Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 18

Thema: Sexuellen Übergriff verarbeiten

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    10.09.2018
    Beiträge
    4
    Danke
    5
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard Sexuellen Übergriff verarbeiten

    Hallo zusammen,

    ich (26) habe mich mal entschieden hier rein zu schreiben, in der Hoffnung, dass vielleicht der/die ein oder andere ein paar Tipps oder Erfahrungswerte für meine Situation hat.
    Es geht hierbei um sexuelle Belästigung.

    Ich war vor 3 Wochen mit dem Chef (Anfang 40) meines Kampfsport-Vereins auf einer Veranstaltung, für die wir schon 1 Tag früher anreisen und in einem Hotel übernachten mussten. Er hatte zwei Zimmer reserviert, eines wurde aber spontan storniert, sodass wir uns eins teilen mussten. Auch das Bett mussten wir teilen, es waren zwei Einzelbetten, die ich auseinander stellte, aber er hat sie (als ich im Bad war) wieder zusammen geschoben, was ich allerdings viel zu spät bemerkt habe. Ich habe mir nichts dabei gedacht, weil er Frau und Kind hat und zudem eine sehr respektierte Person im Verein ist. Sehr naiv, ich weiß.. Naja nun kam es eben dazu, dass er kurz nachdem ich mich schlafen gelegt habe, angefangen hat seine Hand in meine Richtung zu bewegen. Er dachte ich schlafe, weil er, sobald ich mich bewegte, seine Hand zurückzog. Im Verlauf der Nacht berührte er verschiedene Teile meines Körpers (nicht die Brust oder Intimbereich) und hatte auch eine Zeit lang seine Hand auf meiner und streichelte meine Finger. Wenn ich es nicht mehr ausgehalten habe, habe ich so getan als würde ich mich im Schlaf bewegen. Ich war die ganze Nacht über in Schockstarre und hatte große Angst vor ihm. Am folgenden Morgen tat ich als wäre nichts gewesen, er dachte ja wie gesagt die ganze Zeit, dass ich schlafe. Es war für mich die einzige Möglichkeit den folgenden Tag zu überstehen.

    Nun ist mein Problem, dass ich meinen Sport liebe und ihn niemals wegen diesem Typen aufgeben werde, ich bin allerdings mehrmals die Woche seiner Gegenwart ausgesetzt und muss ehrlich sagen, dass es mich schon sehr belastet. Ich ekel mich wahnsinnig vor ihm und möchte ihn eigentlich nicht anschauen, muss aber mit ihm trainieren zur Zeit. Ein anderer Verein ist auch keine Option, weil es nichts vergleichbares gibt.

    Jetzt zu meiner Frage: meint ihr, dass sich meine Gefühle mit der Zeit legen und ich den Vorfall verarbeiten werde, obwohl ich stetig seiner Person und den Erinnerungen ausgesetzt bin? Hilft es darüber mit jemand Professionellem zu reden oder würde es das vielleicht nur schlimmer machen? Ich möchte das alles ehrlich gesagt nur noch vergessen, aber habe auch Angst, dass es mich vielleicht irgendwann einholt, wenn ich es jetzt verdränge..

    Ich wäre sehr dankbar für ein paar Meinungen!

  2. #2
    Bestseller Autor Avatar von Semiramis
    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    1.620
    Danke
    1.468
    876 mal in 585 Beiträgen bedankt

    Standard

    da gibt es nur anderen Verein, oder Vorfall weiter geben, wenn du beides nicht willst, dann aufhören mit Sport, so leid es mir tut, ....da musst du dich entscheiden...es kann ja noch was schlimmeres kommen.....aber wenn du es nicht stoppen willst, dann ist das dein Ding.
    Musik bringt zum Ausdruck, was sich nicht in Worte fassen läßt und doch nicht still bleiben kann.

    Victor Marie Hugo

  3. #3
    Neuling
    Registriert seit
    31.10.2019
    Beiträge
    32
    Danke
    6
    24 mal in 17 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ich glaube nicht, dass du das verdrängen und verarbeiten kannst wenn du diesen immer ekeligen Typen immer wieder siehst. Ich glaube auch, dass er wieder übergriffig werden wird wenn du ihn nicht konfrontiert und gehörig die Meinung geigst.Lass ihn nicht in dem glauben , dass du geschlafen hast. Ich verstehe, dass du in der Nacht nicht wusstest wie du reagieren solltest , du warst überrascht und geschockt, aber am besten wäre es gewesen du hättest ihn sofort auf die Finger gehauen und das Zimmer verlassen.Wenn dir das Training wichtiger ist als alles andere und nicht mit einem anderen Verein vorlieb nehmen kannst,dann weiß ich nicht viel Spaß du noch an deinem Training haben wirst? Ich finde das hat auch was mit Selbstachtung tun.

  4. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Treehouse für den sinnvollen Beitrag:

    Semiramis (02.12.2019)

  5. #4
    Nachwuchs Autor
    Registriert seit
    01.10.2016
    Beiträge
    772
    Danke
    30
    346 mal in 237 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo Tamino2,

    für mich wäre das Vertrauen in diese Person komplett dahin. Ich könnte auch mit so einem Menschen nicht mehr trainieren.

    Die Frage ist, wie Du mit diesem Vorfall umgehen möchtest. Diese Frage musst Du dir aber selbst beantworten.

    Ich kann Dir nur ein paar Möglichkeiten (und ggf. deren "Schwachpunkte") aufzeigen:

    1) Strafanzeige bei der Polizei stellen und dann auch den Sportverein darüber informieren.
    > Die Beweislage ist in der von Dir geschilderten Situation äußerst "dürftig". Natürlich möchte ich nicht, dass so ein Axxxxlxxx damit durchkommt, aber bevor Du Dich für diesen Weg entscheidest, solltest Du Dich eventuell vorher anwaltlich beraten lassen und sonst steht "Aussage gegen Aussage".....

    2) Du kannst versuchen, weiter im Verein zu trainieren, wenn Du den Trainingskontakt im körperlichen Sinne mit ihm vermeiden kannst. Das ist allerdings ein Experiment mit ungewissem Ausgang für deine Psyche.

    3) Wenn Du dich zur Kündigung entschlossen hast, könntest Du
    3.1) Die Kündigung bei ihm persönlich einreichen. Wenn er nach dem Grund frägt, könntest Du ihn entweder direkt damit konfrontieren oder ihn fragen, ob es sich das wirklich nicht vorstellen kann.
    3.2) Die Kündigung wegen "unsportlichem / unsittlichem Verhalten am <DATUM>" Dir gegenüber an den Vereinsvorstand schicken und sie bei Rückfragen direkt an den Betroffenen verweisen.
    3.3) Die Kündigung wegen "unsportlichem / unsittlichem Verhalten am <DATUM>" Dir gegenüber auch seiner Frau zukommen lassen.

    4) Du konfrontierst ihn damit direkt und stellst ihn persönlich zur Rede
    4.1) ohne Zeugen (für Dich unangenehmer)
    4.2) mit Zeugen (für ihn unangenehmer)

    5) Du könntest ja ganz "zufällig" als Freiwillige ein Projekt gegen sexuelle Gewalt gegen Frauen unterstützen oder bei einem solchen Projekt mitarbeiten und dann bei euch im Verein für dieses Projekt Spenden sammeln. Natürlich frägst Du auch ihn..... (und wartest ab, in welche Richtung sich dieses "Theaterspiel" entwickelt).....

    Vielleicht fallen Dir aber auch noch mehr Möglichkeiten ein.

    Nichts zu tun wäre irgendwo Verrat an Dir selber. Du würdest ihm damit das Gefühl geben, dass er Recht hat und mit Dir machen kann, wann und was er will. Ob das deiner Psyche auf Dauer gut tut, kann ich Dir nicht prognostizieren. Es kann ein ganz übler Bummerang werden, der im gemeinsten und ungeeignetsten aller Momente wieder bei Dir ankommt und Dich niederknüppelt. Falls Du in einer Beziehung steckst, kann so ein "Bummerang" deine Beziehung beschädigen oder zerstören oder dich bei der Suche nach einer Beziehung oder in deinem Sexualleben einschränken. Stell Dir mal vor, Du würdest jetzt in (d)einem aktuellen Partner plötzlich Ähnlichkeiten zu dem "Vorfall" feststellen, weil er sich ähnlich bewegt, verhält, wie eben dieser Sportkammerad.

    Natürlich kann es auch erst durch die professionelle Hilfe dazu kommen, dass Du plötzlich in Tränen / Panik ausbrichst, aber dort bist Du gut aufgehoben und diese Leute wissen mit so etwas umzugehen.

    Ich kann, will, werde und darf Dir die Entscheidungen nicht abnehmen oder verwehren.

    Ich kann und darf nur Möglichkeiten mit Dir diskutieren.

    Gruß
    Simon
    Ich bin kein Arzt, Therapeut oder Rechtsanwalt. Meine Postings entsprechen meiner (momentanen) Meinung zu einem Thema und können auch falsch sein. Wenn jemand etwas aus meinen Postings umsetzt / umsetzen möchte, dann ist er / sie für die Folgen selbst verantwortlich und sollte dies nur nach vorherigem Nachdenken tun.

  6. Der folgende Benutzer bedankte sich bei simonjohannes für den sinnvollen Beitrag:

    Tamino2 (Heute)

  7. #5
    Verleger
    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    2.312
    Danke
    958
    1.815 mal in 1.089 Beiträgen bedankt

    Standard

    Der Typ geht gar nicht. Das was der da abgezogen hat war ein Übergriff und er hat seine Position und deine Lage ausgenutzt, um sich dir zu nähern.

    Ich verstehe nur ein paar Dinge nicht: Wieso wurde das zweite Hotelzimmer storniert? Hat das Hotel das wegen Überbelegung gemacht oder hat er das getan? Ich habe den Eindruck, der Kerl hat da schon geplant, sich dir anzunähern.

    Ich finde auch, dass es ganz wichtig ist, dass du lernst, für dich einzustehen. Hast du schon öfter die Erfahrung machen müssen, dass Leute über deine Grenzen gehen und du dich nicht wehrst? Woher kommt das? Wie kannst du verhindern, dass du wieder in solche Situationen gerätst? Das sind Fragen, die ich mir an deiner Stelle auch stellen würde.

    Wenn du in dem Verein weiterhin trainieren willst, solltest du zusehen, dass du dem Kerl deine Grenzen aufweist. Noch ist nicht wirklich viel passiert, auch wenn es sich für dich anders anfühlt. Aber es wird viel passieren können, wenn du dich nicht schützt. Du solltest nicht mehr allein mit ihm zu irgendwelchen Wettkämpfen fahren, nicht allein mit ihm in einem Raum sein und eben auch nicht die Klappe halten, wenn er etwas tut, was dir gegen den Strich geht. Und wieso hattest du so viel Respekt oder Angst vor ihm, dass du nicht einmal gemerkt haben willst, dass der Typ die Betten wieder zusammengeschoben hat? Hast du Erfahrung damit machen müssen, dass du Ärger kriegst, wenn du dich gegen Unrecht wehrst?
    Füße im Humus, Kopf im Wind, Vögel in den Haaren - Buche

  8. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Buche für den sinnvollen Beitrag:

    Tamino2 (Heute)

  9. #6
    Verleger Avatar von LukeHB
    Registriert seit
    10.04.2014
    Ort
    HB
    Beiträge
    4.991
    Danke
    1.396
    2.986 mal in 1.892 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ich kenne ja das Verhältnis zwischen euch nicht (vorher), aber Du bist 26 und übernachtest im selben Zimmer? Ich hätte dann eben woanders gebucht, bzw. wenn das Hotel die Reservierung streicht müssen die was suchen und die Mehrkosten übernehmen.

    Ich bin aus dem Alter raus mir ein Zimmer zu teilen.
    Orthographie, Grammatik und Interpunktion sind keine Spielwiese für Individualisten!

    "Warum passieren mir immer Sachen, die sonst nur dämlichen Menschen passieren?" (Homer J. Simpson)

  10. #7
    Neuling Avatar von Cailynn
    Registriert seit
    27.10.2019
    Beiträge
    31
    Danke
    61
    38 mal in 23 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von LukeHB Beitrag anzeigen
    Ich kenne ja das Verhältnis zwischen euch nicht (vorher), aber Du bist 26 und übernachtest im selben Zimmer? Ich hätte dann eben woanders gebucht, bzw. wenn das Hotel die Reservierung streicht müssen die was suchen und die Mehrkosten übernehmen.

    Ich bin aus dem Alter raus mir ein Zimmer zu teilen.
    Lieber Luke,

    du weißt ich mag dich aber ich habe die Befürchtung das deine Worte bei der TE Schuldgefühle auslösen könnten. Und das ist bei Opfern von sexuellen Übergriffen natürlich nicht sehr hilfreich. Ich hoffe du nimmst mir das nicht übel, ich kenne es nur von mir selbst. Diese Gedanken a la "Was wäre wenn, hätte ich nur dies und das...". Es bringt nichts. Es ist passiert und jetzt muss sie irgendwie damit umgehen.
    Leider funktioniert man in so einer Situation nicht immer rational und logisch. Wenn Menschen sich bedrängt fühlen reagieren sie unterschiedlich... Tamino ist in Schockstarre gefallen und hat sich unwissend gestellt um heil aus der Situation raus zu kommen. Ich verstehe sie gut, ich habe mich genauso verhalten.
    Andere wären vielleicht aufgespungen und hätten sich gewehrt man handelt instinktiv und denkt nicht viel nach. Es spielt dabei auch keine Rolle ob man ein Kind, 26 oder 70 Jahre alt ist....

    Liebe Tamino,
    ich kann dir nur raten dich zu schützen und dich nach einem anderen Verein umzusehen. Wenn du die Kraft dazu hast vertraue dich einem Menschen an. Es gibt einige Beratungsstellen (alle Mitarbeiter dort haben Schweigepflicht und sind geschult), du kannst dich auch beim weißen Ring schlau machen ob eine Anzeige für dich in Frage kommt. Aber egal ob du ihn mit seinem Fehlverhalten konfrontieren willst oder lieber nicht, solltest du dich vor weiteren Übergriffen schützen. Das darfst du. Ohne schlechtes Gewissen. Und ungewollt berührt zu werden ist ein Übergriff. Egal wer das ist... ob das der Hausmeister ist, dein Onkel oder der hoch angesehene Kampfsport-Leiter.....

    lg Cailynn

  11. Die folgenden 4 Benutzer bedankten sich bei Cailynn für den sinnvollen Beitrag:

    keepcontrol (02.12.2019),Mona-Lisa (02.12.2019),Steinchen.im.Schuh (05.12.2019),Tamino2 (Heute)

  12. #8
    Verleger
    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    2.312
    Danke
    958
    1.815 mal in 1.089 Beiträgen bedankt

    Standard

    Wo ist der sexuelle Übergriff, wenn weder Brust noch Intimbereich berührt wurden?

    Der Typ hat sich falsch verhalten und ich halte ihn für einen Kotzbrocken, vor dem die TE sich schützen sollte, damit es nicht zu einem sexuellen Übergriff kommt. Aber der Übergriff bis hierhin war noch kein sexuelle Übergriff. Auch dann nicht, wenn die Motivation dahinter seine sexuelle Phantasie gewesen sein mag.
    Vor daher dürfte es auch schwierig werden, da bei der Polizei etwas zu argumentieren. Ist nicht schön für die TE, ist aber leider so. Noch ist nicht wirklich etwas passiert.
    Füße im Humus, Kopf im Wind, Vögel in den Haaren - Buche

  13. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Buche für den sinnvollen Beitrag:

    Else08/15 (02.12.2019)

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schmerzen beim Sex nach übergriff
    Von SchwarzeSeele95 im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.07.2019, 19:39
  2. Sexueller Übergriff und Gewalt
    Von Tränenleer im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.02.2019, 11:33
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.10.2018, 23:24
  4. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 06.01.2018, 16:11
  5. Vergessen und Verarbeiten
    Von Abraxas79 im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.02.2012, 18:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •