Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 10

Thema: Prophezeiung einer Schamanin

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    20.07.2019
    Beiträge
    15
    Danke
    0
    6 mal in 6 Beiträgen bedankt

    Standard Prophezeiung einer Schamanin

    Hallo,
    ich habe mich hier angemeldet, weil ich mir Rat erhoffe.
    Vor fünf Jahren besuchte ich zum ersten Mal in meinem Leben eine Schamanin. Eine entfernte Bekannte hatte sie mir empfohlen, weil sie bei ihr Hilfe bei psychischen Problemen gefunden hatte. Ich hatte kein konkretes Problem. Zu meinem Verhältnis zum Spirituellen: Meine Mutter hat eine starke Zwangsstörung und geht seit ich zehn Jahre alt bin in eine besonders strenge Freikirche. Das Christentum in dieser Form ist mir zuwider. Ich glaube nicht an Übernatürliches, aber bin auch nicht immer frei von Aberglauben.
    Als ich die Schamanin besuchte, war ich vor allem neugierig, jedoch abgeneigt, zu glauben, was sie sagen würde.
    Die Schamanin war Mitte 50, sehr sympathisch, charismatisch und zugewandt. Ich fühlte mich in ihrer Gegenwart wohl. Sie sagte als erstes, sie hätte bereits Informationen von der Geisterwelt über mich erfahren (zu dem Zeitpunkt hatte ich ihr noch nichts von mir erzählt): Ein mir sehr nahe stehender Mensch sei vor Kurzem gestorben und in meiner Kindheit sei etwas sehr Schreckliches passiert. Ich überlegte. Mein Großvater war vor über einem Jahr gestorben, aber ich hatte ihn nicht oft gesehen und wenn, dann saß er mit Bier vorm Fernseher. Nur kurz vor seinem Krebstod erzählte er mir auf ein Mal ganz viel aus seinem Leben. Insgesamt fand ich ihn immer lustig und locker, was andere meiner Familienmitglieder nicht sind. Was Schlimmeres als die Trennung meiner Eltern, als ich zehn war, fiel mir aus meiner Kindheit nicht ein. Meine Mutter hatte mal den Verdacht geäußert, dass mein Vater mich missbraucht haben könnte, aber meine Mutter ist generell extrem unsicher und ängstlich und ich erinnere mich an nichts dergleichen und habe auch nicht ein entsprechendes Gefühl. Die Schamanin konzentrierte sich auf meinen Opa und behauptete, mit ihn in Trance zu reden und gab mir Aufgaben mit (u.a. eine Woche lang eine Kerze für ihn anzünden). Ich machte die Aufgaben erst gar nicht, manche machte ich halbherzig und aus Aberglauben später.
    Dann sprachen wir über meinen Kinderwunsch - mein Freund und ich versuchten seit einem halben Jahr schwanger zu werden. Sie trommelte sich wieder in Trance (so machen das Schamanen wohl, um Kontakt zur angeblichen Geisterwelt aufzunehmen) und behauptete, die Seele bereits gesehen zu haben. Sie sagte mir, ich würde in einem Jahr schwanger sein.
    Am Ende erzählte sie mir noch, dass die entfernte Bekannte, die die Empfehlung ausgesprochen hatte, schwanger war, als sie zu ihr kam und sie hätte ihr Kind fast verloren. Es klang so, als verstand die Schamanin sich als Retterin des Kindes.
    Drei Monate später wurde ich schwanger und dachte: Ha, die Schamanin hatte Unrecht!
    Doch dann war es ein sehr früher Abgang.
    Und auf den Monat genau ein Jahr nach meinem Besuch bei der Schamanin wurde ich dann “richtig“ schwanger. Ich informierte sie sofort und war überrascht und belustigt über das Eintreffen ihrer Prophezeiung. Im Laufe der Schwangerschaft besuchte ich sie ein weiteres Mal. Sie machte eine Seelenrückholung, bei der ich mich längere Zeit auf den Rücken legen musste, was in meinem Stadium der Schwangerschaft bereits unangenehm war. Sie fand es aber wichtiger, dass ich auf dem Rücken lag. Irgendwie missfiel mir diese Missachtung meines Wohlempfindens.
    Außerdem suchte sie in Trance nach Krafttieren für meinen Freund, das Ungeborene und mich. Mein Freund (übergewichtig) bekam einen Elefanten, unser Sohn einen Fuchs (was ich auch naheliegend für ein Kind fand) und ich einen Delfin (ich glaube, sie schätze mich sehr schüchtern und sensibel ein).
    Als ich ihr vom Missbrauchs-Verdacht meiner Mutter erzählte, war ihre Antwort: Ja, die Bulimie spricht dafür. (Ich hatte in meiner Jugend starke Bulimie, die mit meiner zwangsgestörten, blockierten, sektiererischen Mutter zusammenhing. Als ich mit 18 von zuhause auszog, war die Bulimie von heute auf morgen weg. Mit irgendeinem Missbrauch hatte das meiner Meinung nach nichts zu tun. Aber ich vermittelte der Schamanin immer den Eindruck, ihr zu glauben, weil ich nicht unangenehm kritisch rüberkommen wollte.)
    Außerdem erzählte ich ihr davon, dass mein Vater, als er Anfang 20 war, mit seiner eigenen Mutter über mehrere Jahre Sex gehabt hatte. Es gab eine Zeit, da “beichtete“ mein Vater das selber unseren Verwandten. Es kam dadurch damals unter anderem zur Scheidung meiner Eltern, aber auch zu anderen Konflikten. Mein Vater heiratete neu und vor seiner jetzigen Frau verbirgt er diese Geschichte. Auch mir und meinen Geschwistern gegenüber leugnet er sie heutzutage. Er behauptet, unsere Mutter hätte sie sich ausgedacht. Was ich jedenfalls interessant fand: Auch die Schamanin meinte sowas wie: Ja, dann hat deine Mutter sich das wohl ausgedacht.
    In diesem Punkt lag sie also definitiv falsch mit ihrer Intuition.
    Ich bekam bei diesem zweiten Besuch wieder Aufgaben mit, die ich nicht oder erst später und halbherzig machte.
    Dann, zweieinhalb Jahre später, versuchten wir bereits seit anderthalb Jahren ein Geschwisterkind zu zeugen. Ich dachte wieder an die Schamanin und rief sie an. Ich erzählte ihr, dass es mit der Schwangerschaft nicht klappen wollte und dass ich mir von ihr Rat erhoffte. Im Prinzip war klar, dass ich wieder eine Weissagung wollte. Zu dem Zeitpunkt war ich so nervös, was den Kinderwunsch anging, dass ich bereit war, etwas zu glauben und zu hoffen, was ich eigentlich für Humbug hielt.
    Die Sitzung bei ihr verlief so, dass ich ihr erzählte, dass bei mir ein Uterus Unicornis (ich nannte es “halbe Gebärmutter“) festgestellt wurde. Sie trommelte sich wie immer in Trance. Mitten in der Trance stoppte sie, sah mich an und fragte, was meine Frage sei. Ich war etwas überrumpelt und sagte: Werden wir ein zweites Kind bekommen?
    Als sie fertig war, sagte sie, die Geister würden dringend von einer weiteren Schwangerschaft abraten, unser Sohn sei begabt, müsse spirituell und künstlerisch gefördert werden und solle deswegen ein Einzelkind bleiben. Wir sollten ab jetzt verhüten, ich würde bei einer erneuten Schwangerschaft sterben und es wäre doch schrecklich, wenn unser Sohn ohne Mutter aufwachsen müsste. Ohnehin sei es sehr unwahrscheinlich, dass ich erneut schwanger würde, doch wenn, sollte ich sie kontaktieren, damit sie das Unheil abwenden könnte. Ich sagte ihr, wir hatten vorgehabt, als nächstes eine Kinderwunschklinik aufzusuchen, und sie sagte, wir sollten das nicht tun, das sei so viel Stress. Insgesamt hatte ich das Gefühl, dass sie selber Erfahrung mit unerfülltem Kinderwunsch hatte, sie erzählte mal, dass so ein Progesteron-ähnliches Naturpräparat Fehlgeburten abwenden könnte und wie schrecklich Fehlgeburten seien. Ich weiß nicht, ob sie Kinder hat, ich traute mich nie zu fragen.
    Sie sagte noch, dass sie in der Nacht, als bei mir die Wehen bei der Geburt unseres Sohnes einsetzten, nachts aufgewacht sei und von den Geistern empfangen habe, dass sie dringend für uns beten solle, weil mein Ungeborenes und ich in großer Gefahr schwebten. Nach ihren Gebeten kam meine SMS: Die Geburt geht los. Sie behauptet, uns gerettet zu haben.
    Am Ende dieser Sitzung sagte sie noch, ihr Honorar sei aufgrund gestiegener Raummietkosten jetzt nicht mehr 100, sondern 150 Euro. Natürlich könnte ich den alten Preis bezahlen, wenn ich es mir sonst nicht leisten könnte. Sie weiß, dass ich ein Lehrergehalt bekomme, also war es mir unangenehm und ich zahlte 150 Euro.
    Nach dieser Sitzung nahm ich keinen weiteren Kontakt zu ihr auf.
    Wir begannen eine künstliche Befruchtung, weil mein Freund keine Spermien mehr hatte. Der dritte Versuch klappte, etwa ein halbes Jahr nach meinem letzten Besuch bei der Schamanin. In etwas mehr als drei Monaten soll die Entbindung sein. Seit einigen Wochen muss ich liegen, weil es Frühgeburtsbestrebungen gibt.
    Immer wieder denke ich an die Schamanin. Ich komme einfach nicht los von ihr. Ich glaube eigentlich nicht an Übernatürliches, und trotzdem verunsichern mich ihre Worte nachhaltig sehr. Ich wünschte, ich hätte sie nie getroffen. Ich kann mir vorstellen, dass es auch Menschen, die mal, aus Spaß, zu einem Wahrsager gehen, so geht. Wie kann ich mich davon lösen? Hat jemand nüchterne Worte parat? Soll ich mich noch mal mit ihr im Kontakt setzen, um... ja, um was? Ihr wütend meine Meinung sagen? Sie um Gebete bitten? Soll ich die entfernte Bekannte kontaktieren und fragen, was ihre genauen Erfahrungen mit der Schamanin damals waren? Ob sie ihr Kind wirklich fast verloren hätte oder ob das nur die Schamanin behauptet hatte?
    Vielen Dank fürs Lesen!

  2. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Gilliane für den sinnvollen Beitrag:

    CannibalCat89 (11.08.2019)

  3. #2
    Verleger Avatar von Mirjam
    Registriert seit
    22.06.2015
    Beiträge
    6.952
    Danke
    4.469
    3.586 mal in 2.435 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ich würde an deiner Stelle in dem Stadium der (schwierigen) Schwangerschaft keinen Kontakt aufnehmen (ich selbst musste während meiner 2. Schwangerschaft auch lange liegen). Alles, was Stress bedeutet, würde ich vermeiden.

    Mach es dir im Rahmen der aktuellen Möglichkeiten so schön wie möglich: Bücher lesen....entspannendes Körperöl.....

    Alles Gute für euch.

  4. #3
    Verleger Avatar von cats50
    Registriert seit
    06.02.2016
    Beiträge
    6.553
    Danke
    449
    735 mal in 547 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ich bin seit ein paar Jahren in der Esoterikszene unterwegs und glaube daran. Allerdings muß ich ganz klar sagen es gibt in diesem Bereich eine
    Menge Spinner und Scharlatane die nur darauf aus sind ihre Klienten auszunehmen.
    Was die Schamanin da mit dir abgezogen hat halte ich für hochgradig unseriös und absolut verantwortungslos.
    Ich kann dir nur raten dich von dieser Frau fern zu halten. Man gerät sehr leicht in eine emotionale Abhängigkeit.
    Pass auf dich auf. Alles Gute.
    Klar kann ich versuchen
    weniger egoistisch zu denken.
    Ich weiß nur nicht
    was ich davon habe ?

  5. Die folgenden 4 Benutzer bedankten sich bei cats50 für den sinnvollen Beitrag:

    GrayBear (21.07.2019),Leave (24.07.2019),Pullus (20.07.2019)

  6. #4
    Schreiberling
    Registriert seit
    16.11.2014
    Beiträge
    378
    Danke
    24
    145 mal in 110 Beiträgen bedankt

    Standard

    Es ist wirklich die Frage, ob es stimmt, was sie behauptet.
    Wenn du denkst, das, was sie tut, funktioniert tatsächlich, wirst du wohl kaum gedanklich davon loskommen.

    Erstmal sind das ein wenig viel Superkräfte.

    Sie kann also auch die Zukunft beeinflussen, sie vorhersagen sowie dich "retten" von da, wo sie ist. Wieso sollte sie dich dann von bestimmten Dingen abhalten müssen? Da sie sowieso Einfluss auf das alles hat,
    könnte sie dich doch einfach wieder "retten".

    Ein mir sehr nahe stehender Mensch sei vor Kurzem gestorben und in meiner Kindheit sei etwas sehr Schreckliches passiert.
    Erstmal ist das rein statistisch alles sehr wahrscheinlich. Das nennt man auch "cold reading";
    Noch dazu ist das Wort "schlimm" wieder eine Frage der Interpretation, und damit auch offen für "Vorhersagen". Wieso hat sie nicht gleich gesagt, was es war? Warum so waage Umschreibungen, und dann wieder so konkrete Worte? Es fehlt einfach die Konsistenz.
    Ebenso sind weder "nahestehend" noch "vor kurzem" besonders konkret.
    Der Satz im Zitat passt auf jeden Menschen, besonders wenn dieser an das glauben will, was er da hört.

    Am Ende dieser Sitzung sagte sie noch, ihr Honorar sei aufgrund gestiegener Raummietkosten jetzt nicht mehr 100, sondern 150 Euro. Natürlich könnte ich den alten Preis bezahlen, wenn ich es mir sonst nicht leisten könnte. Sie weiß, dass ich ein Lehrergehalt bekomme, also war es mir unangenehm und ich zahlte 150 Euro.
    Das ist auch kein gutes Zeichen. Noch dazu sind "raummietkosten" fast das einzige, was du mit bloßen Auge nicht erkennen kannst. "Renovierung" wäre wieder leicht zu überprüfen, aber natürlich ist es etwas, dass du nicht beweisen kannst, außerdem macht sie das seit Jahren, täglich, bei mehreren Menschen und weiss genau, wann und wie sie die höheren Kosten ins Spiel bringen kann. 150 statt 100 sind außerdem eine Steigerung von 50%; ist die Raummiete wirklich so viel höher als vorher? Das ist extrem unwahrscheinlich, eigentlich unmöglich, selbst in München oder Hamburg.

    Warum sollte sie außerdem diese Option erwähnen, dass du weiterhin den normalen Preis zahlen kannst? Wenn das eine Möglichkeit wäre, würde sie es nicht erwähnen, ganz einfach. Aber weil es (falls sie eine Betrügerin ist) zu 95% ihr Job ist, das Gegenüber zu manipulieren, weiss sie ganz genau, wer unter welchen Umständen das Geld zahlen wird, und wer nicht. Ich nehme an, diese Sitzung an der sie hinterher nach dem 50% teureren Preis frage, war eine besonders emotionale und wichtige für dich.

    Drei Monate später wurde ich schwanger und dachte: Ha, die Schamanin hatte Unrecht!
    Doch dann war es ein sehr früher Abgang.
    Warum erwähnt sie eine so wichtige Information nicht?
    Sind die geister selbst etwas wortkarg und erwähnen eine abgebrochene Schwangerschaft nicht?

    Als sie fertig war, sagte sie, die Geister würden dringend von einer weiteren Schwangerschaft abraten, unser Sohn sei begabt, müsse spirituell und künstlerisch gefördert werden und solle deswegen ein Einzelkind bleiben.
    Gehen wir davon aus, dass das alles wahr ist. In dem Fall kann man beruhigt feststellen, dass die Geister lediglich "dringend davon abgeraten" haben. Du wurdest nicht gewarnt und es gab keine katastrophalen Konsequenzen in der Prophezeihung. Auch interessant, wie wissenschaftlich, fast medizinisch sich diese Geister ausdrücken. "Ich würde davon abraten"

    Wir sollten ab jetzt verhüten, ich würde bei einer erneuten Schwangerschaft sterben und es wäre doch schrecklich, wenn unser Sohn ohne Mutter aufwachsen müsste.
    Entschuldige, das hatte ich vergessen. Also doch harte Konsequenzen. Sieh es mal so, wenn du wirklich stirbst, dann stimmt es, was sie sagt, und du wirst so ein Geist, der dann über sie mit anderen reden kann.

    Ich habe nicht den Eindruck, dass du sehr an dieser ganzen Idee festhälst. Dein Ego wird also keine größeren Schäden davontragen, wenn du dir klarmachst, dass du an eine Lüge geglaubt und sogar Geld dafür bezahlt hast. Es ist davon auszugehen, dass sie eine Betrügerin ist. Ich rate dringend davon ab, sie weiter aufzusuchen.

    Auch dass du so viel persönliches mit ihr besprochen hast, wird ihr total in die Karten gespielt haben und ist mehr als alles andere der Grund, weshalb die Geschichte dir so viel durch den Kopf geht. Da wird wohl jemand, auch weil es um Geld ging und um Manipulation, extrem gut zugehört haben. Vielleicht fehlt dir genau das (bin ich ein Wahrsager?)

    Ansonsten empfehle ich dir, mal "cold reading" zu googlen; du wirst hier nicht alles aufgeschrieben haben und kannst dich selbst besser erinnern, wieviel dieser Gespräche darauf passen könnte.

    Alles gute für dich und deine Kinder

  7. Die folgenden 2 Benutzer bedankten sich bei Bogart für den sinnvollen Beitrag:

    GrayBear (21.07.2019)

  8. #5
    Neuling
    Registriert seit
    11.12.2016
    Ort
    Im Süden
    Beiträge
    45
    Danke
    12
    37 mal in 20 Beiträgen bedankt

    Standard

    @Bogart hat es gut geschrieben. Diese Technik des "cold-reading" kann man lernen. Wenn man die "Vorhersagen" nur weit genug fasst, treffen sie sehr wahrscheinlich auf die meisten Menschen zu. Wer hatte kein schlimmes Ereignis in der Kindheit und wer hat, ab einem gewissen Alter nicht schon Menschen verloren? Und dann wird der Preis "nachverhandelt", aber natürlich nicht, weil sie einfach mehr Geld will, sondern weil es "notwendig" ist. Das ist so durchsichtig und vorhersehbar, dass einem so viel Unverschämtheit schon fast Bewunderung abringen muss.

    Wie Du Dich von dieser Scharlatanin lösen kannst? In dem Du Deinen Verstand nutzt und Dir über eine Eigenheit des menschlichen Geistes im Klaren wirst: wir suchen ständig nach einer Bedeutung in unserem Leben. Alles, was "Sinn macht", wird gerne angenommen, weil es unsere Angst mindert. Ein Blitz wurde in Urzeiten zu einem Fingerzeig der Götter, weil er die Existenz eines Gottes nahe legte und damit so viele weitere Erklärungen für das Unerklärliche möglich machte. Du willst einer Schamanin glauben, weil auch dies einige Deiner "weißen Flecken" auf Deinem Weg scheinbar fassbarer macht. Sie hat es vorhergesagt, also bedeutet ein "Treffer", dass alles andere auch stimmt? Eine gewagte Annahme. Du WILLST, dass es stimmt, was sie sagt. Aber warum? Ja, es gibt immer wieder verwunderliche Vorhersagen, seltsame Zufälle und noch so manches, wofür es noch keine Erklärungen gibt. Aber dabei soll Trommeln hilfreich sein?! Echt?

    Mich hat einmal jemand gefragt, ob ich ein Mensch bin, der vorneweg geht, oder der lieber hinterher läuft. Zu welchen von beiden gehörst Du? Auch das ist ein Teil Deiner Wahrheit. Das ist nicht schlimm und nicht verwerflich. "Dr. Wonderman´s Tinktur für alle Gebrechen" gibt es heute immer noch, nur ist die Verpackung eine andere und sie wird auch "virtuell" verabreicht. Kein Nachweis, keine einklagbare Eigenschaft, einfach und genial ... für den Verkäufer und die Schamanin. Nur Dein Wunschdenken bindet Dich an diesen "Rauch um nichts". Muss da nicht doch irgendwas sein? Ja, da ist was: 150,-€ weniger in Deinem Geldbeutel und das wofür? Für Deine inner Not, Deine Ungewissheit, Deine Unsicherheit und Deine Verwirrung? Eine Schamanin, die das bewirkt, kann mir gerne gestohlen bleiben, aber so richtig! Mich haben 15min bei einer solchen Dame 100,-€ gekostet, weil sie mir angeraten hat, meine Mutter gedanklich in blaues und heilendes Licht zu tauchen. Meine Mutter mag "blau" nicht.

    "Wir helfen bei den Problemen, die sie ohne uns nicht gehabt hätten". Dieser Spruch trifft nicht nur auf eine Branche zu.

    Auch ich wünsche Dir alles Gute für Dich und Deine Familie. Es mag nicht viel nützen, aber es kommt von Herzen ... und kostet ... nix
    Geändert von GrayBear (21.07.2019 um 01:11 Uhr)

  9. #6
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    20.07.2019
    Beiträge
    15
    Danke
    0
    6 mal in 6 Beiträgen bedankt

    Standard

    Guten Morgen,
    ich danke euch herzlich für eure Antworten! Ich musste manchmal schmunzeln, auch über meine eigene “Doofheit“ und fühle mich schon wesentlich befreiter.
    Mirjam, schön, Verständnis zu bekommen von einer, die auch mal in der Schwangerschaft liegen musste. Ja, ich versuche, es mir gut gehen zu lassen, das ist gerade sehr wichtig.
    Mariposa, danke für deine Worte. Wir haben uns noch nicht entschieden, aber haben ein paar Ideen... Thomas ist im Moment unser Favourit. Wäre auch ganz passend, weil es den ungläubigen Thomas gibt (wobei, der wurde ja am Ende überzeugt...).
    Cats, toll, dass du selber in der Szene unterwegs bist, und “meine“ Schamanin trotzdem kritisch siehst. Offenbar gibt es unter Menschen, die auf spirituelle Weise helfen, auch solche und solche. Vermutlich sollte diese Menschen einem gut tun, einen stärken. Und wenn sie das nicht tun, sollte man sich wohl besser fernhalten.
    Bogart, deine ausführliche Antwort hat mir sehr geholfen. Diese Nüchternheit habe ich gebraucht. Deine logischen Schlüsse sind so einleuchtend, locker und lustig und lassen mich jetzt alles entspannter sehen. Danke!
    GrayBear, danke für deine Wünsche! Der Spruch mit den Problemen trifft wirklich sehr gut zu. Und das mit den weißen Flecken und dass viele Menschen, mich eingeschlossen, so gerne nach der tieferen Bedeutung suchen, ist eine gute Erklärung für den Erfolg von Wunderheilern.
    Über “Cold reading“ werde ich mich heute mal informieren. Bin gespannt!
    Habt einen guten Tag!

  10. #7
    Gesperrt
    Registriert seit
    03.07.2019
    Ort
    - mittendrin -
    Beiträge
    13
    Danke
    33
    10 mal in 8 Beiträgen bedankt

    Standard

    Gilliane,
    vergangenes Jahr versuchte eine Schamanin mich zu ködern. Während einer Veranstaltung im Freundeskreis unterhielten wir uns länger, tauschten Nr. aus. Sie schrieb mir 'ein Gast hätte ein Energieband an mich geheftet und würde mir Energie rauben', sie schickte mir sogar ein Foto dieses Gastes. Für mich erschien es jedoch so als ob sie über meine Aufmerksamkeit mir meine Energie rauben würde und daher ging ich auf Distanz.
    Seit dem versucht sie mich zu mobben bei weiteren Treffen im Freundeskreis.

    Meiner Meinung nach kann man sich nur selbst heilen, wenn kein unmittelbarer medizinischer Eingriff nötig ist und das Ganze auf geistiger Ebene abläuft.

    Jedoch möchte ich nicht unerwähnt lassen, es gibt durchaus so etwas wie Flüche, wie eine Freundin erfahren mußte. Diese Freundin kommt aus einer hellseherischen Familie und konnte mit Hilfe diesen Fluch loswerden. (Vodoo und lateinamerikanische Schamanen können wohl solche mächtigen Rituale bewirken.)

  11. #8
    Ibwh1968
    Gast

    Standard

    Gilliane, ich hoffe für dich alles läuft gut und du hast eine gute Schwangerschaft. Alles Gute für Dich und das kleine Ungeborene!

    Jetzt zu dem ganzen Rest.
    Es läuft immer alles gleich ab, ob es nun eine Wahrsagerin oder ein Schamane ist. Als erstes ködern sie die Leute mit, ich weiß was, was ich eigentlich gar nicht wissen kann. Können sie aber doch, durch geschicktes Fragen, durch ausfragen von Menschen die sie empfohlen haben und durch geschicktes und aufmerksames Beobachten.

    Ausserdem sind diese Leute Meister im geschickten Fragen, die Antworten die man gibt weisen dann auf das eine oder andere hin. Frag mal einen Psychologen.

    Gilliane ich weiß nicht wie alt du bist, aber es gibt im Internet eine Statistik die sagt, ab welchen alter es Komplikationen geben kann. Das bedeutet das sie nach dem Wahrscheinlichkeitsprinzip arbeitet. Du bist so und so alt, dann ist die Wahrscheinlichkeit so hoch, dass du eine schwere Schwangerschaft hast oder nicht.

    Lass dich nicht ins Boxhorn jagen. Wichtig ist, das du es dir jetzt gut gehen lässt. Schwangerschaftswellness ist angesagt, lass dich verwöhnen, mit wenig Aufregung.

    Solche Leute sind wahre Statistiker.

    Für 150 EUR kann man sich ein super Stillsessel samt Kissen kaufen oder einen Caterer kommen lassen, der dir das kulinarische Essen ans Bett bringt. Oder viele, viele spannende Bücher kaufen.. Was ich damit sagen will, dein Geld kannst du für besseres ausgeben.

    Kann ich übrigens auch! Ich sage voraus, morgen wird es nicht regnen! So... und ich will kein Geld für haben...
    Geändert von Ibwh1968 (24.07.2019 um 18:05 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.07.2017, 17:14
  2. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 17.12.2013, 12:33
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.09.2013, 04:27
  4. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.01.2010, 19:27
  5. So einer bin ich!
    Von Empfindsam im Forum Neu bei Psychologieforum.de?
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.09.2009, 22:51

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •