Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Psychologie-Studenten gefragt - suche Fachbegriff / Name des Experiments

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    19.11.2019
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard Psychologie-Studenten gefragt - suche Fachbegriff / Name des Experiments

    Guten Tag,

    vor xx Jahren in den Psychologie Seminaren bzgl. Partnerwahl hatten wir mal ein Experiment besprochen, welches mir in den Grundzügen immer wieder einfällt, ich aber entscheidende Teile verwechsel, um mir das nochmal genauer anzuschauen.

    Es ging in dem Seminar um Partnerwahl.
    Die These war, dass man nach x Partnern irgendwann beim aktuellen bleibt, wenn der in seinen Eigenschaften über einen gewissen (ich meine) %-Wert der bisherigen Partner liegt, trotz des Wissens, dass es "da draußen" noch bessere Partner gibt.

    Das Ganze wurde untermalt mit einem Beispiel, bei dem Karten aus einem Stapel gezogen wurden, mit dem Ziel die höchste Karte zu besitzen. Man weiß dabei nicht, welches die nächste Karte ist und so gibt man sich irgendwann mit dem "Buben" zufrieden, obwohl man weiß oder zu wissen glaubt, dass da ja auch noch eine höhere Karte kommen kann. Ihr versteht das Prinzip?

    Ich suche nach den Fachbegriffen, um mir diese Erkenntnisse nochmal vor Augen zu führen und mich in die Thematik einzulesen. Über eure geistigen Ergüsse wäre ich euch dankbar. :-)

    Susen

  2. #2
    Schreiberling
    Registriert seit
    16.11.2014
    Beiträge
    366
    Danke
    22
    140 mal in 106 Beiträgen bedankt

    Standard

    Wenn du gut englisch sprichst, habe ich einen recht gigantischen Text/Link, den ich dir schicken kann. Ich habe da spontan nichts zu deinem Beispiel gefunden. Aber da steht die gesamte Theorie zu Beziehungen (Commitment) zusammengefasst.
    Ich kenne eine Psychologin bzw. bin mit einer zusammen, und ich will sie nicht fragen, weil ich nicht will, dass sie nächste Woche Schluss macht mit mir.
    Aber das hat sie auch nie erwähnt.

    Bestimmt hängt das vom Alter und viel von der Generation ab. Der Effekt lässt bei den Tinder-Elitepartner-Parship Leuten bestimmt nach; und je älter man ist, desto mehr trifft es zu.
    Insgesamt ziemlich depremierend. Blackjack mag ich auch nicht als Kartenspiel, als Beziehungsmodel macht mich das ziemlich traurig

  3. #3
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    19.11.2019
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von Bogart Beitrag anzeigen
    Wenn du gut englisch sprichst, habe ich einen recht gigantischen Text/Link, den ich dir schicken kann. Ich habe da spontan nichts zu deinem Beispiel gefunden. Aber da steht die gesamte Theorie zu Beziehungen (Commitment) zusammengefasst.
    Ich kenne eine Psychologin bzw. bin mit einer zusammen, und ich will sie nicht fragen, weil ich nicht will, dass sie nächste Woche Schluss macht mit mir.
    Aber das hat sie auch nie erwähnt.

    Bestimmt hängt das vom Alter und viel von der Generation ab. Der Effekt lässt bei den Tinder-Elitepartner-Parship Leuten bestimmt nach; und je älter man ist, desto mehr trifft es zu.
    Insgesamt ziemlich depremierend. Blackjack mag ich auch nicht als Kartenspiel, als Beziehungsmodel macht mich das ziemlich traurig
    Ich spreche Englisch, ob ich gut genug spreche sage ich dir, wenn du mir (gerne) den Link schickst.

    Wenn sie erst meine Nachfrage dazu benötigt, um zu erkennen, dass sie besser mit dir Schluss macht, ist sie eine schlecht Psychologin. Was willst du dann noch von ihr? ;-)

    Und ja, ich vermute, dass sich die Wissenschaft auf Grundlage neuer Voraussetzungen (Internet) diesbezüglich entwickeln wird. Im Grundsatz ging es bei meinem Gesuchten aber um Entscheidungsfindung (am Beispiel von Partnerschaften), die man auch auf andere Settings übertragen kann.

    PS: Ich überlege aber gerade, ob es nicht doch ein Soziologie Seminar war. Aber den psychologischen Bereich sollte diese Thematik ja dennoch streifen.

  4. #4
    Neuling
    Registriert seit
    29.09.2019
    Beiträge
    38
    Danke
    2
    8 mal in 7 Beiträgen bedankt

    Standard

    so gibt man sich irgendwann mit dem "Buben" zufrieden, obwohl man weiß oder zu wissen glaubt, dass da ja auch noch eine höhere Karte kommen kann. Ihr versteht das Prinzip?
    Das nennt sich "Altern". Bei Frauen kommt oft auch die sog. Torschluss-Panik hinzu. Und oder die resignative Einsicht, dass all der Aufwand beim Kennenlernen immer des nächsten Neuen Buben nicht lohnt.

Ähnliche Themen

  1. Suche Fachbegriff ...
    Von Taedium vitae im Forum Depression
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.03.2018, 14:43
  2. Studenten gesucht für Studie im Bereich Sexualforschung & klinischer Psychologie
    Von Natalie_SRH_Heidelberg im Forum Psychologieumfragen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.06.2016, 21:48
  3. Suche einen Fachbegriff
    Von Kleine-Hexe im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.07.2014, 09:21
  4. Suche psychologischen Fachbegriff
    Von Brams im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.12.2012, 09:55
  5. Hallo, suche Fachbegriff.....
    Von mixer im Forum Neu bei Psychologieforum.de?
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.04.2012, 14:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •