Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Meine Freundin macht mich kaputt

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    05.12.2010
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard Meine Freundin macht mich kaputt

    Guten Tag,
    das mag jetzt vermutlich alles eher nach "frust ablassen" klingen aber ich erzähl erst mal und vielleicht hat ja hier jemand was dazu zu sagen.

    Ich bin mit meiner freundin seit ca. 8 Jahren zusammen, im 2. Jahr hat sie bereits starke Depressionen bekommen obwohl oder angeblich weil es ihr noch nie so gut ging wie mit mir (wer weis...)
    Irgendwie haben wir das Überständen und Sie war dann jetzt auch neben Antidepressiva über ein Jahr in Behandlung.

    Selbst während der Behandlung haben wir uns immer wieder gestritten weil ich der Meinung bin das Sie komplett "asozial" und verzogen ist und das sage ich ihr auch wenn sie wieder einen tobsuchtsa Fall bekommt weil z.b. jemand mit seinen Schuhen an ihre dran gekommen ist die dadurch ja dann jetzt sofort dreckig und kaputt sind -.-V oder weil mal jemand auf ihre Jacke im.kofferraum tatsächlich einen Koffer gelegt hat der unten rum.halt nicht ganz sauber war...

    letztes Jahr im Urlaub den ich mal wieder komplett geplant habe hat sie mir schon Monate vorher immer wieder einen vorgeheult was denn wäre wenn was nicht klappt selbst als wir dann da waren und ich halt vereinzelt Hotels am selben tag erst gebucht hab hat sie den ganzen tag geheult und gemeckert das sie auf keinen fall draußen schlafen wird usw. die hat mir den ganze Urlaub zu hölle gemacht.

    Jetzt hatte ich im Dezember gesagt das ich eine Urlaubssperre habe und nicht lang weg kann (weil projekt) da hat sie auch 2 Monate nur geweint und meinen chef und eigentlich alle aufs übelste (natürlich nur vor mir ohne deren Anwesenheit) beschimpft und rum gemeckert.
    Jetzt hatte ich vom Chef das ok.bekommen um eine woche Urlaub zu machen und trotzdem geht das geheule weiter weil das ja alles wegen corona ins wasser fallen könnte...


    seit 8 Jahren ist die Frau mindestens einmal die woche wegen irgend einem irrelevanten ****** am heulen und in den vielen Jahren war die sorge nur ein einziges mal berechtigt, genauso vergeht kaum eine woche wo sie nicht über irgendwelche personen / geschäfte oder teils sogar sich selbst aufs übelste her zieht bis ich dann doch mal irgendwann sauer werde und sie teils nicht all zu nett zurecht weise.

    Ich kann das langsam nicht mehr, ich hab das Gefühl ich bin mit ner total labilen 10 Jährigen zusammen dabei hat die Frau ihren Master an der Uni gemacht.
    Ich würd sie nicht gern verlassen hab den Gedanken aber tatsächlich seit Anfang der Depression immer wieder da mich das total fertig macht.
    Ich bin eigentlich ein total lockerer Kerl dem so ziemlich alles am ***** vorbei geht ^^V sicher auch nicht gut aber so lebt es sich deutlich einfacher

  2. #2
    Schreibkraft
    Registriert seit
    04.10.2019
    Beiträge
    254
    Danke
    9
    56 mal in 41 Beiträgen bedankt

    Standard

    Macht deine Freundin eine Gesprächstherapie? Sie scheint ja von ihren Ängsten völlig vereinnahmt und kontrolliert, da wäre es wohl wichtig, das zu ergründen.
    Glaube mit Unverständnis kommt man da nicht weit a la "ständig heult sie rum, dabei sind es Lapalien". Die Ängste eines Menschen sollte man schon ernst nehmen, auch wenn sie belasten und Außenstehenden irrational erscheinen.

    Wenn du völlig anders tickst ist das vielleicht auch der Grund warum ihr zusammen kamt und was sie so dringend braucht. Schaffst du es vielleicht, sie etwas zu beruhigen, runter zu holen, indem du sie genau befragst was ihr helfen könnte, dass du ihr helfen möchtest, dass sicher alles gut wird, sie einfach umarmst? Das wird wohl besser sein als wütend zu sein und sie zurecht zu weisen.

    Ich kann mir allerdings vorstellen wie anstrengend es ist mit so jemandem zusammen zu sein.

  3. #3
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.12.2010
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Leider macht sie keine Therapie mehr seit unserem Umzug, davor ging es auch nur um die Depressionen.
    Möglicherweise hängt das ja alles miteinander zusammen aber ich war zu der Zeit obwohl ich gemerkt hab es ging ihr besser, schon nicht so ganz zufrieden und wäre gern mal mit zu der Psychologin einfach um ihr mal zu schildern was ich so als Probleme sehe.

    Hab ihr jetzt so nett wie ich leider bin gesagt entweder Sie bemüht sich um einen neuen Therapie platz oder ich bin auf dauer weg.
    Sie meint zwar immer sie brauch kein druck sondern Verständnis aber eben das habe ich nur bedingt und das schon sehr lange.
    Hoffe Sie macht das jetzt wirklich mal und dann will ich auf jeden fall mal dabei sein wenn die jemanden gefunden hat dem sie vertraut

  4. #4
    Neuling
    Registriert seit
    10.09.2018
    Beiträge
    57
    Danke
    6
    61 mal in 34 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von Otokp Beitrag anzeigen
    Ich würd sie nicht gern verlassen hab den Gedanken aber tatsächlich seit Anfang der Depression immer wieder da mich das total fertig macht.
    Ich bin eigentlich ein total lockerer Kerl dem so ziemlich alles am ***** vorbei geht ^^V sicher auch nicht gut aber so lebt es sich deutlich einfacher
    Du solltest dich trennen. Alles, was du über deine Freundin schreibst, klingt total lieblos und genervt.

    Deine Freundin scheint einige psychische Probleme zu haben, die du aber nicht wirklich ernst nimmst, im Gegenteil, du nennst sie „asozial und verzogen“, du bestimmst, was berechtigt oder irrelevant ist. Auf mich wirkst du ziemlich empathielos.

    Zitat Zitat von Otokp Beitrag anzeigen
    letztes Jahr im Urlaub den ich mal wieder komplett geplant habe hat sie mir schon Monate vorher immer wieder einen vorgeheult was denn wäre wenn was nicht klappt selbst als wir dann da waren und ich halt vereinzelt Hotels am selben tag erst gebucht hab hat sie den ganzen tag geheult und gemeckert das sie auf keinen fall draußen schlafen wird usw. die hat mir den ganze Urlaub zu hölle gemacht.
    Du kennst ihre Ängste und hast sie noch provoziert.

    Warum bist du in einer Beziehung, die dir nur noch auf die Nerven geht? Such dir doch eine Freundin, der auch alles locker am A… vorbeigeht.

    Oder gefällt es dir doch, dass sie so labil und ängstlich ist, weil du dir dann besser vorkommst?

  5. #5
    Nachwuchs Autor
    Registriert seit
    01.10.2016
    Beiträge
    918
    Danke
    51
    419 mal in 286 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo Otokp,

    wie reagiert sie eigentlich, wenn du ihr sagst, wie sehr dich die Situation belastet?

    Hast du schon mal über eine Paartherapie nachgedacht, damit sie merkt, wie sehr dich das belastet?

    Schlag ihr doch mal vor, zusammen eine Paartherapie zu machen. Wenn sie das ablehnt, dann schlag ihr eine Einzeltherapie vor.

    Wenn sie beides ablehnt, musst du dir irgendwann leider auch die Frage stellen, ob du diese Beziehung noch willst.
    Ich bin kein Arzt, Therapeut oder Rechtsanwalt. Meine Postings entsprechen meiner (momentanen) Meinung zu einem Thema und können auch falsch sein. Wenn jemand etwas aus meinen Postings umsetzt / umsetzen möchte, dann ist er / sie für die Folgen selbst verantwortlich und sollte dies nur nach vorherigem Nachdenken tun.

  6. #6
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.12.2010
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    also von wegen empathielos, das kann gut hin kommen da ich es halt null nachvollziehen kann. Ich musste selbst von klein auf immer alles selbst irgendwie Überstehen weil ich fast immer allein war und sich kein Schwein interessiert hat und es hat mich nur stärker gemacht.
    Vermutlich ist das mit ein Grund warum ich der meinung bin das rumheulen halt nichts bringt.

    Ich hab ihr ja gesagt das ich das nicht mehr kann und will und das ich mich trennen würde sollte Sie keine Therapie machen. Sie hat jetzt erst mal eine online Sitzung mit ihrer damaligen Therapeutin und sucht sich jetzt hier in der gegend jemanden wenn auch leider recht langsam aber naja :/

    Ich lieb die Frau ja schon irgendwie sonst wäre ich nicht so lang mit ihr zusammen aber es ist schon sehr unschön wenn man daneben sitzt und sich denkt man kann nix tun.

Ähnliche Themen

  1. Meine Familie macht mich kaputt
    Von Kelpy im Forum Familie & Erziehung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.09.2018, 15:39
  2. Meine Hochschule macht mich kaputt
    Von Kelpy im Forum Krisenintervention und Notfallseelsorge
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.03.2018, 13:58
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.08.2015, 11:57
  4. Meine beste Freundin macht mich krank!?
    Von alfons0 im Forum Depression
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.03.2014, 09:24
  5. Meine Familie macht mich kaputt
    Von silvi89 im Forum Mobbing
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.02.2011, 19:49

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •