Seite 1 von 9 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 67

Thema: Sexy sein...

  1. #1
    Neuling Avatar von vicci21
    Registriert seit
    07.03.2020
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    2 mal in 2 Beiträgen bedankt

    Frage Sexy sein...

    Hallo zusammen,

    mich beschäftigt schon länger eine Sache und zwar reagiere ich komplett abgeneigt und genervt, wenn mich jemand sexy nennt oder mit mir flirten will.
    Ich hätte gerne einen Partner, aber auf Augenhöhe und nicht mit diesem ständigen Zwang für jemand besonders sexy sein zu müssen.
    Wenn mein Exfreund mir sagte, ich solle mir doch mal schöne Wäsche kaufen und anziehen, habe ich es immer als beleidigung und demütigung empfunden.
    Viele meiner Freundinnen freuen sich über sowas und fühlen sich begehrt und wohl dabei, aber ich hasse es regelrecht und es macht mich einfach traurig.
    Woran liegt das? Kennt das noch jemand?
    Finde alles ist so hypersexualisiert und ständig gehts um höher und weiter.
    Ich will einfach einen Partner mit dem ich viel unternehmen kann, lachen kann, kochen kann, Spaziergänge machen..

    Fühle mich wie ein Alien und haba auch manchmal Angst, Männern etwas falsches zu unterstellen oder sie schlecht zu machen.

    Wäre über ein paar Antworten dankbar.

    Vicci

  2. Der folgende Benutzer bedankte sich bei vicci21 für den sinnvollen Beitrag:

    ObenIstUnten (10.03.2020)

  3. #2
    Verleger Avatar von Physalis
    Registriert seit
    20.03.2011
    Ort
    Alte Bundesländer, Süd-Westen
    Beiträge
    11.403
    Danke
    1.673
    3.958 mal in 2.917 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von vicci21 Beitrag anzeigen
    Ich will einfach einen Partner mit dem ich viel unternehmen kann, lachen kann, kochen kann, Spaziergänge machen..
    Hallo vicci21,

    für die meisten Menschen gehört Sex zu einer Partnerschaft dazu. Diese zählst Du nicht mit auf.

    Dein Schwerpunkt scheint auf gemeinsamenen Unternehmungen zu liegen. Dies klingt nach einer Freundschaft.

    Vielleicht bist Du derzeit nicht bereit für eine Partnerschaft?

  4. #3
    Neuling
    Themenstarter
    Avatar von vicci21
    Registriert seit
    07.03.2020
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    2 mal in 2 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von Physalis Beitrag anzeigen
    Hallo vicci21,

    für die meisten Menschen gehört Sex zu einer Partnerschaft dazu. Diese zählst Du nicht mit auf.

    Dein Schwerpunkt scheint auf gemeinsamenen Unternehmungen zu liegen. Dies klingt nach einer Freundschaft.

    Vielleicht bist Du derzeit nicht bereit für eine Partnerschaft?
    Verfehlt komplett das Thema.
    Setze 6.

    Abgesehen davon gibt es A-Sexuelle Menschen die Beziehungen führen, sprichst du ihnen die Beziehung ab?

    Mir ging es darum, das ich nicht sexy sein will und ein Problem damit habe, wenn mich jemand sexy findet. Und ich frage mich weshalb das so ist und nicht ob Sex zu einer Beziehung gehört oder wie und welche Praktiken in einer Beziehung ausgeführt werden.

  5. Der folgende Benutzer bedankte sich bei vicci21 für den sinnvollen Beitrag:

    Stadtindianer (07.03.2020)

  6. #4
    Roman Verfasser
    Registriert seit
    12.04.2019
    Beiträge
    1.434
    Danke
    741
    1.864 mal in 985 Beiträgen bedankt

    Standard

    Vielleicht hängt es ja damit zusammen, dass das "Sexy-Finden" eine Projektion ist, die vor allem der Vorstellung desjenigen entspringt, der dich sexy findet.
    Du sprichst etwas in ihm an, verkörperst etwas für ihn, was du aber gar nicht aussendest und nicht verkörpern willst.
    Es ist eine Zuschreibung an dich, die gar nichts mit dir (und deinen Gedanken, Gefühlen, Ambitionen) zu tun hat, sondern nur mit dem, was ein anderer sich vorstellt und erwartet.
    Auf diese Weise ist man quasi "ausgeliefert" an die Phantasien eines anderen und wird zu etwas gemacht, was man nicht ist und nicht sein will.

    Ich kann das gut verstehen, mir geht es auch manchmal so. Man fühlt sich nicht wirklich wahrgenommen, sondern irgendwie übergangen. So als ob es beispielsweise nicht um einen selbst geht, sondern darum, dass irgendein Körper in reizvolle Wäsche gepackt ist. Also um den Reiz "Frauenkörper in Wäsche", und um das, was dieser Reiz im anderen auslöst, nicht um dich und deinen Körper. So als könnte es auch ruhig ein anderer sein, Hauptsache, halbwegs ansehnlich und in schöne Wäsche verpackt.

  7. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Der rote Faden für den sinnvollen Beitrag:

    ObenIstUnten (10.03.2020)

  8. #5
    Roman Verfasser Avatar von Pluto
    Registriert seit
    08.11.2016
    Beiträge
    1.063
    Danke
    1.079
    704 mal in 450 Beiträgen bedankt

    Standard

    @roter Faden: Das sind so Sachen, die keiner hören will, z.B. "sei doch mal männlicher", "sei doch mal weiblicher", "sei doch mal sexier", "zieh dir doch mal was schönes an", "iss nicht so viel", "achte mehr auf deine Figur" usw. man kann das endlos fort führen.

    @vicci: Es ist schon eine Art der Reduzierung aufs "sexy" sein. Stell dir vor, du würdest zu einem Mann sagen: hey, du bist ja sexy (oder ein geiler Typ oder etwas in der Art). Das ist tendenziell wenig wertschätzend.
    Ein Kind ohne Mutter ist eine Blume ohne Regen. Indisches Sprichwort

  9. #6
    Verleger Avatar von Steinchen.im.Schuh
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    3.102
    Danke
    1.070
    1.947 mal in 1.233 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hey Vicci,

    mir geht es ähnlich, wenn mich jemand sexy nennt, löst das erst mal ein unangenehmes Gefühl in mir aus, ich fühle mich reduziert.
    Da kommt es natürlich darauf an, wer das sagt. Bei Fremden/ kaum Bekannten finde ich es völlig unangebracht, hatte ich mit der Person Sex mag ich's meistens auch nicht. Es gibt wenige Ausnahmen, wenn ich mit einem Menschen sehr vertraut bin und ich weiß, dass dieser Person Sex nicht übermäßig wichtig ist, fand ich es manchmal okay. Einem Partner von mir habe ich auch manchmal gesagt, ich fände ihn sexy aber auch da war ich mir irgendwie unsicher, ob ich das okay finde. Ich mag auch einfach das Wort nicht, für mich klingt das so stumpf und.. ja, leidenschaftslos.
    Ihr braucht keine Angst zu haben, es gibt keinen Boden.

  10. #7
    Verleger Avatar von Draugr
    Registriert seit
    31.12.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.427
    Danke
    731
    1.668 mal in 1.118 Beiträgen bedankt

    Standard

    Dieser Logik nach, dass man sich reduziert fühlen würde, dürfte man dann doch gar keine Komplimente und kein Lob annehmen, weil man in diesem Moment eben auf jene Eigenschaft reduziert wird, "Du weißt so viel über dieses und jenes" ; "Du bist so verständnisvoll anderen Leuten gegenüber" ; "Du gehst gut mit Tieren um"; "Du machst beim Wandern nicht nach zwei Kilometern schlapp" usw. Das sind doch alles Teilaspekte, welche eben nicht die gesamte Person ausmachen, in dem Moment aber positiv hervorgehoben werden.
    Manche Leute haben ja auch damit Probleme, liegt es daran, dass sie sich selbst nicht annehmen können .

    Das Wort selbst, sexy, ist irgendwie so 80iger jahremäßig und abgedroschen , aber der Partnerin/ dem Partner gegenüber auszudrücken,dass er/ sie hübsch, heiß etc ist, so lange das nicht übertrieben praktiziert wird etc, ist doch prinzipiell schön, meiner Meinung nach . Ich denke, dass wenn man sich selbst einigermaßen akzeptiert/ annimmt, weiß wer man ist etc, dürfte das generell kein Problem darstellen, außer vielleicht noch, wenn jemand kein sexuelles Wesen ist, gibt's ja auch.
    Geändert von Draugr (08.03.2020 um 06:31 Uhr)
    Das Angenehme dieser Welt hab ich genossen,
    Die Jugendstunden sind, wie lang! wie lang! verflossen,
    April und Mai und Julius sind ferne
    Ich bin nichts mehr; ich lebe nicht mehr gerne!
    (Friedrich Hölderlin)

  11. Die folgenden 3 Benutzer bedankten sich bei Draugr für den sinnvollen Beitrag:

    Ice Frozen Sunset (09.03.2020),Mirjam (08.03.2020),mr. reineke (08.03.2020)

  12. #8
    Verleger
    Registriert seit
    01.03.2014
    Ort
    irgendwo in Hessen
    Beiträge
    2.295
    Danke
    1.168
    1.147 mal in 781 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von vicci21 Beitrag anzeigen
    Viele meiner Freundinnen freuen sich über sowas und fühlen sich begehrt und wohl dabei, aber ich hasse es regelrecht und es macht mich einfach traurig.
    Woran liegt das?
    Du wirst irgendwann mal gelernt haben, dass "sexy sein" und körperliche Attraktivität etwas entwertendes bedeutet... eine "Reduzierung" auf den Körper, der möglicherweise etwas "schmutziges" zu sein scheint. Dieses Verhalten kann nichts anderes bedeuten, denn wir lernen auf natürlichem Weg niemals, dass der Körper etwas minderwertiges ist.
    Es handelt sich um ein Programm, wo auch immer es herkommt.

  13. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Blase für den sinnvollen Beitrag:

    Pluto (08.03.2020)

Seite 1 von 9 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ist man mit über 40 noch Sexy?
    Von Darry im Forum Selbstbewusstsein
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.01.2020, 15:53
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.03.2017, 20:01
  3. bin ich sexy?
    Von moehin alias: italienerin, Penner, Püppsie, chanelle , Werwolf, Lady lux, halbes Hähnchen , im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 134
    Letzter Beitrag: 08.03.2016, 21:22
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.01.2015, 11:27
  5. Was macht mich erfolgreicher, hart sein und weich sein?
    Von Sven im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.11.2009, 20:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •