Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Träume von vergessenen Räumen

  1. #1
    Schreibkraft Avatar von Kelpy
    Registriert seit
    06.08.2009
    Beiträge
    144
    Danke
    51
    28 mal in 18 Beiträgen bedankt

    Standard Träume von vergessenen Räumen

    Hallo, ich träume manchmal dass ich Räume oder ganze Wohnungen wiederentdecke, die ich vergessen habe. Dabei handelt es sich aber nicht um real existierende Orte.

    Heute habe ich geträumt, dass ich in meiner jetzigen Wohnung ein Raum geöffnet habe und mich gefragt warum ich den nie nutze. Es war quasi ein Schlafraum mit vorne einem Bett und an der Fensterfront eine Büroecke. Möblierung war nicht mein Geschmack. Das seltsamste war, in dem Raum lebte ein Kaninchen, auf dem Tisch oder der Fensterbank. Auf jeden Fall lebte das Tier die ganze Zeit dort auf dem Fleck wo "ich" es stehen gelassen und vergessen habe.
    Ich hab es dann einfach zu meinen eigentlichen Kaninchen getan, ohne zu gucken ob das neue Kaninchen kastriert ist oder krank ist. Ich wusste, dass es männlich war und schwarz-weiß fasst 50/50. Von der Körperform hatte es Ähnlichkeiten mit meinem verstorbenen Weibchen (woran ich nach dem Aufwachen erinnert wurde ).
    Nunja, ich habe dann entschieden den Raum für Hausaufgaben und Arbeit zu nutzen. Obwohl mir die Sicht aus dem Fenster nicht gefallen hat (total andere Gegend), da ich in einen Innenhof geschaut habe, umgeben von Häusern. Eigentlich lege ich großen wert auf Natur bzw. Bäume vor dem Fenster.


    Ein Andermal habe ich geträumt, ich hätte eine komplette Wohnung woanders gemietet, die ich vergessen habe. Die Wohnung war schräg gegenüber meiner Eltern (ebenfalls mit Innenhof). Aber die Wohnung war noch nicht eingerichtet. Bis auf die Küche. Dort gab es ein Kühlschrank indem schon Essen drin war. Dort hab ich dann aber entschieden, diese Wohnung zu kündigen, das Essen mitzunehmen und in meine eigentliche Wohnung zu gehen.


    Ein anderer Traum war etwas düsterer. Dort habe ich eine Dachgeschosswohnung in dem runtergekommenen Haus, neben unserer alten Wohnung gemietet (hab als Teenager dort mit meiner Familie gewohnt). Ich konnte diese Wohnung nach meinen Vorstellungen renovieren, allerdings war ich im Traum gerade dort angekommen. War also noch nichts gemacht, alles dunkel, kaputt und das ganze Haus war irgendwie einengend. Zudem hat meine Tante, die ich nicht mag, dort in unmittelbarer Nähe gewohnt.
    In Real wohnt sie ein paar Straßen weiter. Ich komme fast jeden Tag an dem Haus im Traum vorbei da ich ein paar Blocks davon entfernt wohne, war aber noch nie drin.


    Und noch ein total alberner Traum in dem ich ein Haus in einer Stadt hatte, in das ich wohl erst eingezogen bin. Nur so ein Erdgeschoss Haus, aber total modern und teuer ich war sehr begeistert davon. Ich hatte Freunde eingeladen, die auf dem Weg zu mir waren. In dem Traum hatte ich ein Kaninchen (nicht eins meiner Realen). Das Kaninchen tötete regelmäßig Menschen Ich wusste wohl davon, aber an dem Tag hat das Kaninchen sein Opfer in meine Wohnung gebracht und ich war total panisch was ich meinen freunden sagen soll, ich konnte die Leiche auch nirgends verstecken. Die Freunde waren schon an der Tür. Hatte total angst das sie mich verurteilen, weil ich einen Mörder bei mir wohnen lasse


    Ich find die Träume etwas seltsam und habe das Gefühl es sind Metaphern? Zumindest ist es seltsam, dass es immer ein wiederkehrendes Thema mit den Wohnsituationen ist.

  2. #2
    Verleger Avatar von Draugr
    Registriert seit
    31.12.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.294
    Danke
    697
    1.549 mal in 1.052 Beiträgen bedankt

    Standard

    Diese Träume hatte ich auch phasenweise sehr häufig und ausgeprägt; teils waren diese Räume auch sehr bizarr, riesige Hallen, welche nur durch enge Geheimgaenge erreichbar waren etc.
    So weit ich weiß, ist das eine ganz klassische Metapher, die Räume stehen für Bewusstseins- / Persönlichkeitsanteile, welche noch nicht entdeckt wurden, in Vergessenheit gerieten.

    Zu den Leichen, willst du etwas verheimlichen, Anteile deiner Persönlichkeit, die Vergangenheit etc?
    Geändert von Draugr (13.02.2020 um 08:40 Uhr)
    Das Angenehme dieser Welt hab ich genossen,
    Die Jugendstunden sind, wie lang! wie lang! verflossen,
    April und Mai und Julius sind ferne
    Ich bin nichts mehr; ich lebe nicht mehr gerne!
    (Friedrich Hölderlin)

  3. #3
    Schreibkraft
    Themenstarter
    Avatar von Kelpy
    Registriert seit
    06.08.2009
    Beiträge
    144
    Danke
    51
    28 mal in 18 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hm, ich weiß nicht. Meine Therapeutin meinte mal, dass es weniger wichtig ist, was im Traum passiert sondern eher wie man sich fühlt. Das Gehirn nimmt quasi die Gefühle die man aktuell hat und sucht ein passendes Bild dazu im Traum. So hatte ich zb. kurz vor einer schweren Prüfung vor der ich mega Panik hatte, geträumt, dass meine Mutter gestorben ist.

    Aber es ist halt komisch, dass es trotzdem hin und wieder irgendwelche Räume oder Wohnsituationen sind, bei mir. Dabei liebe ich meine aktuelle (erste eigene) Wohnung. Heute hatte ich wieder einen Traum, in dem ich ausziehen musste und irgendwie in ein Wohnheim gehen musste und war mit dem kleinen Zimmer sehr unzufrieden und niedergeschmettert. Hab mich sehr fremd gefühlt, konnte meine Tiere nicht mitnehmen. Und habe die ganze Zeit überlegt, wie ich schnell wieder da raus komme.

    Hier kann ich mir allerdings zusammenreimen wie der Traum zustande kommt: bin aktuell auf Jobsuche und mein Bildungskredit läuft aus d.h. ich hab bald kein Geld mehr wenn ich nicht rechtzeitig einen Job bekomme. Allerdings hab ich noch ca 2-3 Monate bis dahin. Und wegen Wohnheim: eine Freundin hat sich ein Zimmer gemietet, da sie nicht mehr innerhalb der Unistadt lebt, aber wegen ein paar Modulen trotzdem immer wieder her fahren muss.


    Insgesamt glaube ich aber, dass die Träume mit Räumen/Wohnungen erst angefangen haben als ich zuhause ausgezogen bin und studiere.

Ähnliche Themen

  1. Kühlschrank leer räumen
    Von Physalis im Forum Freundschaft
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 23.04.2015, 18:47
  2. Erste Therapie, Unsicherheiten aus dem Weg räumen
    Von Viiolation im Forum Therapieformen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.08.2014, 00:23
  3. Träume von der Ex....
    Von Wölfchen im Forum Träume
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.07.2009, 00:05
  4. Träume
    Von Sternenhimmel im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.04.2009, 19:44
  5. Träume
    Von cassy im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.08.2008, 23:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •