Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 9 bis 16 von 18

Thema: Wie soll ich mich ihm gegenüber verhalten ?

  1. #9
    Verleger Avatar von LukeHB
    Registriert seit
    10.04.2014
    Ort
    HB
    Beiträge
    5.102
    Danke
    1.445
    3.099 mal in 1.948 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von Gundelinde Beitrag anzeigen
    Er vertraut mir also nicht. Denkt ihr das vertrauen kann wachsen und das hört auf ? Er meint ja
    Er hofft es zumindest. Vertrauen ist ja quasi eine Prognose für die Zukunft, also man hält seinen Gegenüber für anständig und aufrichtig, geht davon aus alles wird gut laufen. Wikipedia meint:
    Vertrauen bezeichnet die subjektive Überzeugung (oder auch das Gefühl für oder Glaube an die) von der Richtigkeit, Wahrheit von Handlungen, Einsichten und Aussagen bzw. der Redlichkeit von Personen. ... Zum Vertrauen gehört auch die Überzeugung der Möglichkeit von Handlungen und der Fähigkeit zu Handlungen.
    Allein sein Ausfragen scheint ja bereits zu Beginn auf eine Art Misstrauen hinzuweisen. Normalerweise geht man doch vom Guten aus, wenn man sich mit jemandem zusammenschließt!? Man unterstellt doch einem Partner nicht erstmal schlechtes um dann zu sehen, dass es nicht so ist, sondern umgekehrt. Die Notlügen haben dann natürlich das Misstrauen bestätigt, und das Verhältnis zusätzlich verschlechtert.

    Ob sich das bessert, weil er sieht wie Du bist oder ob es sich verschlechtert weil er eben zweifelt und nicht immer dabei ist, ist unmöglich vorherzusehen. Fakt ist aber, es belastet dich jetzt schon. Und ihn auch.
    Orthographie, Grammatik und Interpunktion sind keine Spielwiese für Individualisten!

    "Warum passieren mir immer Sachen, die sonst nur dämlichen Menschen passieren?" (Homer J. Simpson)

  2. #10
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    16.12.2019
    Beiträge
    10
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Es ist nicht alles so schlimm. Abgesehen davon ist es sehr schön zwischen uns und wir sind total verliebt.
    Und nein ich mache alles andere als seine Eifersucht zu befeuern.
    Ich bin kein einziges mal mehr tanzen gegangen zb seitdem wir zusammen sind.
    Ich muss sagen das bin ich vorher auch fast nie aber ich bin eben am Liebsten mit ihm zusammen. Zudem das bei der neuen arbeite stelle viele gutaussehnde Männer sind Bildet er sich ein. Das ist ein Laden, wo ich Menschen bediene in einem schicken Umfeld.
    Klar kommt da mal ein gut aussehender Mann rein, so wie auch Frauen. Interessiert mich aber nicht, ich will ja nur ihn.
    Wie gesagt er macht mir keine Vorwürfe er äußert nur neutral seine Ängste. Und das auch nicht ständig sondern wenn eben was neues ist. So wie ich ihm von der neuen Arbeit erzählt habe . Er sagt auch nicht das ich da nicht arbeiten soll, er muss eben erstmal mit der Information umgehen. Er hat dann auch nichts mehr gesagt. Er weiß sehr wohl das es an seinem selbst wert Problem liegt , er war auch schon in Therapie und fängt nun wieder eine an. Er meint nur das dieses schauen und lügen über die Vergangenheit seine Ängste zusätzlich getrggert haben.
    Es ist schon sehr sehr viel besser geworden.
    Ich meine nur wenn mal wieder was ist und er mich was frägt oder seine Ängste also Eifersucht äußert, könnte ich doch auch versuchen ruhig und lieb zu sein. Wie schaffe ich das ? Ich fühle mich gleich so sehr angegriffen das ist Wahnsinn.
    Er ist ein sehr liebevoller Mann eigentlich und gar nicht laut oder böse etc.

  3. #11
    Verleger Avatar von LukeHB
    Registriert seit
    10.04.2014
    Ort
    HB
    Beiträge
    5.102
    Danke
    1.445
    3.099 mal in 1.948 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von Gundelinde Beitrag anzeigen
    Es ist nicht alles so schlimm.
    Wie gesagt er macht mir keine Vorwürfe er äußert nur neutral seine Ängste. Und das auch nicht ständig
    Es ist schon sehr sehr viel besser geworden.
    Ich meine nur wenn mal wieder was ist und er mich was frägt oder seine Ängste also Eifersucht äußert, könnte ich doch auch versuchen ruhig und lieb zu sein. Wie schaffe ich das ?
    Er ist ein sehr liebevoller Mann eigentlich und gar nicht laut oder böse etc.
    Ach so, alles nicht so schlimm und Du möchtest dich ändern. Dann ist ja alles klar.

    Merkst Du wie Du ihn nun verteidigst, dir die Schuld gibst? Wenn alles gut ist, warum schreibst Du dann hier? Sei ehrlich, Du schreibst weil eben nicht alles gut ist.
    Zitat Zitat von Gundelinde Beitrag anzeigen
    Ich bin kein einziges mal mehr tanzen gegangen zb seitdem wir zusammen sind.
    Schönes Beispiel. Du änderst dich - für ihn. Er sollte dich aber lieben wie Du bist und Du dich nicht verbiegen. Auch wenn Du vorher nicht so oft tanzen warst, Du hast es getan und solltest es auch weiter tun.
    Zitat Zitat von Gundelinde Beitrag anzeigen
    Klar kommt da mal ein gut aussehender Mann rein, so wie auch Frauen. Interessiert mich aber nicht, ich will ja nur ihn.
    Ist das nicht normal? Er kann doch davon ausgehen dass nicht alle Frauen sofort alle Männer anspringen, oder?
    Und doch hast Du geschrieben:
    Zitat Zitat von Gundelinde Beitrag anzeigen
    Ich wollte eine neue Arbeit beginnen wo viele junge Leute sind und er war eifersüchtig und fragte was ich mache wenn mir da Männer gefallen und er hat sorgen das ich da flirten würde etc. Oder dann würde vlt einer kommen der mir gefällt und ich wäre weg.
    Und es ist ok aber er Fände eine andere Arbeit besser.
    Bitte? Geht's noch? Er denkt Du schmeißt dich gleich anderen an den Hals und findet was anderes besser ... vielleicht im Keller, ohne Kontakt zu anderen Männern?
    Eben hast Du ihn noch verteidigt, alles nicht so schlimm, er ist so liebe, etc. Und vorher war es noch:
    Zitat Zitat von Gundelinde Beitrag anzeigen
    Ich bin total verzweifelt
    Bitte nimm ihn nicht in Schutz.
    Du musst so sein können wie Du bist.
    Orthographie, Grammatik und Interpunktion sind keine Spielwiese für Individualisten!

    "Warum passieren mir immer Sachen, die sonst nur dämlichen Menschen passieren?" (Homer J. Simpson)

  4. Die folgenden 2 Benutzer bedankten sich bei LukeHB für den sinnvollen Beitrag:

    Kräuterbiene (23.01.2020),Mirjam (23.01.2020)

  5. #12
    Neuling
    Registriert seit
    25.01.2020
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo Gundeline,

    ich bin in einer sehr ähnlichen Situation.
    Gleich mehr dazu..
    erstmal möchte ich sagen, dass solche Kommentare wie Gib ihm den Laufpass und sei nicht dumm usw echt fehl am Platz sind! Menschen suchen hier Hilfe und Ratschläge und da bringen solche Kommentare nichts.

    Jeder hat ja meist Liebe für den Partner in sich... das macht es eben schwer zu gehen. jeder braucht da Zeit..einige länger und einige kürzer. Auch wenn man vieles als Außenstehender nicht versteht oder denkt "meine Güte, wieso ist das Mädchen so Dumm oder wieso lässt die sich so viel gefallen? " muss man verstehen, jeder geht seinen eigenen Pfad und jeder hat seine eigenen Gründe, wieso man noch bei einem Partner bleibt , der lügt, fremdgeht, schlägt..whatever... Irgendwann wird jeder so stark sein, zu gehen und seinen eigenen Wert zu sehen. Irgendwann....

    Jetzt zu dir und mir..

    Mein Mann, von dem ich sogar ein Kind erwarte, ist extrem misstrauisch. Er rastet so oft aus und unterstellt mir die fiesesten Dinge, billige Dinge, Dinge wozu ich ihm NIEMALS auch nur den Hauch eines Anlasses gegeben habe. Im Gegenteil, habe mich so stark verändert in der BZ, dass ich kaum noch mit männlichen Wesen rede, da ich Angst vor Drama habe. Erhat all meine Passwörter, ich hatte da anfangs null Probleme mit. Wieso auch? Habe ja nichts zu verbergen und dachte immer, das würde vllt helfen, sein Misstrauen zu nehmen. Falsch gedacht... es wurde nie besser, immer schlimmer!

    Ich weiss, einiges war vllt auch meine eigene Schuld, aber ich wusste es nicht besser...

    Ich kann dir nur einen Tip geben..

    Du wirst ihn NIEMALS ändern können! Niemals! Er hat Misstrauensprobleme, aus der Vergangenheit warscheinlich, Mutterprobleme, kein Urvertrauen oder oder... dazu hat er Verlustängste, Kontrollwahn. Er denkt wenn er dich kontrolliert, passiert nichts. Er denkt er schüchtert dich ein oder verletzt dich mit seinen Eifersüchtelein.. aber versteht nicht, dass das irgendwann nach hinten los geht. Wie bei mir. Ich distanziere mich seitdem alles schlimmer geworden ist von ihm, innerlich. Ich rede aber auch oft mit ihm darüber und erkläre ihm alles. Aber wie gesagt, man kann solche Probleme nur selbst lösen, indem man sich im ersten Schritt darüber bewusst wird, dass man eben ein Problem hat!

    Du wirst ihn nicht ändern...du brauchst keine Tips, wie du reagieren sollst. Der einzige Tip ist, dass du ihm sagen musst, dass ohne Vertrauen eine BZ keinen Bestand, kein Gerüst hat!

    Das weisst du sicher alles selbst, wie ich auch :/ Aber es ist schwer sich das einzugestehen und Konsequenzen zu ziehen. Aber irgendwann wirst du sicher so stark sein und gehen und verstehen dass er dir nicht gut tut. genauso wie ich.. ich bin auf dem Weg...

    Kannst dich gerne melden wenn du reden willst.

    Liebe Grüße
    Hoffe hab dir irgendwie etwas geholfen.

  6. #13
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    16.12.2019
    Beiträge
    10
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    AW: Wie soll ich mich ihm gegenüber verhalten ?
    Ich weiß nicht ich bin so verwirrt. Ich weiß nicht wo die Grenze zwischen normaler und übertriebener Eifersucht ist.
    Ein weiteres Problem ist das er damals, als das mit dem schauen war und noch ein paar andere Sachen die ihn bedrückt haben und Angst gemacht haben oft sehr depressiv und traurig war und so geschaut hat als würde die Welt untergehen. Ich habe ihn dann gefragt und es war eben immer wegen mir. Sein Kopfkino und Ängste waren groß. Nach einer Zeit habe ich mich so schlecht gefühlt und es nicht ertragen das es ihm immer wegen mir schlecht geht. Ich hab mich gefühlt als wäre ich ein schlechter Mensch wenn ich morgens aufgestanden bin und er schon wieder so geschaut hat und so mies drauf war. Das hat mir dann sogar Angst gemacht das jetzt wieder eine Diskussion los geht. Er hat sich gewünscht das ich lieb zu ihm bin wenn es ihm ( wegen mir ) so schlecht geht aber ich konnte es nicht. Ich sagte er soll mir das bitte nicht mehr erzählen. Jetzt Monate später ist er nicht mehr so. Ihm geht es meist gut und wir haben auch viel Spaß. Aber immer wenn er dann mal ab u zu plötzlich so ist also wenn es ihm mal schlecht geht und er traurig auf den Boden Stiert und ich ihn dann frage was ist los und er sagt „ nichts er weiß es nicht es geht ihm einfach schlecht „ frage ich erst was er fühlt ob er einen Tee braucht ob er allein sein will etc und wenn nichts kommt bekomme ich wieder Angst und denke es ist wie früher wegen mir.
    Dann frage ich ob es wegen mir ist und er sagt nein. Ist aber so komisch abweisend. So ging es ihm letztes Mal ein paar Stunden und irgendwann hab ich es ihm nicht mehr geglaubt das es nicht wegen mir ist und wurde leicht sauer und meinte „ es ist bestimmt wegen mir geb es doch zu etc“
    Und er war dann total sauer und traurig und meint immer wenn es ihm schlecht geht bin ich so blöd und gemein zu ihm anstatt lieb zu ihm zu sein und es geht nur um mich.
    Ich weiß das ist richtig blöd von mir ich sollte dann für ihn da sein aber ich bekomme richtig Herz klopfen wenn er dann sagt“ weiß ich nicht“ und bekomme Angst und verhalte mich dann so total blöd. Er sagt ich streite mich mit ihm wenn es ihm schlecht geht. Wieso bin ich so drauf ?

  7. #14
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    16.12.2019
    Beiträge
    10
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von sommerbaby2020 Beitrag anzeigen
    Hallo Gundeline,

    ich bin in einer sehr ähnlichen Situation.
    Gleich mehr dazu..
    erstmal möchte ich sagen, dass solche Kommentare wie Gib ihm den Laufpass und sei nicht dumm usw echt fehl am Platz sind! Menschen suchen hier Hilfe und Ratschläge und da bringen solche Kommentare nichts.

    Jeder hat ja meist Liebe für den Partner in sich... das macht es eben schwer zu gehen. jeder braucht da Zeit..einige länger und einige kürzer. Auch wenn man vieles als Außenstehender nicht versteht oder denkt "meine Güte, wieso ist das Mädchen so Dumm oder wieso lässt die sich so viel gefallen? " muss man verstehen, jeder geht seinen eigenen Pfad und jeder hat seine eigenen Gründe, wieso man noch bei einem Partner bleibt , der lügt, fremdgeht, schlägt..whatever... Irgendwann wird jeder so stark sein, zu gehen und seinen eigenen Wert zu sehen. Irgendwann....

    Jetzt zu dir und mir..

    Mein Mann, von dem ich sogar ein Kind erwarte, ist extrem misstrauisch. Er rastet so oft aus und unterstellt mir die fiesesten Dinge, billige Dinge, Dinge wozu ich ihm NIEMALS auch nur den Hauch eines Anlasses gegeben habe. Im Gegenteil, habe mich so stark verändert in der BZ, dass ich kaum noch mit männlichen Wesen rede, da ich Angst vor Drama habe. Erhat all meine Passwörter, ich hatte da anfangs null Probleme mit. Wieso auch? Habe ja nichts zu verbergen und dachte immer, das würde vllt helfen, sein Misstrauen zu nehmen. Falsch gedacht... es wurde nie besser, immer schlimmer!

    Ich weiss, einiges war vllt auch meine eigene Schuld, aber ich wusste es nicht besser...

    Ich kann dir nur einen Tip geben..

    Du wirst ihn NIEMALS ändern können! Niemals! Er hat Misstrauensprobleme, aus der Vergangenheit warscheinlich, Mutterprobleme, kein Urvertrauen oder oder... dazu hat er Verlustängste, Kontrollwahn. Er denkt wenn er dich kontrolliert, passiert nichts. Er denkt er schüchtert dich ein oder verletzt dich mit seinen Eifersüchtelein.. aber versteht nicht, dass das irgendwann nach hinten los geht. Wie bei mir. Ich distanziere mich seitdem alles schlimmer geworden ist von ihm, innerlich. Ich rede aber auch oft mit ihm darüber und erkläre ihm alles. Aber wie gesagt, man kann solche Probleme nur selbst lösen, indem man sich im ersten Schritt darüber bewusst wird, dass man eben ein Problem hat!

    Du wirst ihn nicht ändern...du brauchst keine Tips, wie du reagieren sollst. Der einzige Tip ist, dass du ihm sagen musst, dass ohne Vertrauen eine BZ keinen Bestand, kein Gerüst hat!

    Das weisst du sicher alles selbst, wie ich auch :/ Aber es ist schwer sich das einzugestehen und Konsequenzen zu ziehen. Aber irgendwann wirst du sicher so stark sein und gehen und verstehen dass er dir nicht gut tut. genauso wie ich.. ich bin auf dem Weg...

    Kannst dich gerne melden wenn du reden willst.

    Liebe Grüße
    Hoffe hab dir irgendwie etwas geholfen.
    Danke für deine Antwort.
    Das hört sich auch schlimm an.
    Wenn er ausrasten würde wie dein Mann würde ich ihn sofort raus schmeißen für ein paar Stunden. Das hab ich auch schon gemacht. Es ist schrecklich sich über sich selber solche Sachen anhören zu müssen die man nicht machen würde.
    Ich fühle mich dann als wäre ich ein schlechter Mensch. Wie fühlst du dich dann ?

  8. #15
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    16.12.2019
    Beiträge
    10
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Standard

    Das Problem ist das wir beide Ängste haben aus unserer Kindheit.
    Ich habe extreme Verlust Ängste.
    Wenn er auf mich sauer ist, wenn es ihm schlecht geht, wenn er eifersüchtig ist etc.
    Dann werde Ich immer panisch und hysterisch und komme in einen verteidigungs Modus und möchte mich wohl schützen. Ich schreie dann“ du ***** du verlässt mich sowieso“ und raste aus.
    Und sage ihm dann das ich ihn nie mehr sehen möchte und er endlich gehen soll und breche total zusammen.
    Er geht aber nicht und bleibt da und wir vertragen uns am nächsten Tag wieder und ich finde es stark das er bleibt.
    Ich sage ihm ich wünsche mir das er mich in der Situation beruhigt und runter bringt ( obwohl er sauer ist zb) und das ist schon viel von mir verlangt.
    Und er wünscht sich das ich eben etwas auf ihn eingehe wenn er eifersüchtig ist bzw. neutral seine Ängste äußert.
    Das halte ich aber auch nicht aus und werde panisch wenn er an mir und meiner Vertrauens Würdigkeit zweifelt.
    Wie habe beide Verlust Ängste und wohl etwas Borderline.
    Wir lieben uns sehr und wenn alles gut ist verstehen wir uns sehr gut.
    Ich war früher auch schon so und will ja nicht für immer allein sein. Ich liebe ihn sehr. Passt dann ein Partner der auch ängstlich ist oder ist das egal ?

  9. #16
    Neuling Avatar von ~Jane~
    Registriert seit
    08.03.2018
    Beiträge
    28
    Danke
    4
    6 mal in 3 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von Gundelinde Beitrag anzeigen
    Das Problem ist das wir beide Ängste haben aus unserer Kindheit.
    Ich habe extreme Verlust Ängste.
    Wenn er auf mich sauer ist, wenn es ihm schlecht geht, wenn er eifersüchtig ist etc.
    Dann werde Ich immer panisch und hysterisch und komme in einen verteidigungs Modus und möchte mich wohl schützen. Ich schreie dann“ du ***** du verlässt mich sowieso“ und raste aus.
    Da liegt der Hase im Pfeffer. Ihr habt beide Angst und er hat auch noch Depressionen.
    Ihr befeuert euch gegenseitig mit euren Ängsten. Da du auch noch Probleme hast mit seiner Depression umzugehen (und das ist wirklich nicht einfach und man kann nur mit dem helfen, was sie dir sagen. Also ja vielleicht wirklich einfach lieb sein ohne immer zu fragen!), solltet ihr vielleicht über eine Paartherapie nachdenken, wenn ihr beide zusammen bleiben wollt.
    Angst ist nie ein guter Berater Ich hab den Eindruck bei dem Hintergrund, dass ihr eine sogenannte toxische Beziehung habt. Das kann man bearbeiten ist aber anstrengend und ohne Hilfe von Außen wohl nicht möglich. Arbeite an deinen Ängsten!

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie soll ich mich gegenüber meiner Mutter verhalten......
    Von WienerSchmäh im Forum Familie & Erziehung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 20.09.2018, 07:28
  2. Freundin schwanger...wie soll ich mich ihr gegenüber verhalten?
    Von TSL1701 im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.06.2017, 14:54
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.01.2017, 11:27
  4. wie soll mich ihm gegenüber verhalten?
    Von sophie1990 im Forum Liebe & Partnerschaft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.06.2013, 20:43
  5. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.10.2008, 12:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •