Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 13

Thema: Von einer Bekannte abwertend behandelt

  1. #1
    Fenchelstaub
    Gast

    Standard Von einer Bekannte abwertend behandelt

    Wem geht es ab und zu auch so mit Personen im engeren Bekanntenkreis.


    Mich macht die Situation gerade etwas hilflos, weil ich mich über mich ärger und ich mich nicht richtig gewehrt habe und wieder mal schön eingeknickt bin, fast wie immer.


    Es gibt jemand mit der habe ich etwa 3 mal pro Jahr Kontakt, früher war das viel mehr da wohnte ich auch in der gleichen Gegend wie diese Person, ich kenne sie also sehr gut, wir telefonieren auch ab und an mal.


    Oft höre ich mir am Telefon dann ihre Probleme an und ich versuche weil ich ja so nett bin, die Person dann auch gut zu zu reden, Tipps zu geben oder einfach nur zu trösten wenn es ganz schlimm ist. Sie ist für mich eine schwierige Person, manch mal fühle ich mich dann auch überfordert.

    Was mich am meisten stört ist, sie fragt dann immer sehr spitzfindig und abwertend mich über Personen aus die mir nahe stehen, ich merke sie freut sich auch wenn andere gescheitert sind obwohl sie Beruflich alles gegeben haben über viele Jahren , dann merke ich bereits da stimmt wieder mal etwas nicht, also es müssen dann andere her halten.

    Sie hatte es in letzter Zeit schwierig da sie sich Beruflich weiterentwickelt hat, sie konnte innerhalb in ihrer Firma eine weitere Ausbildung machen, das alles war sehr anstrengend da auch Körperlich viel abverlangt wurde, also hab ich mir das alles angehört in den letzten paar Monate, sie ist schon länger nicht zu frieden mit ihrem Beruf auch jetzt nicht, sie fühlt sich manch mal überarbeitet, das alles kann ich nachvollziehen und hab auch Verständnis.

    Doch nun greift sie mich vermehrt an, sie vergleicht meine Situation mit ihre und meint dann immer, ich habe es ja so gut und sie würde auch am liebsten in meiner Situation sein und was ich überhaupt den ganzen Tag mache, sie belächelt das dann auch irgend wie und fängt mich schon fast an zu verhören und zwar folgen solche Gespräche dann in keinem angenehmen Ton, sondern sehr abwerten und kritisierend, ich gehe dann nicht darauf ein, aber ich versuche mich dann zu verteidigen was ja bereits schon falsch ist. Und das obwohl ich zu vor noch so nett war und mir ihren Seelenmüll mir angehört habe. Ich hab fast auch so ein Gefühl als würde sie momentan noch von jemanden zusätzlich angestachelt werden.

    Sie weiß eigentlich nicht viel was ich mache, wie es mir geht, da halte ich mich bei ihr zurück und es ärgert mich, dass sie ohne eine ausreichende Ahnung über mich, mich so behandelt.

    Mich stört es einfach, dass ich das zugelassen habe, dass sie mich so angreifen konnte, weil das nun mehrfach hintereinander stattgefunden hat und ich mir trotzdem ihren Müll mir noch angehört habe obwohl mir das schwer fällt, da ich schnell auch mal müde werde.

  2. #2
    Nachwuchs Autor
    Registriert seit
    01.10.2016
    Beiträge
    815
    Danke
    30
    362 mal in 251 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo Fenchelstaub,

    Zitat Zitat von Fenchelstaub Beitrag anzeigen
    Wem geht es ab und zu auch so mit Personen im engeren Bekanntenkreis.
    ich würde jetzt mal von mir behaupten, dass es mir ab und an so geht. Ich nehme jetzt mal an, du möchtest ein paar möglichst konkrete Vorschläge, wie du darauf reagieren kannst und damit leichter umgehen kannst.

    Grundsätzlich müsstest Du für dich klären, mit welcher Person Du Umgang haben möchtest und auf welche "Bekannten" Du verzichten kannst, da Du je nach Reaktion damit deinen Bekanntenkreis "ausdünnst" oder aussortierst (höflich formulilert).

    Zitat Zitat von Fenchelstaub Beitrag anzeigen
    Mich macht die Situation gerade etwas hilflos, weil ich mich über mich ärger und ich mich nicht richtig gewehrt habe und wieder mal schön eingeknickt bin, fast wie immer.
    Dieser Satz klingt für mich schon so, als ob ein "Schlagfertigkeitsseminar" etwas für dich wäre.

    Zitat Zitat von Fenchelstaub Beitrag anzeigen
    Es gibt jemand mit der habe ich etwa 3 mal pro Jahr Kontakt, früher war das viel mehr da wohnte ich auch in der gleichen Gegend wie diese Person, ich kenne sie also sehr gut, wir telefonieren auch ab und an mal.
    Oft höre ich mir am Telefon dann ihre Probleme an und ich versuche weil ich ja so nett bin, die Person dann auch gut zu zu reden, Tipps zu geben oder einfach nur zu trösten wenn es ganz schlimm ist. Sie ist für mich eine schwierige Person, manch mal fühle ich mich dann auch überfordert.
    Liegt Dir etwas am Kontakt mit dieser Person oder ist es einfach nur noch "Pflichtgefühl"? Wenn es nur noch "Pflichtgefühl" ist, kannst Du den Kontakt entweder aktiv beenden oder deine Antworten durchaus etwas "undiplomatischer" und schärfer ausfallen lassen und damit dann zeigen, dass Dir etwas nicht passt. Wenn Dir an diesem Kontakt etwas liegt, dann kannst Du dir überlegen, wie "diplomatisch" Du mit dieser Person umgehen musst.

    Zitat Zitat von Fenchelstaub Beitrag anzeigen
    Was mich am meisten stört ist, sie fragt dann immer sehr spitzfindig und abwertend mich über Personen aus die mir nahe stehen, ich merke sie freut sich auch wenn andere gescheitert sind obwohl sie Beruflich alles gegeben haben über viele Jahren , dann merke ich bereits da stimmt wieder mal etwas nicht, also es müssen dann andere her halten.
    Mögliche Antworten von Dir:

    1) (Ich bin auch gerne weiterhin bereit mir deinen "Seelenmüll" anzuhören, aber.... ) ...ich mag XY gern und bin gut mit ihm / ihr befreundet. Es verletzt / stört mich, wenn Du so abwertend über Personen sprichst, die mir am Herzen liegen. Kannst Du das bitte lassen?

    2) (verschwörerischer / heimlichtuerischer Tonfall) Stell Dir mal vor, XY hat ... (irgeneine Banalität die keinen wirklich interessiert, egal ob wahr oder gelogen; ausschmücken... ) ... sich einen Hund aus dem Tierheim geholt und seitdem ist er nur noch mit dem unterwegs. Der Hund ist soooo groß / klein / dick /dünn .... (einfach zutexten und zumüllen wie die Klatschpresse ....)

    3) Sorry, aber ich bin nicht mehr bereit, mir deinen beleidigenden Verbalmüll noch länger anzuhören. Bitte lass uns den Kontakt beenden und ruf mich nicht mehr an.

    Zitat Zitat von Fenchelstaub Beitrag anzeigen
    Sie hatte es in letzter Zeit schwierig da sie sich Beruflich weiterentwickelt hat, sie konnte innerhalb in ihrer Firma eine weitere Ausbildung machen, das alles war sehr anstrengend da auch Körperlich viel abverlangt wurde, also hab ich mir das alles angehört in den letzten paar Monate, sie ist schon länger nicht zu frieden mit ihrem Beruf auch jetzt nicht, sie fühlt sich manch mal überarbeitet, das alles kann ich nachvollziehen und hab auch Verständnis.

    Doch nun greift sie mich vermehrt an, sie vergleicht meine Situation mit ihre und meint dann immer, ich habe es ja so gut und sie würde auch am liebsten in meiner Situation sein und was ich überhaupt den ganzen Tag mache, sie belächelt das dann auch irgend wie und fängt mich schon fast an zu verhören und zwar folgen solche Gespräche dann in keinem angenehmen Ton, sondern sehr abwerten und kritisierend, ich gehe dann nicht darauf ein, aber ich versuche mich dann zu verteidigen was ja bereits schon falsch ist. Und das obwohl ich zu vor noch so nett war und mir ihren Seelenmüll mir angehört habe. Ich hab fast auch so ein Gefühl als würde sie momentan noch von jemanden zusätzlich angestachelt werden.
    4) Ich kann deine momentane Unzufriedenheit nachvollziehen, aber mir kommt es momentan so vor, als ob Du deinen Frust darüber (mir und anderen gegenüber) nicht ganz unter Kontrolle hast. Ich habe manchmal das Gefühl, dass Du mich zwar irgendwie beneidest, aber mich dennoch kritisierst. Habe ich Recht oder kommt es mir nur so vor?

    Gruß
    Simon
    Ich bin kein Arzt, Therapeut oder Rechtsanwalt. Meine Postings entsprechen meiner (momentanen) Meinung zu einem Thema und können auch falsch sein. Wenn jemand etwas aus meinen Postings umsetzt / umsetzen möchte, dann ist er / sie für die Folgen selbst verantwortlich und sollte dies nur nach vorherigem Nachdenken tun.

  3. Der folgende Benutzer bedankte sich bei simonjohannes für den sinnvollen Beitrag:


  4. #3
    Moderator Avatar von siddhi
    Registriert seit
    21.05.2015
    Ort
    Südlich des Rheins...
    Beiträge
    6.188
    Danke
    7.091
    9.025 mal in 4.886 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von Fenchelstaub Beitrag anzeigen
    ...Mich macht die Situation gerade etwas hilflos, weil ich mich über mich ärger und ich mich nicht richtig gewehrt habe und wieder mal schön eingeknickt bin, fast wie immer...
    Hallo Fenchelstaub,

    Ich kenne das, bzw. habe mich früher ab und an so gefühlt. Ich denke, es geht um Abgrenzung. Seit ich gelernt habe, Grenzen zu setzen, geht es mir wesentlich besser.

    Wenn du davon ausgehst, dass dir diese Bekannte nur aufzeigt, wo deine Lücken sind, wo du angreifbar bist, kannst du dir Gedanken machen, wo du welche Grenzen setzen möchtest.

    Angefangen vielleicht beim Sprechen über andere Leute. Wenn sie diese Leute ebenfalls kennt, könntest du sie bitten, doch direkt dort nachzufragen.
    Wenn es sich um kein Gespräch, sondern einen Monolog ihrerseits handelt, dann hast du nach einer gewissen Zeit einfach etwas vor oder musst zur Toilette.
    Wenn es sich um Themen handelt, die du nicht besprechen möchtest, kannst du das sagen: "Du, darüber möchte ich mich nicht unterhalten". Das ist völlig legitim.
    Wenn sie dich angreift oder abschätzig behandelt, dann kannst du sie ruhig auch darauf aufmerksam machen, dass sie diese Gefühle bei dir auslöst und du dies nicht magst.

    Denke, es geht darum, dir selber bewusst zu machen, wo deine Grenzen sind und wie du diese setzen und auch gemäss deinen Wertvorstellungen verteidigen kannst.

    Was meinst du dazu?

    LG siddhi (privat)
    Ein Leben ohne Freude ist wie eine weite Reise ohne Gasthaus. (Demokrit)

  5. Die folgenden 2 Benutzer bedankten sich bei siddhi für den sinnvollen Beitrag:

    Mona-Lisa (22.01.2020)

  6. #4
    Fenchelstaub
    Gast

    Standard

    Danke für deine Antwort simonjohannes


    Ich sehe sie bald und ich werde es zuerst mal mit Beispiel 4 versuchen und dann mal schauen wie sie reagiert und wie sich das in Zukunft weiter entwickelt, sonst versuche ich dann noch mit dem Beispiel 1 und wenn das in Zukunft nicht bei ihr ankommt, dann beende ich das ganze. Es ist schon lange so, dass sie eher oft unzufrieden ist und das ist auch der Grund warum ich sie nicht mehr oft treffen möchte, da ich meistens auf irgend eine Art und weise ihren Frust abbekomme, oder sie sonst irgend wie sehr viel Unruhe ausstrahlt in ihrem Handeln, oder dann im Gehetz ist weil sie noch da und dort hin möchte.

  7. #5
    Fenchelstaub
    Gast

    Standard

    Auch dir Danke siddhi für deine Antwort


    Ich hab vor kurzem am telefon gesagt, dass ich Kopfschmerzen habe weil ich gar keine Lust mehr hatte mir das an zu tun, da wollte sie so richtig ausholen

    Du hast recht, ich muss mich da einfach mehr durchsetzen und sagen dass es so nicht geht, weil mir das nicht gut tut.

  8. #6
    Schreibkraft Avatar von Abyssos
    Registriert seit
    19.10.2019
    Beiträge
    175
    Danke
    44
    82 mal in 51 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo.

    Zitat Zitat von Fenchelstaub Beitrag anzeigen
    Wem geht es ab und zu auch so mit Personen im engeren Bekanntenkreis.
    Nicht auf Dauer.
    Ich würde mir das vllt. ein bis zwei Mal anhören/anschauen und dann den Kontakt kappen.
    Für mich hätte diese Beziehung keinen (konstruktiven) Zweck.

    Frage dazu:
    Was hast Du von diesem Kontakt?
    Warum hältst Du ihn aufrecht?

  9. Die folgenden 2 Benutzer bedankten sich bei Abyssos für den sinnvollen Beitrag:

    katta (19.01.2020)

  10. #7
    Fenchelstaub
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Abyssos Beitrag anzeigen
    Hallo.



    Nicht auf Dauer.
    Ich würde mir das vllt. ein bis zwei Mal anhören/anschauen und dann den Kontakt kappen.
    Für mich hätte diese Beziehung keinen (konstruktiven) Zweck.

    Frage dazu:
    Was hast Du von diesem Kontakt?
    Warum hältst Du ihn aufrecht?
    Hallo Abyssos


    Wir waren früher vor einigen Jahren mal enger befreundet über mehrere Jahren hinweg, ich kenne die Person nun seit etwa 20 Jahren und das ist halt eine lange Zeit.

    Ich weiß auch nicht recht, ich möchte auch keine engere Freundschaft mehr wie damals, es ist irgend wie eher weit entfernt und man tausch zwischen durch Infos aus, telefoniert, es ist schwer zu sagen, so wie es jetzt ist wäre es ok, wenn die Abwertungen nicht wären. Sie hatte mal selber eine Zeit, da ging es ihr Psychisch nicht gut, war in Therapie, momentan hält es sich in grenzen mit ihrem Befinden.

  11. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Fenchelstaub für den sinnvollen Beitrag:

    Abyssos (16.01.2020)

  12. #8
    Schreiberling Avatar von katta
    Registriert seit
    03.12.2019
    Beiträge
    394
    Danke
    127
    330 mal in 184 Beiträgen bedankt

    Standard

    Aus aktuellem Anlass in eigener Sache:

    Das Leben ist schon teilweise anstrengend genug. Man muss in allen möglichen Situationen irgendwie zurecht kommen, sich zurück nehmen, sich anpassen, irgendwie rein passen, sich unterordnen, und...und...und...mit zig nervigen, anstrengenden und auch verletzenden Situationen und Menschen umgehen, weil man nicht alles und jeden vermeiden kann...

    Und wenn ich lese, was Du schreibst, Fenchelstaub, frage ich mich, warum soll ich das auch noch im privaten Bereichen tun, wo ich es nicht muss? Wo ich nicht lernen muss, mit etwas umzugehen, was mir nicht gut tut, weil ich mich einfach mit solchen Leuten gar nicht mehr abgeben oder befassen muss?

    Weil man einen Menschen seit 20 Jahren kennt? Kann das wirklich das ausschlaggebende Kriterium sein?

    Ich habe heute jemandem die Freundschaft aufgekündigt, die seit ungefähr sechs Jahren bestand. Vorher habe ich noch deutlich gesagt, dass ich mir Abwertungen und Bevormundung nicht länger geben mag. Und diese Entscheidung habe ich mir nicht leicht gemacht.

    Trotzdem war es an der Zeit, sie zu treffen. Also für mich persönlich war es gut und ich bereue das auch nicht.

  13. Der folgende Benutzer bedankte sich bei katta für den sinnvollen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie Bekannte finden
    Von Tiane- im Forum Freundschaft
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 25.04.2019, 19:47
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.10.2012, 23:35
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.09.2011, 11:49
  4. Brauche Rat für eine Bekannte
    Von Marc1987 im Forum Minderwertigkeitsgefühle
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.01.2010, 01:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •