Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: unsicherheit und chaos im alltag..

  1. #1
    Nachwuchs Autor
    Registriert seit
    14.05.2010
    Beiträge
    728
    Danke
    64
    457 mal in 240 Beiträgen bedankt

    Standard unsicherheit und chaos im alltag..

    diese nacht hatte ich einen traum.. ich besaß ein auto (in der realität besitze ich keins) und weil ich nicht fahren konnte, fuhr es jemand anders.. dann wollte ich es doch selbst fahren, versuchte es auch und stellte dann fest, dass ich die regeln nicht kenne. also lies ich es am straßenrand stehen..

    mir ist bewusst geworden, dass mein alltag so ähnlich aussieht wie die situationen als fahrer auf der straße.. ich arbeite in einem job, in dem sich so ziemlich alle bedingungen ständig ändern und ich immer in der gefahr schwebe, für das, was ich gerade gemacht habe und für das im grunde keine regeln existieren, eine auf den latz geballert zu kriegen und diese unsicherheit macht mich total verrückt.. ich bräuchte regeln, wie ich die dinge angehe.. da sich aber ständig alles ändert, einschliesslich der handelnden personen, fällt es mir irrsinnig schwer, damit schritt zu halten und ich bin ständig fix und fertig..

    nach dem zeitigen tod meiner mutter, als ich noch ein kind und ich die älteste von 4 geschwistern war, womit jede menge verantwortung und verpflichtung verbunden war, hab ich schon seit diesem zeitpunkt schwierigkeiten mit veränderungen, die ich nur schwer annehmen kann und gegen die ich regelmässig versuche zu rebellieren und in die ich mich wirklich nur ergebe, wenn es nicht anders geht.. jetzt vermute ich, dass mein essverhalten ein teil dieses problems ist, weil ich am liebsten natürlich dinge esse, die mir erstens die energie zurück geben sollen, gefühlt natürlich, und zweitens eigentlich verboten sind.. ich liebe süssigkeiten, fettes essen - einfach alles, was gefühlt energie gibt.. ausserdem herrscht auch bei mir zuhause ein gewisses chaos, in das ich immer wieder versuche, ordnung zu kriegen, es aber nicht in gänze schaffe..

    ich kann nicht genau sagen, was ich mit diesem thread bezwecken will, deshalb probier ich es jetzt mal so.. bitte sagt mir einfach, was euch so dazu einfällt, egal um welchen teil des threads es geht..

  2. #2
    Schreibkraft Avatar von Nils1
    Registriert seit
    04.11.2019
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    105
    Danke
    50
    30 mal in 25 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von chrissihexe Beitrag anzeigen
    bitte sagt mir einfach, was euch so dazu einfällt..
    Möglicherweise ist es deine Aufgabe zu lernen mit dem Chaos zu leben. Das Leben ist eigentlich immer irgendwie ein Chaos. Alles ist vergänglich. Alles ändert sich ständig. Man kann sich an nichts wirklich festhalten. Mein Leben ist so ähnlich. Aber ich habe gelernt mit dem Chaos zu leben. Ich verankere mich in mir und letztlich in einem höheren Ziel. Mein höheres Ziel ist das innere Glück. Ich versuche so zu leben, dass es mir trotz allem äußeren Chaos innerlich gut geht und ich im inneren Frieden und Glück bleibe. Ich habe viele Techniken, die mir dabei helfen. Ich bemühe mich um positives Denken, meditiere, mache ausreichend Pausen, versuche mich von negativen Menschen und ihren Energien ausreichend abzugrenzen, versuche gesund zu leben und regelmäßig Sport zu machen.

    Letztlich hilft mir der Buddhismus. Der Buddhismus lehrt das Leben im inneren Frieden. Man soll an nichts Äußerem anhaften. Weder an Süchten noch am Leid. Durch Anhaftung entsteht Leiden. Wird die Anhaftung aufgelöst, erlangt man inneren Frieden. Der Buddhismus gibt uns gute Regeln, wie wir mit unserem Ich-Auto gut durch das Leben fahren können. Ohne dass unser Auto oder unsere Mitmenschen beschädigt werden.
    Mögen alle Menschen glücklich sein. Möge es eine glückliche Welt geben.

  3. #3
    Neuling
    Registriert seit
    02.01.2020
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    43
    Danke
    9
    4 mal in 4 Beiträgen bedankt

    Standard

    diese nacht hatte ich einen traum.. ich besaß ein auto (in der realität besitze ich keins) und weil ich nicht fahren konnte, fuhr es jemand anders.. dann wollte ich es doch selbst fahren, versuchte es auch und stellte dann fest, dass ich die regeln nicht kenne. also lies ich es am straßenrand stehen..

    Denkst du das du etwas haben willst, was du aber nicht hast sondern jemand anderes? Sagst zu dir du hast es nicht weil du es wahrscheinlich nicht kannst?

  4. #4
    Verleger Avatar von Draugr
    Registriert seit
    31.12.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.171
    Danke
    673
    1.473 mal in 1.004 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ich hatte eine Zeit lang auch mal oft den Traum, dass ich auf der Rückbank eines Autos sitze, welches von alleine fährt.
    Diese Metaphorik würde jetzt auch mit der Angst vor Kontrollverlust assoziieren.
    Das Angenehme dieser Welt hab ich genossen,
    Die Jugendstunden sind, wie lang! wie lang! verflossen,
    April und Mai und Julius sind ferne
    Ich bin nichts mehr; ich lebe nicht mehr gerne!
    (Friedrich Hölderlin)

Ähnliche Themen

  1. chaos messie loch in der seele unsicherheit Inneres kind
    Von Antonw6 im Forum Minderwertigkeitsgefühle
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.07.2014, 22:48
  2. Unsicherheit auf ganzer Linie und Chaos im Kopf
    Von Amy Lee im Forum Minderwertigkeitsgefühle
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.04.2014, 16:36
  3. Chaos :S
    Von levis im Forum Minderwertigkeitsgefühle
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.12.2011, 18:37
  4. chaos
    Von inkognito im Forum Depression
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.10.2011, 18:57
  5. chaos pur
    Von michael86 im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 14:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •