Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Scherbenhaufen, mehrere Baustellen, Deprimiert

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    11.07.2018
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard Scherbenhaufen, mehrere Baustellen, Deprimiert

    Guten Tag Community,

    dieses Jahr ist viel in meinem Leben geschehen. Ich habe meine Bachelorarbeit abgegeben, Bewerbungsphase,
    und dann nach einigen Wochen meinen ersten Job bekommen. Ich musste für den Job in die nächste Großstadt ziehen.
    Ich habe Wirtschaftsinformatik studiert.

    Leider ist in dieser Phase meine Beziehung zerbrochen. Wir waren drei Jahre zusammen.

    Ich war im Job teilweise unkonzentriert, hatte Schwierigkeiten.

    Dann der Schock: Kündigung in der Probezeit.
    Begrüdung: Sie können mir keine Informatiker Aufträge anbieten, und für die anderen Tätigkeiten besitze ich zuwenig BWLer Kenntnisse.
    Außerdem war ich teilweise in Gedanken versunken.

    Dies ist 2,3 nun Wochen her.

    Ich sitze hier in meiner Wohnung in einer Großstadt, in der ich mich nicht wirklich wohlfühle.

    Ich war lange nicht mehr so deprimiert und gebremst in meinem Leben.

    Es gibt mehrere Baustellen in meinem Leben, ich wollte sie hier auflisten:

    - Ich bin viel alleine. Ich habe hier keine Freunde. Zwar habe ich Freunde, aber sie sind teilweise genervt von mir, weil ich über meine Probleme/Sorgen reden möchte.

    - Ich habe Sorge das ich das Falsche studiert habe. Ich weiß nicht ob ich in diesem Bereich glücklich werde. Ich mache mir teilweise Vorwürfe, das ich Wirtschaftsinformatik studiert habe.

    - Heimweh. Ich habe jahrelang in der "Ferne" gelebt. Ich sehne mich nach Geborgenheit und nach Ankommen.

    - Beziehung. Naja Karriere ist mir nicht wichtig. Ich würde gerne eine Familie gründen, aber dafür fehlt mir der Mann. Und ich sollte doch stabiler sein.

    - Kein Job. Klar mit meinem Studium finde ich bestimmt einen Job. Ich möchte gerne gerne in meiner Heimat, aber dort wird es schwer, einen Job zu bekommen, weil es dort eher ländlich ist.


    Es sind einfach total viele Sachen zusammengekommen und ich bin ziemlich wuschig.

    Ich würde bestimmt schnell einen Job bekommen, aber schwer in meiner Heimat.

  2. #2
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.07.2018
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ich war lange nicht mehr so blockiert und gehemmt in meinem Leben.

    Ich weiß das mein Studium eigentlich vielfältige Berufsaussichten verspricht.

    Mit dem Wirtschaftlichen Bereich wird es schwierig, weil ich kaum Berufserfahrung vorweisen kann. Es ist ein harter Bereich und ich weiß nicht, ob ich dort mit zurechtkomme.

    Mit dem Informatiker Bereich. Naja ich wollte nicht als reine Programmiererin arbeiten. Naja. Und ich habe in dem Bereich auch nur Praktika absolviert.

    Ich fühle mich halt verunsichert. Wie bereits gesagt, ich bin Mitte 20. Und ich habe das Gefühl ich wäre gescheitert, bzw. ich wäre ein Versager.

  3. #3
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.07.2018
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    ich bin nur sehr angespannt und ich komme mit dieser Anspannung schlecht zurecht.
    ich habe das Gefühl ich bin gescheitert.
    es sind zuviel Dinge

Ähnliche Themen

  1. Deprimiert nach Lachanfall
    Von julii im Forum Depression
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.04.2013, 12:20
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.04.2013, 21:27
  3. Jung und deprimiert
    Von Running im Forum Depression
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.12.2012, 12:04
  4. Nur noch ein Scherbenhaufen
    Von Lebensliebe im Forum Scheidung / Trennung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.12.2011, 16:34
  5. Jeden morgen wütend und deprimiert
    Von Tanija im Forum Depression
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.11.2011, 13:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •