Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 15

Thema: Toxische Beziehung / Borderline ?

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    16.08.2019
    Beiträge
    6
    Danke
    0
    3 mal in 2 Beiträgen bedankt

    Standard Toxische Beziehung / Borderline ?

    Hallo Leute, mein Name ist Justin und ich bin 20 Jahre alt. Vor ca 2 Jahren lernte ich meine aller erste Freundin kennen, sie hatte damals betont das sie unbedingt und endlich etwas ernstes möchte. Sie traf sich jedoch zum damaligen Zeitpunkt noch mit jemanden und deshalb brach ich den Kontakt ab. Ich werde später noch einmal darauf eingehen aber hier wird eins ihrer Muster deutlich, immer gab es ein neuen, sie konnte einfach nicht alleine bleiben das zog sich wie ein roter Faden durch unsere Beziehung. Irgendwann fragte sie mich, wieso ich sie gelöscht habe und so kamen wir wieder in Kontakt. Ich sagte ihr wenn du jemanden hast, brauchen wir uns auch nicht zu treffen. Doch sie sagte das es mit ihm vorbei ist und es sowieso nichts ernstes war. Sie wertete ihn komplett ab, er sei ihr gegenüber komplett ausgerastet und hätte sie sogar angepackt. Sie begab sich total in die Opferrolle, ich glaubte ihr das natürlich alles und dachte mir noch „Sie kann einem ja leid tun, das sie nur von solchen Idioten umgeben ist“.
    Wir treffen uns und was soll ich sagen, es ging Schlag auf Schlag es war wie ein Drogenrausch. Wir sahen uns jeden Tag und in der Zwischenzeit, schrieben wir ohne Pause miteinander. Wir hatten relativ schnell sex miteinander und es gab Momente wo ich vor Freude fast geweint habe. Ich konnte mein Glück kaum fassen, sie redete von einer gemeinsamen Zukunft von Sachen die sie unbedingt mit mir machen wollte. Noch nie hätte sie jemanden wie mich getroffen, nach dieser kurzen Zeit könnte sie schon nicht ohne mich. Ich habe das alles geglaubt und mich total fallen lassen, ich war total abhängig ! Sie löschte jeden jungen, gab jedem eine Abfuhr und zeigte stolz das wir zusammen sind. Schon damals wunderte ich mich, wieso ihr die ganzen Ex Freunde am ***** klebten, klar sie war hübsch und toll aber wieso haben diese Typen nie locker gelassen ?

    Irgendwann wurde mir dann bewusst weshalb, sie war distanziert an diesem Tag. Sie schrieb dann plötzlich am Abend, das ihr Ex ihr geschrieben hat und sie vllt noch Gefühle für ihn hat. Ich flog natürlich aus allen Wolken und hatte mich kaum noch unter Kontrolle, nachdem ich so hoch geflogen war fiel ich mit voller Kraft auf die Schnauze. Es endete in einem Riesen Chaos, sie traf sich mit ihm und irgendwann rief ich sie an : „lieber bin ich mit ihm, anstatt mit jemanden wie dir zusammen“ so aussagen musste ich mir dann anhören.
    Irgendwann kam wieder eine Nachricht von ihr, sie war wie ausgewechselt und wir trafen uns wieder. Sie entschuldigte sich und ich hatte das Gefühl, das die Gefühle noch intensiver für sie wurden. Die Versöhnung war noch schöner als alles andere.
    In den Monaten danach, gab es immer wieder kurze „Off Phasen“, teilweise fuhr ich zu ihr und sie sagte eiskalt das sie das nicht mehr möchte und nannte absurde Gründe wie zum beispiel die Entfernung die gerade mal 25 min Auto fahrt waren. Irgendwann trennten wir uns wieder und ich erfuhr von weiteren Treffen mit dem Ex, angeblich waren wir ja „getrennt“ in dieser Zeit . Doch es muss sich um Tage gehandelt haben, in dem sie bei ihrem Ex und dann wieder bei mir war.
    Im Endeffekt ging es immer so weiter, irgendwann wurden die Phasen der Trennungen länger und es kamen auch andere Typen dazu. Typen bei den sie mir garantierte das dort nichts passiert ist und ich später trotzdem erfuhr das sie sogar mit diesen geschlafen hat. Sie kam jedesmal zurück..
    Letzte Woche war sie noch bei mir und jetzt gibt es wieder ein neuen und diesmal soll alles anders sein. Der neue und sie meinen es wohl beide ernst, sie möchte endlich etwas ernstes. Genau wie bei mir damals. In den letzten Trennungen nannte sie mich Schläger drohte teilweise mit ihrem Selbstmord und erzählte mir wie glücklich sie doch mit ihrem neuen ist.
    Immer wenn wir wieder zusammen kamen, wurde ich eifersüchtig. Ich hatte kein Vertrauen mehr und dafür gibt sie mir bis heute die Schuld. Ich habe in Angst gelebt, das sie wieder und wieder gehen könnte und sie tat es auch.

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht ?

  2. #2
    Roman Verfasser
    Registriert seit
    19.06.2017
    Beiträge
    1.074
    Danke
    1.032
    620 mal in 399 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hi Justin

    Das was Du beschreibst, klingt schon ziemlich nach dem, was viele Menschen berichten, die mit Borderline zu tun hatten. Du kannst jetzt nur für Dich selbst gucken, dass Du wieder auf die Beine kommst.
    Es ist vielleicht sogar ratsam, bei Leuten, wo Du weisst, dass sie das erzählt hat, diese anzusprechen und versuchen, Deine Position zu erklären, ohne dass Du sie dabei abwertest. Jegliche Abwertung kann bei anderen so ankommen, als wolltest Du Dich nur rächen. Und auch für sie wäre es nicht gut. Grundsätzlich denke ich, sollte man den Ex versuchen, nicht abzuwerten, auch wenn das schwer fallen mag.

    Schau, dass Du jetzt ein bisschen Seelenhygiene betreibst, Dich mit gesunden Leuten triffst (Freunde, Verwandte), mit nahestehenden Personen über das Erlebte sprichst. Reden, reden, reden. Zur Not mit nem Therapeuten. Und das Wichtigste: Hinterfrage Dich selbst, warum Du ausgerechnet sie als Freundin angezogen hast. Was sind Deine Anteile? Zum "schnell ins Bett gehen und Sex haben" gehören immer zwei (als Beispiel).
    Umso weniger wirst Du erneut auf eine "toxische" Beziehung reinfallen.

  3. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Ice Frozen Sunset für den sinnvollen Beitrag:

    Fafnir (16.08.2019)

  4. #3
    Roman Verfasser Avatar von Mona-Lisa
    Registriert seit
    27.04.2016
    Ort
    hinter dem Mond
    Beiträge
    1.420
    Danke
    5.152
    1.351 mal in 914 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo Justin,

    so etwas habe ich selbst noch nie erlebt, nicht in dem Ausmaß, dass ich mehrmals betrogen und belogen wurde, das hätte mein Vertrauen auch nachhaltig zerstört. Denn wenn man es ernst meint, heißt das für mich erst mal schon soviel wie: eine exklusive Beziehung haben und nur miteinander zu schlafen und eben nicht mit Anderen, außer man beschließt, eine offene Beziehung zu führen, wo jede/r kann, wenn sie/er will.

    Ich habe bei Euch den Eindruck, dass Du sie geliebt hast und sie nicht betrogen hast und sie parallel zu Eurer Beziehung oder in den Pausen mit anderen geschlafen hat.

    Wenn zwei das so unterschiedlich handhaben ist es schwierig zusammen zu kommen und vielleicht ist es das beste, was Dir passieren kann, wenn es tatsächlich zwischen ihr und dem Neuen klappt und sie Dich in Ruhe lässt, auch wenn es erst mal höllisch wehtut, dass ausgerechnet die erste Liebe so tragisch endet.

    Eifersucht ist zwar ein ziemlich verpöntes Gefühl, wird oft mit Besitzen wollen assoziiert oder schwachem Selbstvertrauen, ich finde, dass es neben diesen Aspekten einfach auch ein vitales Gefühl ist als Reaktion auf Betrogen und Belogen werden. Wie soll man da wieder Vertrauen gewinnen können? Ich hätte da schon nach dem ersten fremdgehen und offensichtlichem Anlügen keine Basis mehr gesehen für eine vertrauensvolle Beziehung, vielleicht noch für Freundschaft + wenn der Sex besonders gut ist und/oder die Freundschaft ansonsten sehr gut ist. Aber Du klingst eher nicht nach einem, der sich gerade ausprobieren will im sexuellen Bereich mit möglichst vielen Frauen, sondern eher als jemand, der Zuneigung und Sex mit einer will.

    Ich glaube, dass man einfach manchmal sehr lange hofft, dass es wieder gut wird, besonders wenn es besonders schön war am Anfang, da hat man noch Illusionen und wenn man sich zu schnell nahekommt ist das Gehirn auch ziemlich vernebelt und man kann nicht mehr so gut denken. Von daher denke ich, dass es besser ist, sich am Anfang etwas Zeit zu nehmen, den Anderen kennen zu lernen, bevor man Sex miteinander hat.

    Das mit den einseitigen Schuldzuweisungen finde ich
    Quatsch, in einer Beziehung hat jeder gleich viel Verantwortung für das Gedeihen oder Scheitern einer Beziehung, vielleicht sieht sie es so, dass Du schuld bist, aber
    zieh Dir bitte den Schuh nicht an, dass Du es bist, der am Scheitern alleine Schuld ist. Jeder trägt Verantwortung und Jeder macht Fehler, aber einseitig Schuld ist selten jemand. Es ist eine ziemlich billige Ausrede, der Andere sei alleine schuld.

    Ich wünsche Dir, dass Du bald Deinen Liebeskummer überwinden kannst

    Alles Gute
    Mona-Lisa
    Geändert von Mona-Lisa (16.08.2019 um 17:40 Uhr)
    Kleine Taten, die man ausführt,
    sind besser als Große, die man nur plant

    Man muß mit Allem rechnen, sogar mit dem Schönen!

  5. #4
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    16.08.2019
    Beiträge
    6
    Danke
    0
    3 mal in 2 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von Mona-Lisa Beitrag anzeigen
    Hallo Justin,

    so etwas habe ich selbst noch nie erlebt, nicht in dem Ausmaß, dass ich mehrmals betrogen und belogen wurde, das hätte mein Vertrauen auch nachhaltig zerstört. Denn wenn man es ernst meint, heißt das für mich erst mal schon soviel wie: eine exklusive Beziehung haben und nur miteinander zu schlafen und eben nicht mit Anderen, außer man beschließt, eine offene Beziehung zu führen, wo jede/r kann, wenn sie/er will.

    Ich habe bei Euch den Eindruck, dass Du sie geliebt hast und sie nicht betrogen hast und sie parallel zu Eurer Beziehung oder in den Pausen mit anderen geschlafen hat.

    Wenn zwei das so unterschiedlich handhaben ist es schwierig zusammen zu kommen und vielleicht ist es das beste, was Dir passieren kann, wenn es tatsächlich zwischen ihr und dem Neuen klappt und sie Dich in Ruhe lässt, auch wenn es erst mal höllisch wehtut, dass ausgerechnet die erste Liebe so tragisch endet.

    Eifersucht ist zwar ein ziemlich verpöntes Gefühl, wird oft mit Besitzen wollen assoziiert oder schwachem Selbstvertrauen, ich finde, dass es neben diesen Aspekten einfach auch ein vitales Gefühl ist als Reaktion auf Betrogen und Belogen werden. Wie soll man da wieder Vertrauen gewinnen können? Ich hätte da schon nach dem ersten fremdgehen und offensichtlichem Anlügen keine Basis mehr gesehen für eine vertrauensvolle Beziehung, vielleicht noch für Freundschaft + wenn der Sex besonders gut ist und/oder die Freundschaft ansonsten sehr gut ist. Aber Du klingst eher nicht nach einem, der sich gerade ausprobieren will im sexuellen Bereich mit möglichst vielen Frauen, sondern eher als jemand, der Zuneigung und Sex mit einer will.

    Ich glaube, dass man einfach manchmal sehr lange hofft, dass es wieder gut wird, besonders wenn es besonders schön war am Anfang, da hat man noch Illusionen und wenn man sich zu schnell nahekommt ist das Gehirn auch ziemlich vernebelt und man kann nicht mehr so gut denken. Von daher denke ich, dass es besser ist, sich am Anfang etwas Zeit zu nehmen, den Anderen kennen zu lernen, bevor man Sex miteinander hat.

    Das mit den einseitigen Schuldzuweisungen finde ich
    Quatsch, in einer Beziehung hat jeder gleich viel Verantwortung für das Gedeihen oder Scheitern einer Beziehung, vielleicht sieht sie es so, dass Du schuld bist, aber
    zieh Dir bitte den Schuh nicht an, dass Du es bist, der am Scheitern alleine Schuld ist. Jeder trägt Verantwortung und Jeder macht Fehler, aber einseitig Schuld ist selten jemand. Es ist eine ziemlich billige Ausrede, der Andere sei alleine schuld.

    Ich wünsche Dir, dass Du bald Deinen Liebeskummer überwinden kannst

    Alles Gute
    Mona-Lisa
    Vielen Dank für die Antwort ! Nun wirklich „fremdgegangen“ ist sie mir nie, zwar hat es sich so angefühlt aber sie hat immer klar und deutlich gesagt das sie jetzt Schluss macht und hatte da aber wahrscheinlich schon zum Beispiel ihren Ex parat. Auch jetzt wenn man sich überlegt das sie noch vor einer Woche bei mir war und jetzt jemand neues hat, kommt man sich betrogen vor. Ich komme ja kaum damit klar das sie mich immer eiskalt sehen lässt und musste dann schon häufiger mitansehen, das während ich total fertig zuhause war sie sich mit anderen Typen getroffen hat. Aber während der Beziehung hat sie nur mit mir geschlafen, nur ist es halt blöd das sie mich angelogen hat wenn wir wieder zusammenkamen. Sie war nicht ehrlich und verschwieg mir die Geschichten mit den anderen Typen. Die Eifersucht entstand ganz klar durch ihre Aktionen, die Typen haben ja nicht locker gelassen und meldetet sich auch während der Beziehung bei uns.

  6. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Justinpro23 für den sinnvollen Beitrag:

    Mona-Lisa (16.08.2019)

  7. #5
    Roman Verfasser
    Registriert seit
    19.06.2017
    Beiträge
    1.074
    Danke
    1.032
    620 mal in 399 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ich denke auch, dass da eine Übertragung stattgefunden hat. Gar nicht mal so unüblich. Du fühlst das, was sie eigentlich fühlt. Man wird ja symbiotisch "gemacht" und lässt das auch nur zu bereitwillig mit sich machen.
    Zudem glaube ich, dass auch Eifersucht, so wie Angst etwas durchaus positives hat. Beides sind frühe Warnsignale. Also es gibt nicht nur die krankhafte Angst oder krankhafte Eifersucht.

  8. #6
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    16.08.2019
    Beiträge
    6
    Danke
    0
    3 mal in 2 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von Ice Frozen Sunset Beitrag anzeigen
    Ich denke auch, dass da eine Übertragung stattgefunden hat. Gar nicht mal so unüblich. Du fühlst das, was sie eigentlich fühlt. Man wird ja symbiotisch "gemacht" und lässt das auch nur zu bereitwillig mit sich machen.
    Zudem glaube ich, dass auch Eifersucht, so wie Angst etwas durchaus positives hat. Beides sind frühe Warnsignale. Also es gibt nicht nur die krankhafte Angst oder krankhafte Eifersucht.
    Wie meinst du das genau mit der Übertragung, gut ich weiß das Stalken nichts bringt aber der „neue“ folgt ihr auch schon nicht mehr auf Instagram und sie ihm auch nicht. Vllt war es auch ne Lüge um mich von ihr fernzuhalten. Oder er hat schon „keine Lust“ mehr auf sie, was auch immer ich denke niemand würde mir zu etwas anderem als der komplett kontaktabbruch raten oder ?

  9. #7
    Roman Verfasser
    Registriert seit
    19.06.2017
    Beiträge
    1.074
    Danke
    1.032
    620 mal in 399 Beiträgen bedankt

    Standard

    Was meine ich damit? Ich versuche es, so gut es geht, zu erklären. Ich persönlich bin übrigens auch nicht der eifersüchtige Typ.

    Also. Sie hat Dir das Gefühl gegeben, ihr seid eine Einheit. Du bist das Größte für sie, das Absolute. Was in der Verliebtheitsphase irgendwie auch alles normal sein kann. Wie ich es hier einschätze, hat sie irgendwann angefangen, Dich abzuwerten, indem sie andere aufgewertet hat. Sie selbst sucht aber nach "dem Einen", "den Richtigen". Auch sie will das Absolute. Ist sie wirklich eine Borderlinerin, dann hat sie zwar das Bedürfnis nach unbedingter Nähe, kann aber, bei kleinster Störung (Trigger für sie, an Deinem Verhalten), diese unbedingte Nähe nicht mehr aushalten. Eigentlich trägt sie in sich unterbewusst das Gefühl von Eifersucht in sich, kann es aber nicht leben. Und indem sie Dich abgewertet hat, also bis an Deine Grenzen gehen, hat sie in Dir dieses mega Gefühl von Eifersucht, welches sie nicht leben kann, bei Dir hervorgerufen.
    Du kannst noch so ein uneifersüchtiger, friedfertiger Typ sein, sie wird Dich nicht nur bis an Deine Grenzen treiben, sondern darüber hinaus.

    Der "Neue" wurde wahrscheinlich schon wieder abgelegt. Das ist nicht unüblich. Es mag sein, dass sie demnächst wieder auf Deiner Matte steht und alles bereut.
    Zu Deinem letzten Satz: Nun, es kann funktionieren. Also eine Beziehung mit ihr. Du musst Dir aber bewusst sein, sollte sie wirklich BPS haben, dass das kein einfaches Unterfangen wird. Und ihr müsst klare Regeln vereinbaren, sie muss eine Therapie machen, an ihrem Verhalten arbeiten.

    Ob sie wirklich Borderline hat, kann aber letztlich nur ein Psychiater diagnostizieren. Letztlich kannst Du nur für Dich tatsächlich behaupten, dass die Beziehung toxisch auf Dich eingewirkt hat.

  10. #8
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    16.08.2019
    Beiträge
    6
    Danke
    0
    3 mal in 2 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von Ice Frozen Sunset Beitrag anzeigen
    Was meine ich damit? Ich versuche es, so gut es geht, zu erklären. Ich persönlich bin übrigens auch nicht der eifersüchtige Typ.

    Also. Sie hat Dir das Gefühl gegeben, ihr seid eine Einheit. Du bist das Größte für sie, das Absolute. Was in der Verliebtheitsphase irgendwie auch alles normal sein kann. Wie ich es hier einschätze, hat sie irgendwann angefangen, Dich abzuwerten, indem sie andere aufgewertet hat. Sie selbst sucht aber nach "dem Einen", "den Richtigen". Auch sie will das Absolute. Ist sie wirklich eine Borderlinerin, dann hat sie zwar das Bedürfnis nach unbedingter Nähe, kann aber, bei kleinster Störung (Trigger für sie, an Deinem Verhalten), diese unbedingte Nähe nicht mehr aushalten. Eigentlich trägt sie in sich unterbewusst das Gefühl von Eifersucht in sich, kann es aber nicht leben. Und indem sie Dich abgewertet hat, also bis an Deine Grenzen gehen, hat sie in Dir dieses mega Gefühl von Eifersucht, welches sie nicht leben kann, bei Dir hervorgerufen.
    Du kannst noch so ein uneifersüchtiger, friedfertiger Typ sein, sie wird Dich nicht nur bis an Deine Grenzen treiben, sondern darüber hinaus.

    Der "Neue" wurde wahrscheinlich schon wieder abgelegt. Das ist nicht unüblich. Es mag sein, dass sie demnächst wieder auf Deiner Matte steht und alles bereut.
    Zu Deinem letzten Satz: Nun, es kann funktionieren. Also eine Beziehung mit ihr. Du musst Dir aber bewusst sein, sollte sie wirklich BPS haben, dass das kein einfaches Unterfangen wird. Und ihr müsst klare Regeln vereinbaren, sie muss eine Therapie machen, an ihrem Verhalten arbeiten.

    Ob sie wirklich Borderline hat, kann aber letztlich nur ein Psychiater diagnostizieren. Letztlich kannst Du nur für Dich tatsächlich behaupten, dass die Beziehung toxisch auf Dich eingewirkt hat.
    Als ich deinen Text gelesen habe, sind mir direkt ein paar Szenen vor die Augen gesprungen. Sie hat schon oft zu mir gesagt, das sie sehr Eifersüchtig wäre dies aber nicht zeigen kann. Ich habe mich immer gefragt, was sie damit meint. Die Trennungen waren immer von „jetzt auf gleich“ und sie betonte dann immer das sie jetzt auch Ruhe bräuchte. Es hat wirklich den Anschein gemacht, das sie es einfach nicht mehr aushält und sich fast schon quält. Eigentlich wollten wir uns nochmal treffen, sie sagte noch am Telefon das sie ja jetzt genug Ruhe gehabt hätte und dafür bereit wäre. Am nächsten Tag war das alles wieder vergessen und sie könnte das ja nicht tun. Generell waren wir schon so häufig in der Situation das sie sich trennen wollte, das glaubt ihr garnicht. Am Anfang will sie dann einfach Ruhe und man kommt wirklich kaum an sie heran, doch dann kommt sie zurück als sei nie irgendwas gewesen.

    Was mich sehr verletzt ist das ihr einige Typen hinterherlaufen und von Zeit zu Zeit, gerade wenn wir auseinander sind springt sie darauf an und schläft sogar mit einigen von denen. Obwohl die Typen in meinen Augen das allerletzte sind und ich mir auch nicht vorstellen kann das sie überhaupt Anziehung oder generell irgendwas für die empfindet, macht sie das ganze mit. Aber wieso ? Teilweise sind diese „Beziehungen“ zu den Typen genau wie unser total kaputt. Die Typen werden meistens über Monate hinweg blockiert und dann irgendwann aber wieder von ihr angeschrieben. Im Endeffekt ähneln sich all ihr Beziehungen, sie waren alle kurz sprich ein paar Monate. Und am Ende kehrt sie ein bis mehrmals zu diesem Partner zurück. Während unsere Zeit hat sie außerdem diese Typen komplett schlecht geredet, der eine hätte sie ja sogar mal angepackt und der andere sei ja ein totales Arschloch.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Toxische Beziehung endet nicht:(
    Von LaEngel im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.08.2019, 04:12
  2. Toxische Affäre
    Von Dennis87 im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.12.2018, 11:37
  3. Beziehung trotz Borderline?
    Von EightyOne im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.06.2016, 22:08
  4. Beziehung mit borderline
    Von Timo1605 im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.01.2015, 18:43
  5. Borderline-Beziehung ich bin total am Ende.
    Von yannik im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 30.07.2013, 00:16

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •