Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 23

Thema: Versuche, Experimente, Studien

  1. #1
    Diogenes
    Gast

    Standard Versuche, Experimente, Studien

    Hey,
    Ich fände eine Art Sammlung von euren Lieblingsexperimenten oder von denen die ihr am interessantesten fandet ganz gut. Man würde sicher neues Wissen ansammeln können. Daher wäre es nur umso besser wenn man so viel wie Möglich zu jeden Experiment angibt.
    Ich fang einfach mal mit einem an:

    1969 machte Philip G. Zimbardo ein Experiment über das Verhalten der Menschen. Er stellte einen älteren Pkw ohne Kennzeichen und mit geöffneter Motorhaube im New Yorker Stadtteil Bronx ab. Innerhalb kürzester Zeit begannen die Menschen die brauchbaren Teile abzumontieren. Im Anschluss folgte die mutwillige Zerstörung der Überreste. In einem zweiten Experiment stellte er einen entsprechenden Pkw in der sozial und strukturell intakten kalifornischen Mittelstadt Palo Alto ab. Hier stand das Auto über eine Woche unverändert, nur ein Anwohner schloss die Motorhaube. Erst als Zimbardo selbst mit der Zerstörung begann, taten es ihm die Passanten gleich. Er selber Schlussfolgerte das der Mensch einen hang zur Aggression hat, doch das je nach Erleben und Erfahren und der sozialen Lage des Individuums andere Trigger nötig sind um diese auszulösen. Beruhend auf diesen Experiment gibt es die Broken-Window-Theorie.

    Das Experiment zeigt wie viel Einfluss die Menschen und die Gesellschaft um uns herum auf unser eigenes Handeln hat und gibt uns die Möglichkeit diese in positiver Hinsicht zu nutzen.

    Ich würde mich über eure Beiträge freuen und ich für meinen Teil werde auch keine Kritik an den Theorien üben, lediglich werde ich mal bei nicht Vorhanden sein nach Autor, Jahr oder anderen Details fragen. Auch spielt es keine Rolle aus welchen Bereich der Versuch, das Experiment oder die Studie stammt, teilt einfach euer Wissen.

    MfG,
    Diogenes

  2. #2
    Schreiberling
    Registriert seit
    26.09.2017
    Beiträge
    527
    Danke
    17
    147 mal in 118 Beiträgen bedankt

    Standard

    Die Macht der Mehrheit, die auch zu Gruppen-Normen führen kann. Ein anderes Experiment: Eingeweihte sprachen davon, dass die Gegenstände Blautöne hätten. Der Proband schloss sich der Mehrheit dann an, obwohl sie Grüntönen entsprachen. Ganz bekannte Experimente sind das Stanford-Prison-Experiment und das Milgram-Experiment. Spontan fallen mir noch Experimente zu Framing und Priming ein, der positiven Beschreibung und der Beschreibung, die dazu führt, dass einem bestimmte, "vorgeheizte" Begriffe in den Sinn kommen. Und das, in dem herausgefunden wurde, dass die Reaktionszeit bis zu einem, mit einem Begriff verbundenen Urteil, die innere Haltung wiederspiegelt.

    Es gibt auch Artisten, die einmal Selbstexperimente durchführten. Einer wollte seine Grenzen bis zur Ohnmacht testen, eine andere sagte Teilnehmern, sie können alles mit ihr machen, was sie wollten.

    Das Experiment mit den auszubildenden Priestern, die kurz zuvor Nächstenliebe predigten, dann aber in Eile, den Hilfesuchenden ignorierten. Das Experiment, ob Einwohner der Bronx abgebrüht wären. Kitty Genovese hat um Hilfe gerufen aber keiner im Stadtteil schritt ein. Das lag nicht an Gleichgültigkeit, sondern an "Pluralistischer Ignoranz" und "Verantwortungsdiffusion".
    Geändert von ein_user (22.07.2018 um 23:57 Uhr)

  3. Der folgende Benutzer bedankte sich bei ein_user für den sinnvollen Beitrag:


  4. #3
    Verleger Avatar von mops
    Registriert seit
    17.10.2011
    Ort
    b. Berlin
    Beiträge
    8.840
    Danke
    2.192
    2.443 mal in 2.011 Beiträgen bedankt

    Standard

    [QUOTE=ein_user;574976]

    Es gibt auch Artisten, die einmal Selbstexperimente durchführten. Einer wollte seine Grenzen bis zur Ohnmacht testen, eine andere sagte Teilnehmern, sie können alles mit ihr machen, was sie wollten. /QUOTE]

    Ich führte auch mal ein Selbstexperiment durch

    Ich schloss die Augen und sagte:
    ICH lerne.
    – kurz danach
    DU lernst.


    ob es egal ist, ob ich ICH oder DU sage?
    - der Einfluss unserer Sprache, was wir sagen oder hören, auf unserer Psyche.


    gruss mops

  5. #4
    Bestseller Autor Avatar von Draugr
    Registriert seit
    31.12.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.942
    Danke
    408
    843 mal in 595 Beiträgen bedankt

    Standard

    Es gibt ja zahlreiche Erhebungen darüber, dass eine schöne und gepflegte Umgebung die Menschen dazu veranlasst, rücksichtsvoller sowohl mit der Umgebung, als auch miteinander umzugehen. Teilweise wird das ja auch der Städteplanung berücksichtigt, wobei an sozialen Sachen ja gerne gespart wird.

    Jenes Experiment lässt sich aber vielleicht auch mit materieller Not erklären. Erst kommt das Fressen und dann die Moral.
    Das Angenehme dieser Welt hab ich genossen,
    Die Jugendstunden sind, wie lang! wie lang! verflossen,
    April und Mai und Julius sind ferne
    Ich bin nichts mehr; ich lebe nicht mehr gerne!
    (Friedrich Hölderlin)

  6. #5
    Schreiberling
    Registriert seit
    26.09.2017
    Beiträge
    527
    Danke
    17
    147 mal in 118 Beiträgen bedankt

    Standard

    Um Menschen zur Kooperation zu bewegen wird die Strategie "Tit for Tat" eingesetzt. Spieler B verhält sich gleich negativ wie Spieler A, um Spieler A zum Einlenken zu bewegen.

    Das klassische Gefangenendilemma. Zwei Beteiligte werden ertappt. Die Polizei schlägt demjenigen unter Ausschluss des anderen ein geringes Strafmaß vor, wenn er zu Lasten des Komplizen aussagt. Sagt keiner aus, wird eine Anklage mit moderatem Strafmaß vorbereitet. Wenn beide aussagen - Jackpot für die Strafverfolgung. Für jeden Einzelnen wäre die beste Option, sich auf den Deal einzulassen. Handeln beide danach - schlecht. Damit keiner singt wird Vertrauen benötigt oder eine Absprache.

  7. #6
    Verleger Avatar von mops
    Registriert seit
    17.10.2011
    Ort
    b. Berlin
    Beiträge
    8.840
    Danke
    2.192
    2.443 mal in 2.011 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von Draugr Beitrag anzeigen
    Erst kommt das Fressen und dann die Moral.
    „Nach dem Essen sollst du ruhn oder 1000 Schritte tun!“ – danach kommt die Moral.


    gruss mops

  8. #7
    Verleger Avatar von LukeHB
    Registriert seit
    10.04.2014
    Ort
    HB
    Beiträge
    4.064
    Danke
    1.076
    2.265 mal in 1.471 Beiträgen bedankt

    Standard

    Das eingangs beschriebene Experiment ist quasi der Begründer der Zero-Tolerance Bewegung. Ist eine Wand sauber, ist alles gut. Kritzelt einer einen Tag mit der Sprühdose drauf, dauert es nicht lange, bis sie zugeschmiert ist. In der Konsequenz muss man eben gleich den Anfang beseitigen. Zero-Tolerance eben.

    Das findet man übrigens im Buch "Das Buch der verrückten Experimente" von Reto U. Schneider. War mal Buch des Jahres. Kann ich sehr empfehlen, ist genau was Du suchst.
    Orthographie, Grammatik und Interpunktion sind keine Spielwiese für Individualisten!

    "Warum passieren mir immer Sachen, die sonst nur dämlichen Menschen passieren?" (Homer J. Simpson)

  9. #8
    Bestseller Autor
    Registriert seit
    01.03.2014
    Ort
    irgendwo in Hessen
    Beiträge
    1.520
    Danke
    688
    619 mal in 454 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von Diogenes Beitrag anzeigen

    1969 machte Philip G. Zimbardo ein Experiment über das Verhalten der Menschen. Er stellte einen älteren Pkw ohne Kennzeichen und mit geöffneter Motorhaube im New Yorker Stadtteil Bronx ab. Innerhalb kürzester Zeit begannen die Menschen die brauchbaren Teile abzumontieren. Im Anschluss folgte die mutwillige Zerstörung der Überreste. In einem zweiten Experiment stellte er einen entsprechenden Pkw in der sozial und strukturell intakten kalifornischen Mittelstadt Palo Alto ab. Hier stand das Auto über eine Woche unverändert, nur ein Anwohner schloss die Motorhaube. Erst als Zimbardo selbst mit der Zerstörung begann, taten es ihm die Passanten gleich. Er selber Schlussfolgerte das der Mensch einen hang zur Aggression hat, doch das je nach Erleben und Erfahren und der sozialen Lage des Individuums andere Trigger nötig sind um diese auszulösen. Beruhend auf diesen Experiment gibt es die Broken-Window-Theorie.
    Dieses und viele andere soziale Experimente kenne ich nicht, aber wenn ich so darüber nachdenke finde ich, das in der Interpretation dieses Experimentes eine Gefahr steckt, zB den Rassismus zu schüren. Viele würden vermutlich sagen, ist doch klar das die Afroamerikaner das Auto zerpflücken, sie haben ja auch kein Respekt vor fremden Eigentum usw. sie sind eben Wilde. Ganz im Gegensatz zu den kultivierten Weißen, die sogar so gute Menschen sind und die Motorhaube schließen. Wenn ein Reifen platt gewesen wäre, hätte einer von ihnen den noch geflickt, oder was?
    Ein faires Experiment hätte in einem armen aber von weißen bewohnten und einem reichen Stadtteil stattfinden müssen. Das Afroamerikaner, gerade in der Zeit um 69 ausschließlich in armen Stadtteilen lebten, zieht die Aufmerksamkeit vor allem auf ihre Rasse, was aber eine Fehlinterpretation wäre. Ich glaube aber, dieses Experiment haben sich seinerzeit (und vielleicht heute noch) viele zu Nutze gemacht, um wieder einmal rassistische Vorurteile zu bestätigen.

    Hätte es sich aber bestätigt, dass damals vor allem Afroamerikaner über dieses Auto hermachten, würde ich daraus nur erkennen, dass sie eine weitaus höhere Intelligenz besitzen und sich in ihrer Umgebung effizienter zurecht finden und sich zunutze machen. Sie würden sich sozusagen Ressourcenorientiert verhalten. Eine Lebensweise, die ich sehr schätze
    Geändert von Blase (24.07.2018 um 08:37 Uhr)

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Versuche aus der Psychologie zum Nachstellen
    Von favor im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.07.2018, 18:52
  2. Versuche, Experimente, Studien
    Von Diogenes im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.07.2018, 22:52
  3. Ich versuche mal mutig zu sein ..
    Von Charlotta im Forum Neu bei Psychologieforum.de?
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.10.2017, 18:18
  4. Proband für klinische Studien
    Von sda33 im Forum Universitäten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.12.2014, 08:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •