Seite 1 von 27 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 215

Thema: Sexuelle Dysfunktion nach Antidepressiva

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    27.02.2020
    Beiträge
    6
    Danke
    0
    1 Danke in einem Post erhalten.

    Standard Sexuelle Dysfunktion nach Antidepressiva

    Hallo,

    ich bin 22 Jahre alt und habe Sertralin verschrieben bekommen. Ich habe es nur zwei Tage genommen und danach abgesetzt wegen Erektionsstörungen und genitaler Taubheit. Nun ist es schon 4 Tage her, seitdem ich es nicht mehr nehme aber die Nebenwirkungen sind immer noch da. Nun hab ich Angst, dass es für immer so bleibt da ich viel über PSSD Syndrom gelesen habe. Ist es normal das es etwas dauert bis das wieder normal wird auch nach nur so einer kurzen Einnahmezeit?

    Viele Grüße.

  2. #2
    Neuling Avatar von Cailynn
    Registriert seit
    27.10.2019
    Beiträge
    83
    Danke
    151
    151 mal in 65 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hi Chris,

    ich würde dir ganz dringend raten (falls du das noch nicht getan hast), deinen Arzt/Psychiater davon in Kenntnis zu setzen. Ein AD einfach abzusetzen ist keine gute Idee. Ein Arzt wird dir sicher auch sagen können ob die sexuelle Störung eine Folge davon sein kann. Hast du mal in der Packungsbeilage nachgesehen?
    Ruf am besten an und mache einen Termin oder geh direkt vorbei.
    Es ist nämlich so, dass das hier kein Fachforum ist. Sprich, niemand hier ist Arzt oder Psychologe (zumindest nicht das ich wüsste) und es ist daher schwierig dir dazu was handfestes zu sagen. Vielleicht hat ja aber noch ein anderer User Erfahrungen mit Sertralin und kann dir da eher weiterhelfen als ich.
    Aber ja, AD können auch den Libido beeinflussen. Das habe ich schon öfter gehört.

    lg Cailynn

  3. #3
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    27.02.2020
    Beiträge
    6
    Danke
    0
    1 Danke in einem Post erhalten.

    Standard

    Hallo,

    ja die Nebenwirkungen stehen in der Packungsbeilage und begannen auch direkt nach der ersten Einnahme. Ich hab in zwei Wochen einen weiteren Termin bei meinem Psychiater. Ich hoffe das es bis dahin wieder weg ist. Ansonsten hab ich auch Bedenken, dass der Arzt dann meine Probleme auf die Psyche schiebt, was definitiv nicht der Fall ist.

  4. #4
    Neuling Avatar von Cailynn
    Registriert seit
    27.10.2019
    Beiträge
    83
    Danke
    151
    151 mal in 65 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von Chris21 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ja die Nebenwirkungen stehen in der Packungsbeilage und begannen auch direkt nach der ersten Einnahme. Ich hab in zwei Wochen einen weiteren Termin bei meinem Psychiater. Ich hoffe das es bis dahin wieder weg ist. Ansonsten hab ich auch Bedenken, dass der Arzt dann meine Probleme auf die Psyche schiebt, was definitiv nicht der Fall ist.
    Als Mediziner wird er sicher um die möglichen Nebenwirkungen wissen und es nicht einfach auf deine Psyche schieben. Meine Erfahrung mit AD ist, dass man gerade am Anfang Geduld haben muss. Und/Oder ein bisschen ausprobieren muss welches AD vom Körper am besten aufgenommen wird. Versuche, deine Bedenken mit dem Arzt offen zu kommunizieren weiß er/sie denn, dass du das Sertralin abgesetzt hast?

  5. #5
    Verleger
    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    2.394
    Danke
    1.036
    1.956 mal in 1.164 Beiträgen bedankt

    Standard

    Du kannst auch jederzeit zu deinem Hausarzt/deiner Hausärztin gehen, um dort abklären zu lassen, was los ist. Du musst nicht bis zum Termin mit dem Psychiater warten, wenn du nicht willst.
    Füße im Humus, Kopf im Wind, Vögel in den Haaren - Buche

  6. #6
    Verleger Avatar von Draugr
    Registriert seit
    31.12.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.427
    Danke
    731
    1.668 mal in 1.118 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ich hoffe, dass ich quasi ein Nahrungsergänzungsmittel empfehlen darf, Maca; kauf aber nicht die überteuerten Kapseln aus der Drogerie.
    Das Angenehme dieser Welt hab ich genossen,
    Die Jugendstunden sind, wie lang! wie lang! verflossen,
    April und Mai und Julius sind ferne
    Ich bin nichts mehr; ich lebe nicht mehr gerne!
    (Friedrich Hölderlin)

  7. #7
    Schreibkraft
    Registriert seit
    30.10.2018
    Beiträge
    123
    Danke
    34
    29 mal in 22 Beiträgen bedankt

    Standard

    Nach 2 Tagen kann man schon eine Errektionsstörung wahrnehmen?
    Sorry aber das kann ich nicht glauben.....

    Man muss Antidepressiva Zeit geben (es sei denn die Nebenwirkungen sind wirklich sehr akut). Das dauert mindestens 2-4 Wochen bis man ein Urteil bilden kann.
    Hat dir das dein Psychiater nicht gesagt?

  8. #8
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    27.02.2020
    Beiträge
    6
    Danke
    0
    1 Danke in einem Post erhalten.

    Standard

    Ich werde jetzt nochmal bis zum nächsten Termin meines Psychiaters warten. Doch schon nach der ersten Tablette habe ich davon die Gefühlstaubheit im Genitalbereich bekommen. Der Psychiater meinte zwar das diese Nebenwirkungen auch wieder weggehen können wenn man es länger nimmt, aber aus Angst habe ich es abgesetzt. Eine Erektion und Orgasmus ist auch grundsätzlich möglich, aber der Penis ist einfach viel unempfindlicher und demzufolge auch der Orgasmus schwach.

Seite 1 von 27 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.11.2018, 11:31
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.03.2017, 00:21
  3. Nebenwirkungen (bes. erektile Dysfunktion) trotz Absetzens von Duloxetin beta
    Von alt+strg+entf im Forum Therapie Techniken & Mittel
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.03.2016, 15:33
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.01.2015, 12:13
  5. Sexuelle Probleme nach 14 Jahren Beziehung..
    Von Gripnserve im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.10.2010, 01:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •