Hallo zusammen,

ich bin seit 2014 nach Psychose durch Ritalin krank und beziehe aktuell Erwerbsminderungsrente.

Seit 2014 klage ich über ein Druckgefühl, welches nicht weg geht. Wie eine Art Druck auf dem Kopf, welches sehr unangenehm ist.

Meine Psychiaterin sagte mir es wäre ein Überbleibsel der Psychose (Restpsychose).

Da ich noch bis 2019 Erwerbsminderungsrente bekomme frage ich mich, ob ich durch diese Einschränkung zukünftig überhaupt noch voll arbeitsfähig bin bzw. habe
ich schon überlegt mir einen GdB bescheinigen zu lassen, welches mir auch angeboten wurde, sehe aber nicht die Vorteile darin.

Meine Fragen sind daher, ob jemand auch derartige Probleme kennt und wie es sich mit der Erwerbsminderungsrente verhält? Wird am Ende der Erwerbsminderungsrente ein Test der Erwerbsfähigkeit gemacht? Was bringt mir ein GdB? Ich sehe darin nur Nachteile.

Ich hoffe ich konnte mich verständlich ausdrücken, für ein paar Antworten wäre ich sehr dankbar!

Grüße,