Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 20

Thema: Orgasmen nur vorgetäuscht - sagen oder nicht sagen?

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    14.02.2020
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard Orgasmen nur vorgetäuscht - sagen oder nicht sagen?

    Hallo,
    vor gut 2 1/2 Jahren bin ich (21jahre alt) mit meinem Freund zusammen gekommen, ich bin schon nach einem halben Jahr zu ihm (und seinen Eltern) gezogen und seit ein paar Monaten wohnen wir in unseren eigenen vier Wänden. Ich liebe ihn sehr und ich würde unsere Beziehung als sehr harmonisch bezeichnen, wir streiten wenig und wenn dann auf Augenhöhe, wir haben die selben Ansichten und Zukunfstpläne und auch sonst kann ich mich nicht beklagen. Normalerweise hat er etwas verbockt wenn wir streiten, nur dieses Mal könnte es anders werden und davor habe ich Angst. Ich täusche ihm (dummer Fehler!) seit Anfang der Beziehung die Orgasmen vor. Ich habe schlechte Erfahrungen gemacht was Körperkontakt angeht (nicht mit ihm) und er weiß auch davon nur hat er mir am Anfang Leid getan, weil er sich immer mehr darum bemüht hat mich zum Höhepunkt zu bringen und das hat mich so unter Druck gesetzt, dass ich ihn angelogen habe um mir Zeit zu geben. Ich genieße den Sex mit ihm auch ohne Orgasmus, ich bin einfach noch nicht so weit und werde es auch noch eine ganze Weile nicht sein. Er bezieht das aber nur auf sich und sein "mangelndes Können" was ja Quatsch ist, denn er kann nichts dafür. Wir reden über Vorlieben, probieren Neues aus usw. aber ich habe Angst, dass ihm das nicht reichen wird, sollte ich es ihm erzählen... Das erste mal kam es zu der Lüge, weil ich anfing lauter zu stöhnen und er dachte ich bin gekommen und er hat sich so gefreut, das wollte ich ihm in dem Moment nicht nehmen. Und seitdem komme ich da nicht mehr richtig raus. Er meinte mal ganz am Anfang, das einzige was er mir nie verzeihen könnte, wäre, wenn ich ihm einen Orgasmus vortäuschen würde. Da war es aber schon zu spät... mich belastet das in sofern, weil er davon redet mir einen Antrag machen zu wollen und ich könnte nicht mit dieser Lüge ja sagen, das wäre ihm gegenüber nicht fair. Andererseits würde ich ihn nur unnötig verletzen, ob ich ihm das vorspiele oder nicht macht für mich jedoch keinen Unterschied... wir sind jeweils die ersten Partner (zm. im Bett) für einander, er ist Autist (ich finde das spielt eine Rolle um mein/unser Problem zu verstehen) und kann nicht besonders gut mit großen Veränderungen umgehen. Obwohl wir noch so jung sind kann ich mir gut vorstellen, mit ihm alt zu werden und ich weiß, dass es ihm genauso geht. Ich will unser Glück nicht unnötig reizen, bin mir aber doch unsicher, ob weiterhin verschweigen tatsächlich der richtige Weg ist. Was meint ihr? Soweit ich weiß entwickeln Frauen ihre Sexualität erst mit Ende 20 so richtig, ich bin mir sicher, dass es irgendwann tatsächlich mit einem echten Orgasmus klappt, spätestens da könnte ich es ihm sagen, ohne dass totaler Krieg herrscht... Was meint Ihr? Habt ihr schonmal eine ähnliche Situation durchlebt?

  2. #2
    Bestseller Autor
    Registriert seit
    27.11.2009
    Ort
    in NRW
    Beiträge
    1.841
    Danke
    891
    765 mal in 508 Beiträgen bedankt

    Standard

    Jemanden mitzuteilen das man ihn laufend verarscht, ist keine gute Idee.

    Stöhne beim Sex genau so viel wie du möchtest, ohne es zu kontrollieren und ohne ihrendeine Absicht.
    Wenn Dir der Sex mit deinem Partner gefällt, dann teile ihm das genau so mit, wenn er danach fragt Punkt. Weiter würde ich das Thema nicht ausbreiten.

    Nach meiner Erfahrung (als Frau) klappt es mit dem Höhepunkt sowieso nur, wenn man ganz bei sich bleibt und nicht auf den Partner achtet.
    Grüße
    Beinwell

    (Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.)

  3. #3
    Verleger Avatar von Mirjam
    Registriert seit
    22.06.2015
    Beiträge
    6.956
    Danke
    4.472
    3.587 mal in 2.436 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ich persönlich glaube nicht, dass du in naher Zukunft einen Höhepunkt haben wirst, wenn du währenddessen gedanklich damit beschäftigt bist, so zu tun als ob.

    Kommst du unabhängig von ihm (Selbstbefriedigung) zum Höhepunkt?

  4. Die folgenden 2 Benutzer bedankten sich bei Mirjam für den sinnvollen Beitrag:

    Beinwell (14.02.2020),LukeHB (14.02.2020)

  5. #4
    Nachwuchs Autor
    Registriert seit
    01.10.2016
    Beiträge
    873
    Danke
    39
    391 mal in 273 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo sonnenschein01,

    du hast dich leider auf ein "dünnes Eis" begeben. Was ich aber von ihm auch nicht toll finde, ist seine Aussage, dass er es dir nie verzeihen könnte, wenn du einen Orgasmus vortäuscht. Gerade bei diesem Thema wird gelogen, dass sich die Balken biegen .... und dadurch entsteht auch "Erfolgsdruck" und der ist für die Stimmung im Bett nicht gerade förderlich.

    Wenn du im Bett "etwas ehrlicher" fahren möchtest, dann könntest du es so versuchen:

    "Schatz, ich finde den Sex mit dir toll und ich freu mich auch drauf, aber momentan kann es sein, dass ich nicht zum Höhepunkt mit dir komme, weil ich in der Arbeit / im Studium Sorgen und Probleme haben, die mich belasten. Trotzdem genieße ich den Sex mit dir. Es liegt nicht an dir, wenn ich nicht zum Orgasmus komme, sondern daran....."

    Du könntest auch versuchen, dich beim Geschlechtsverkehr mit ihm noch zusätzlich irgendwie selbst zu stimmulieren....

    .... so und jetzt halte ich als Mann auch schon wieder brav meine Klappe.

    Gruß
    Simon
    Ich bin kein Arzt, Therapeut oder Rechtsanwalt. Meine Postings entsprechen meiner (momentanen) Meinung zu einem Thema und können auch falsch sein. Wenn jemand etwas aus meinen Postings umsetzt / umsetzen möchte, dann ist er / sie für die Folgen selbst verantwortlich und sollte dies nur nach vorherigem Nachdenken tun.

  6. #5
    Verleger Avatar von Steinchen.im.Schuh
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    2.886
    Danke
    929
    1.669 mal in 1.090 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo Sonnenschein,

    herzlich willkommen!

    Eine schwierige Frage, wie ich finde... Schade, dass das Thema so aufgeladen ist.
    Viele, gerade junge Frauen, kommen nicht zum Orgasmus. Es ist für beide Seiten schwierig, dass es da so einen Erfolgsdruck gibt. Ein Orgasmus ist schön und es ist auch schön, gemeinsam auszuprobieren, was sich gut anfühlt aber es ist schade, dass das oft in solch einen Druck ausartet.
    Wenn man liest, was du hier schreibst, kommt gut rüber, dass du das Problem überhaupt nicht bei ihm siehst und eigentlich eine Gelassenheit bzgl. der ganzen Sache hast. Am schönsten wäre natürlich, wenn er das einfach so lesen könnte, wie ich es gerade gelesen habe, ganz ohne, dass er daraus schließen muss, er mache etwas falsch.

    Falls dir die Frage zu intim ist, beantworte sie nicht: Ist euer "Ziel", dass du beim vaginalen Sex zum Orgasmus kommst? Falls es hauptsächlich darum geht, gibt es zumindest viele Statistiken, die besagen, dass mehr als die Hälfte der Frauen so keinen Orgasmus erreichen und das somit sehr normal ist. Vielleicht würde das helfen, etwas Druck von ihm zu nehmen?

    Ansonsten kenne ich auch einige Frauen, die sehr lange gar keinen Orgasmus bekommen haben, woran das liegt ist wahrscheinlich sehr unterschiedlich. Auch kenne ich viele Frauen, die, gerade als sie jünger waren, Orgasmen vorgespielt haben.

    Ich kann ihn nicht einschätzen aber ich würde vermutlich irgendwann darüber sprechen, weil es merklich ist, dass dich das Thema sehr belastet. Ich denke, alleine diese Sorgen hemmen bei dir, dass du dich jetzt richtig fallen lassen kannst.
    Vielleicht schaffst du es, das Thema entspannt anzusprechen, ohne großes TamTam, vielleicht mit dem Hinweis, dass solche Situationen sehr häufig bei anderen Paaren vorkommen und du einfach sehr unsicher warst und es überhaupt nicht daran liegt, dass du den Sex nicht mit ihm magst. Es wird für ihn sicher erst mal schwer sein aber im besten Fall schaffst du es ihm nachvollziehbar zu machen, wie viel Druck es auch für Frauen gibt, "eine gute Liebhaberin" zu sein und dass du einfach alles richtig machen wolltest. Aber das in Zukunft eben nicht mehr so möchtest.
    Ihr braucht keine Angst zu haben, es gibt keinen Boden.

  7. #6
    Verleger Avatar von LukeHB
    Registriert seit
    10.04.2014
    Ort
    HB
    Beiträge
    5.076
    Danke
    1.426
    3.060 mal in 1.932 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von Steinchen.im.Schuh Beitrag anzeigen
    ... gibt es zumindest viele Statistiken, die besagen, dass mehr als die Hälfte der Frauen so keinen Orgasmus erreichen und das somit sehr normal ist.
    So ist es.

    Muss es denn jedes mal sein? Lass es doch "ausschleichen", also immer weniger werden. Irgendwann ist dann die Lüge zu Ende.
    Orthographie, Grammatik und Interpunktion sind keine Spielwiese für Individualisten!

    "Warum passieren mir immer Sachen, die sonst nur dämlichen Menschen passieren?" (Homer J. Simpson)

  8. #7
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    14.02.2020
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Wenn ich es mir selbst mache komme ich eigentlich immer, aber eben nur klitoral. Das geht aber genauso wenn er Hand anlegt, auch während dem Sex (ist auch schon vorgekommen).

  9. #8
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    14.02.2020
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Mir fehlt auch ohne Orgasmus nichts beim Sex. Ab und zu komme ich anders trotzdem zum Ende und das fühlt sich im endeffekt nicht erfüllender an als ohne. Das mit dem ausschleichen habe ich schon probiert. Er macht aber so lange weiter, bis ich "tatsächlich einen Orgasmus hatte" auch wenn ich ihm noch so oft sage, dass ich das nicht unbedingt brauche um glücklich zu sein...

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unterstützen oder Meinung sagen?
    Von MindMess im Forum Familie & Erziehung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.10.2019, 12:54
  2. Bewerbung BPolizei - Sagen oder doch nicht sagen..
    Von Joboo im Forum Beruflicher Erfolg
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.08.2018, 22:17
  3. Gewissensbisse nach Meinung sagen oder Zivilcourage
    Von Metalmania im Forum Minderwertigkeitsgefühle
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.08.2016, 09:16
  4. Nicht alles sagen können?
    Von Luminae im Forum Depression
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.04.2011, 20:57

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •