die "Hobbypsychologie" wohl genügen, aber ich denke bei Mimis Freund geht das ganze viel tiefer.
    Ist zumindest meine Meinung, jedoch kann Mimi das sicher besser abschätzen als ich, sie kennt ihn sicher ziemlich genau!

    Mimi, Du schreibst zwar, das Dein Freund noch nie die Hand gegen Dich gehoben hat, sich immer an irgendwelchen Gegenständen ausläßt.
    Ich hoffe für Dich, das das so bleibt und er nicht irgendwann doch so ausser sich ist das ihm doch irgendwann die Hand gegen Dich "ausrutscht".
    Aber das kannst Du sicher viel besser einschätzen als ich hier aus der Ferne.

    Steh trotzdem weiter so fest zu ihm wie Du geschrieben hast, ich finde das toll von Dir!

    Liebe Grüsse
    Corelli
    ***
    Es ist Unsinn, sagt die Vernunft
    Es ist Unglück, sagt die Berechnung
    Es ist nichts als Schmerz, sagt die Angst
    Es ist aussichtslos,sagt die Einsicht
    Es ist lächerlich, sagt der Stolz
    Es ist leichtsinnig, sagt die Vorsicht
    Es ist unmöglich, sagt die Erfahrung

    Es ist was es ist, sagt die Liebe

    Erich Fried

  6. #6
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    22.01.2007
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Rotes Gesicht

    Hallo Ihr Beiden.

    Danke für diese wundervollen Antworten. Das klingt so, als könnte ich tatsächlich etwas bewirken!

    Wenn ich nicht hinter ihm stehen würde, wäre nächste Woche sicher nicht unser dreijähriges. Es ist ja auch nicht nur negativ. Er kann auch sehr einfühlsam sein und meistens staune ich immer über seine klugen Antworten und Aussagen. Er gibt leider immer zu schnell auf. Wenn man ihm Mut machen will sagt er: Ach lass mich, das klappt eh nicht.
    Ich bin eher optimistisch bei solchen Dingen. Er leider nicht. Er glaubt nicht an sich.

    Mein Problem hingegen ist oft, dass ich meistens erst anderen versuche zu helfen und DANN erst mir. Viele Freunde sagten schon, dass ich mal mehr egoistisch sein soll. Einige sagen ich sei zu gut für diese Welt. Ich versuche immer den Menschen zu helfen, die ich gerne mag, obwohl ich selber Probleme habe.
    Ich steigere mich oft viel zu sehr in Dinge rein und bin eigentlich leicht verletzlich. Das zeige ich aber nicht sondern schmolle in mich hinein.

    In diesen Momenten wo er so "austickt" und z.b. auf seine Tastatur schlägt habe ich mittlerweile entweder die "ich ignorier es" oder "Kerl Du gehst mir auf den Zeiger" Einstellung und in diesen Momenten komme ich gar nicht zu ihm durch. Wenn ich ihn dann beruhigen will, mault er mich auch an und sagt, ich soll ihn in Ruhe lassen. Dann gehe ich meistens aus dem Raum oder beschäftige mich mit etwas anderem. Aber das hilft ja letztendlich auch nicht auf Dauer.
    Natürlich kann ich auch manchmal ganz schön gemein sein und meine Macken haben und die Streits die wir haben sind nie von langer Dauer aber es beginnt langsam aber sicher unsere Beziehung anzunagen.

    Wir beide sitzen gerne und viel am PC. Das ist auch ein Thema, was oft zu Streitigkeiten führt.
    Ich würde gerne auch mal andere Dinge machen. Mehr gemeinsam. Wir sitzen zwar nebeneinander aber sind irgendwie doch alleine.
    Er kommt von der Arbeit nachhause, isst, geht ins Wohnzimmer und hockt sich vor die Kiste. Er sagt, er könne ja nicht immer nur Arbeiten, er brauche schließlich auch Zeit für sich und der Tag ist eh schon zu kurz.
    Darunter leidet unsere Zweisamkeit.
    Ich sitze zwar auch viel am PC, aber nur weil ich nicht alleine etwas unternehmen möchte oder alleine auf dem Sofa sitzen möchte.
    Wenn er mit seinen Freunden sich dann über Teamspeak, das ist ein Programm, wo man mit vielen Leuten via Mikro kommunizieren kann, unterhält, kriegt er nichts mehr von dem mit, was ausserhalb seiner virtuellen Welt passiert. Wenn ich ihn dann anspreche reagiert er meistens gar nicht. Er hört mich zwar, aber findet es gerade nicht nötig, zu antworten

    Ohjee ich seh schon, ich bin jetzt so richtig im Redeschwall...

    Oh und schlagen würde er mich nicht. Der Exmann seiner Mutter hat sie geschlagen und er sagte immer, er würde niemals eine Frau auch nur ohrfeigen.
    Wenn er es doch tun würde, würde er mit samt Koffer am nächsten Tag vor der Tür stehen
    Geändert von Mimi (24.01.2007 um 05:26 Uhr)

  7. #7
    Schreibkraft Avatar von Sephiroth
    Registriert seit
    23.09.2006
    Beiträge
    291
    Danke
    0
    2 mal in 2 Beiträgen bedankt

    Standard

    ich kenne auch genau diese problematik, wo man mit seiner freundin einfach ärger hat oder sauer auf sie ist ... man ihr die meinung sagt und sie dann wider geleidigt ist und ich bin da genau wie du, denke dann nicht über das eigentliche problem nach, sondern versuche es schon wider gut zu machen ... das stöhrt mich auch überhaupt nicht, nur leider gibt es oft situationen in denen ich mit ihr über meine probleme reden will es anfange und sie schon nach kurzer zeit sich abwendet und traurig ist ... sie sagt dann auch das sie allein gelassen werden will, obwohl ich eig. gerade dann ihre hilfe bräuchte, es kommt dann wider so das ich versuche es gut zu machen und ihre laune zu ändern indem ich meine probleme bei seite schiebe ^^

    heute gab es dann auch wider heftigen streit und sie sagte auch das es so doch keinen sinn hätte, ich empfinde aber so viel für sie das ich alles gegeben habe um sie bei mir zu behalten ...

    aber nun zu dir ^^ darum geht es hier ja ->eigentlich(<-tolles wort ^^) : P
    da ich selber mal in dieser i-net phase steckte kann ich deinen freund gut verstehen, das er sich gerne in seine welt verzieht ... es wird sicher auch nicht leicht ihn daraus zu befreien... ich weiß ja auch nicht wie weit du mit in dieser szene aktiv bist aber ich denke dort kannst du ihn gut erreichen!
    komm einfach mal auf seinen ts und rede/spiel mit den anderen, wenn dies deinem freund gefällt bekommt er sicherlich gute laune und dann hast du alles was du brauchst A: seine gute laune B: du stehst gerade dierekt mit ihm in verbindung ... nutze dies dann nachdem ihr gespielt habt aus um ihn mal zu fragen was ihr noch so machen könnt = )
    gibt es denn irgentwas das euch beiden gefällt?
    am besten irgentwas wo man jede woche hingehn kann, so das man langsam von seinem sofa runter kommt und dann irgentwann hat man auch lust mehr zu unternehmen als nur 1 mal die woche und zwischendurch kommste immer wider ts und/oder spielst auch seine pc spiele ^^

    das ist jetzt wohl ein sehr spezieller tipp und ich kann, da ich dich ja auch nicht kenne, so wie auch ihn nicht ob es so möglich ist an ihn rann zu kommen...
    hoffe es jedoch mal ; ) und sonst wünsche ich euch einfach viel glück im weiteren verlauf ... kannst hier ja immer mal erzählen was so anliegt und vieleicht bekommt ihr das dann ja auch so hin!

    mfg torben - diesma langer text von mir ^^
    Oh quam sancta, quam amoena

  8. #8
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    22.01.2007
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo Torben,

    ich spiele sein Spiel ja auch, aber nicht auf dem selben Server wie er. Ich spiele auf einem englischen Server, er auf einem deutschen.

    Ich habe ihn schon gebeten, mich dort zu besuchen, aber da redet er auch nicht mit mir. Alles schon versucht...

    Jetzt habe ich heute auch noch vom Arbeitsamt erfahren, dass ich nur noch ganz wenig ALG2 bekomme weil er genug verdient. Jetzt muss ich auch noch aus seiner Tasche leben... Das macht es sicher noch schlimmer *seufz*

    LG Mimi

Ähnliche Themen

  1. mein bester Freund: achtung Lang!
    Von wolke im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 09.06.2018, 17:54
  2. so..mein erster Beitrag...(ACHTUNG!langer text!!!)
    Von Gast1207 im Forum Scheidung / Trennung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 14.10.2012, 17:01
  3. keine Achtung, kein Respekt, keine Liebe
    Von Zigeunerin im Forum Scheidung / Trennung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 07.08.2008, 10:07
  4. text mit lücken
    Von simon im Forum Gedächtnis und Lernen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.03.2008, 19:36

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •