Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Neurofeedback gegen Depressionen, kann mir jemand mit Erfahrung weiterhelfen?

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    16.05.2020
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Frage Neurofeedback gegen Depressionen, kann mir jemand mit Erfahrung weiterhelfen?

    Hallo zusammen,
    ich wollte mal nachhören ob hier zufällig jemand Erfahrungen mit Neurofeedback in der Behandlung von Depressionen hat. Ich interessiere mich dafür, aber das Verfahren scheint ziemlich "modern" als Ergänzende behandlung zu sein.

  2. #2
    Verleger Avatar von Mirjam
    Registriert seit
    22.06.2015
    Beiträge
    7.300
    Danke
    4.729
    3.773 mal in 2.551 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ich (war selbst von Depressionen betroffen) hab mich kurz eingelesen.

    Ich sehe das auch nur, wenn überhaupt, als Ergänzungsbehandlung. Wenn ich das richtig verstanden habe, soll es helfen “gespüriger“ zu werden....hinsichtlich beispielsweise Situation/Verhaltensweisen/Denkmustern, die einem nicht gut tun, um dann gegenzusteuern.

    Meine persönliche Erfahrung (klassische Psychotherapie, Yoga-Erfahren, Kinesiologie-Arm-Test.....), dass ich immer schneller gespürt habe, wenn und was mich sehr gestresst hat.

    Ich halte es u. a. für sehr wichtig, die eigenen Verhaltensmuster sowie deren Ursprünge zu ergründen. Meiner Meinung nach ist eine ganzheitliche Herangehensweise alternativlos (Sport, Entspannung, Psychotherapie, Selbstfürsorge, ggf. Medikamente, positive Aktivitäten.... ).

    Du hast Depressionen? Was hast du bisher unternommen, um den Zustand zu verbessern?

  3. #3
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    16.05.2020
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ich selbst habe keine Depressionen, aber jemand der mir sehr nahesteht. Ich betreibe momentan eine große Recherche, da ich meine Bachelorarbeit diesem Thema gewidmet habe, und um möglichst so gut zu helfen wie ich kann.

    Danke für deine Meinung, der Punkt eigene Verhaltensmuster erkennen klingt sehr spannend. Darf ich deshalb nochmal fragen, wie du es geschafft hast diese Ursprünge zu ergründen?

  4. #4
    Verleger Avatar von Mirjam
    Registriert seit
    22.06.2015
    Beiträge
    7.300
    Danke
    4.729
    3.773 mal in 2.551 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von Ka.Ku Beitrag anzeigen
    Ich selbst habe keine Depressionen, aber jemand der mir sehr nahesteht. Ich betreibe momentan eine große Recherche, da ich meine Bachelorarbeit diesem Thema gewidmet habe, und um möglichst so gut zu helfen wie ich kann.

    Danke für deine Meinung, der Punkt eigene Verhaltensmuster erkennen klingt sehr spannend. Darf ich deshalb nochmal fragen, wie du es geschafft hast diese Ursprünge zu ergründen?
    Ich hole etwas aus. Ich hatte drei “Baustellen“, als ich in die Depression gerutscht war: meine kriselnde Ehe bzw. das Bewusstwerden, dass da was nicht passt (Hinterfragen ausgelöst durch Fremdverlieben meinerseits; eine Beziehung wurde daraus nicht, mit dem Verlust dieses Menschens kam ich nicht klar); Bossing/Jobverlust sowie Wertschätzung über den Job zu suchen.

    Das Spannende ist, dass die Ursache (außer für das bossing selbst) damit zu tun haben, dass ich in der Kindheit gelernt/erlebt hatte, dass Liebe und Wertschätzung an Leistung meinerseits gekoppelt war. Urvertrauen hatte ich keins. Dieses Muster des “mich Reinhängens bis zum geht nicht mehr“ habe ich überall praktiziert....auch in meiner Beziehung.

    Das Fremdverlieben (auf Gegenseitigkeit) war logischerweise wie Regen in der Wüste.

    Zu Beginn der Psychotherapie hatte ich ansatzweise vielleicht eine vage Ahnung bezüglich der Zusammenhänge, mehr aber auch nicht. Um zu deiner Frage zurückzukehren - mithilfe meines Therapeuten konnte ich das nach und nach aufschlüsseln. Ich bin weiterhin in Therapie.

  5. #5
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    16.05.2020
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ich glaube meine Person ist nicht in therapeutischer Behandlung und nimmt derzeit nur Antidepressiva ein. Ich wünsche dir noch ganz viel viel Erfolg bei der Therapie. War es für dich schwer einen Therapieplatz zu finden und hat es gleich mit dem Psychologen gut geklappt und du hast dich wohl gefühlt?

  6. #6
    Verleger Avatar von Mirjam
    Registriert seit
    22.06.2015
    Beiträge
    7.300
    Danke
    4.729
    3.773 mal in 2.551 Beiträgen bedankt

    Standard

    Danke.

    Therapeutensuche: Ich war auf zwei Etappen zusammengebrochen, etwa im Abstand von zwei Monaten. Zunächst hatte ich mich auf eine Warteliste setzen lassen. Als es akuter wurde hatte ich intensiver gesucht, innerhalb von 3-4 Wochen hatte ich meinen jetzigen Therapeuten gefunden.

    Wohlfühlen: Ich hatte zunächst bei einem anderen Therapeuten eine probatorische Sitzung - für mich hatte es dort nicht gepasst. Insgesamt fühle ich mich bei meinem jetzigen Therapeuten wohl. Zwischendurch gab es allerdings auch mal....hm....Mißverständnisse und/oder Zweifel meinerseits. Bei letzterem war der Austausch hier im Forum für mich hilfreich.

    Ich würde Personen, die auf der Suche sind, dran zu bleiben, sich auf mehrere(!) Wartelisten setzen zu lassen und zwischendurch auch immer mal wieder in der Praxis anzurufen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.12.2018, 12:42
  2. Kann mir einer weiterhelfen?
    Von Luca90 im Forum Depression
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.07.2018, 19:34
  3. Kann mir wer weiterhelfen?
    Von Aui-905 im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.04.2016, 10:06
  4. wer kann mir weiterhelfen?
    Von Paul84 im Forum Ängste
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.08.2007, 12:48
  5. Wer kann mir weiterhelfen?
    Von mäusepfötchen im Forum Psychologie: Stellenangebote/ Jobsuche/ Praktikantenstellen - Psychologie im Beruf
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.02.2007, 17:56

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •