Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 14

Thema: Perfektionismus

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    21.02.2019
    Beiträge
    25
    Danke
    7
    25 mal in 9 Beiträgen bedankt

    Standard Perfektionismus

    Hallo an alle !

    Ih möchte mich hier kurz vorstellen : Ich bin weiblich, 57 Jahre alt und arbeite als Beratungslehrerin. Habe selbst unter einem Burnout Syndrom und Panikattacken gelitten und fühle mich jetzt aber seit Jahren schon wieder gefestigt. Meine Erfahrung und meine Fragen möchte ich hier gerne einbringen.
    lg here4u

    Mich würde folgendes interessieren. Wieweit kann Perfektionismus gehen ? Kann er das alltägliche Leben behindern ? Woher kommt es, immer perfekt sein zu wollen ?
    Geändert von here4u (23.02.2019 um 14:12 Uhr)

  2. #2
    Schreibkraft
    Registriert seit
    10.02.2016
    Ort
    in der Nähe von Stuttgart
    Beiträge
    134
    Danke
    30
    58 mal in 39 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallole ,

    ich finde ja man muß nicht perfekt sein . Perfektsein heißt immer und überall alles richtig machen , aber was ist schon richtig . Das empfindet doch auch jeder anders . Man stellt da Ansprüche an sich , die krank machen können .
    Und perfekte Menschen werden nicht unbedingt gemocht , man spricht sogar abfällig über sie , natürlich immer hinter dem Rücken . Ganz natürlich sein und mal alle gerade sein lassen , das ist viel besser .
    Leben und leben lassen und immer schön auf sein Bauchgefühl hören . Siehe mal , ich bin 74 Jahre alt , war nie perfekt , wollte es auch garnicht sein , aber ich bin eine glückliche erfüllte Frau .

  3. #3
    Verleger Avatar von Mirjam
    Registriert seit
    22.06.2015
    Beiträge
    5.616
    Danke
    3.414
    2.692 mal in 1.861 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von here4u Beitrag anzeigen
    Woher kommt es, immer perfekt sein zu wollen ?
    Ein paar Gedanken hierzu:

    Mein Therapeut hat mal gemeint, dass es viel mit unserer Gesellschaft zu tun hat. Wir werden von klein auf zu leistungsfähigen und leistungsorientierten Staatsbürgern erzogen, um den größtmöglichen Nutzen von uns zu haben.

    Weiterhin kann es mit dem Elternhaus zu tun haben, wenn man nicht um seiner selbst Willen geliebt wird (bei mir war das so).

    Die meisten Perfektionisten versuchen hierüber ihren Selbstwert zu steigern.

  4. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Mirjam für den sinnvollen Beitrag:

    Malembe (23.02.2019)

  5. #4
    Verleger Avatar von Fentanyl
    Registriert seit
    05.10.2012
    Beiträge
    3.564
    Danke
    653
    1.038 mal in 770 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo und herzlich willkommen!

    Vielleicht hat es was mit einer narzisstischen Mutter zu tun (gibt es hier auch gerade einen Strang - aktuell)...?
    Einzelkinder oder Erstgeborene neigen ebenso zum Perfektionismus, einfach, weil es meist von ihnen "erwartet" wurde.

    Ich vermute, die Familie spielt da noch eine größere Rolle, als die Gesellschaft- allerdings geht es dort dann damit weiter...
    Born in Tragic Kingdom

    Alles Seltene für die Seltenen *Nietzsche

    Be yourself no matter what they say.

  6. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Fentanyl für den sinnvollen Beitrag:

    Blase (24.02.2019)

  7. #5
    Verleger Avatar von cats50
    Registriert seit
    06.02.2016
    Beiträge
    4.381
    Danke
    396
    577 mal in 425 Beiträgen bedankt

    Standard

    Perfekt sein,auf gar keinen Fall auch nur den minimalsten Fehler machen dürfen gehört zu den Kriterien um mir geliebt werden zu verdienen.
    Nicht perfekt sein führt zu Kritik,Hohn und Spott,abgelehnt werden. Wenn ich etwas nicht sofort im allerersten Versuch absolut perfekt
    kann lasse ich es besser gleich so habe ich es gelernt.
    Mein Perfektionismus behindert mein Leben enorm weil die Angst vor Fehlern,die Angst enttarnt zu werden mich lähmt.
    Klar kann ich versuchen
    weniger egoistisch zu denken.
    Ich weiß nur nicht
    was ich davon habe ?

  8. Der folgende Benutzer bedankte sich bei cats50 für den sinnvollen Beitrag:

    here4u (24.02.2019)

  9. #6
    Bestseller Autor
    Registriert seit
    01.03.2014
    Ort
    irgendwo in Hessen
    Beiträge
    1.936
    Danke
    959
    922 mal in 643 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von here4u Beitrag anzeigen
    Mich würde folgendes interessieren. Wieweit kann Perfektionismus gehen ? Kann er das alltägliche Leben behindern ? Woher kommt es, immer perfekt sein zu wollen ?
    Die Antwort der ersten zwei Fragen kann man so zusammenfassen: Perfektionismus kann so weit gehen, dass er das alltägliche Leben behindert.
    Woher der Drang nach Perfektionismus kommt, würde ich wie Fentanyl beantworten. Erwartungshaltung spielt dabei ein größere Rolle.

  10. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Blase für den sinnvollen Beitrag:

    Circe_ (24.02.2019)

  11. #7
    Gesperrt
    Registriert seit
    02.12.2018
    Beiträge
    393
    Danke
    303
    193 mal in 132 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ich kenne einige Menschen, die sehr perfektionistisch sind und teilweise auch gewisse Zwänge haben bzw. Zwangshandlungen vollziehen (müssen).
    Was ich von ihnen, ihrem Elternhaus weiß, lässt mich schlussfolgern, dass die Ursache das Elternhaus und die Erziehung ist. Zumindest bei den Perfektionisten, die ich kenne bzw. im Laufe meines Lebens kennen gelernt habe.

  12. #8
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    21.02.2019
    Beiträge
    25
    Danke
    7
    25 mal in 9 Beiträgen bedankt

    Standard

    Warum ich frage : Im Gespräch mit meiner Tochter hat sie mir erklärt, dass sie immer schon - auch in der Schule- das Gefühl hatte, dass alles was sie leistet nicht ihr Verdienst sei. Sie sagt sich immer, es sei Zufall, dass es geglückt sei und irgendwann werden die anderen draufkommen, dass sie nicht perfekt sei. Wenn sie eine Arbeit vor sich hat, muss diese zuerst exakt geplant sein, um überhaupt damit anzufangen und wenn es dann nicht so klappt, wie sie will, gibt sie auf. Dabei hat sie erfolgreich alle Prüfungen bestanden, ist jetzt Bachelor of Arts und arbeitet in einer Werbeagentur. Meine Rolle war vor allem immer, mit ihr Organisatorisches zu klären, damit sie den Faden nicht verliert.Diese Hilfe war für sie aber auch wichtig. Jetzt, da sie auf sich alleine gestellt ist, kann es schon passieren, dass sie völlig überfordert ist, wenn zum Beispiel der Hausumbau auf sie zukommt. Sie kann ganz schwer Dinge nur auf sich zukommen lassen. Ihr Partner ist zwar eine große Hilfe, aber ich frage mich woher dieser Perfektionismus kommt. Wir Eltern haben sie sicher nie nur anhand ihrer Leistung geliebt, im Gegenteil. Die hohen Ziele hat sie sich immer selbst gesteckt und ist manchmal auch regelrecht daran verzweifelt. Hat dann aber alles mit Bravour gemeistert. Leider ist sie aber nie richtig zufrieden damit.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Perfektionismus
    Von Johann242 im Forum Zwänge
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.06.2016, 21:19
  2. Perfektionismus
    Von Fritz67 im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.09.2013, 14:38
  3. Perfektionismus
    Von SalatGurke im Forum Selbstbewusstsein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.09.2013, 08:37
  4. Perfektionismus
    Von Junge im Forum Depression
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.11.2010, 21:55
  5. Perfektionismus
    Von andy12 im Forum Ängste
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 23.11.2009, 17:04

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •