Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 17

Thema: WIE wichtig sind Normen und Regeln

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    19.03.2014
    Beiträge
    8
    Danke
    0
    0 mal in 0 Beiträgen bedankt

    Ausrufezeichen WIE wichtig sind Normen und Regeln

    Mit dieser Diskussion möchte ich nicht klären was Normen und Regeln sind oder was es für welche gibt. Es interessiert mich sehr, wie wichtig euch Normen und Regeln sind. Ich danke euch schon mal im Voraus für eure Antworten.

  2. #2
    Verleger
    Registriert seit
    10.10.2013
    Beiträge
    3.845
    Danke
    596
    1.652 mal in 1.182 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ich hab Normen Und Werte die mir sehr wichtig sind. Allerdings sind das nicht zwangsweise die, die von anderen vorgegeben werden.
    Manche ja, manche nicht.
    Meine eigenen Werte sind mir natürlich wichtig, und es fällt auch nicht schwer sich an das zu halten, was einem wichtig ist.

    LG Tigre

  3. #3
    Schreibkraft Avatar von Adler.
    Registriert seit
    06.03.2014
    Beiträge
    116
    Danke
    18
    50 mal in 30 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hallo wavecrash,

    sowohl Normen als auch Regeln finde ich gut. Die ersteren gehen eher auf das Verhältnis von Individuen untereinander während die letzteren eher den Einzelnen betreffen.

    Wichtig ist aber vor allem, dass man sein Handeln nicht dem Zufall überläßt, sondern bestimmten gut durchdachten Grundsätzen unterwirft, hinter denen man steht und die man mit Engagement verfolgt. Letztendlich geht es um gesetzmäßiges Handeln. Fast die gesamte Welt ist von Gesetzmäßigkeit erfüllt. Folglich ist es hilfreich, wenn man sich diesen Gesetzen anpasst zur Lösung technischer Probleme. Und selbst auf dem Gebiet der Moral oder Ethik kann man versuchen, nach solchen Gesetzen zu suchen. Es ist zB leicht einsehbar, dass man in der "Regel" immer wahrhaftig sein sollte.

  4. #4
    Schreibkraft Avatar von Einigkeit
    Registriert seit
    01.03.2014
    Beiträge
    256
    Danke
    124
    47 mal in 39 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ich habe meine Normen und Regeln selbst aufgestellt und weiche davon keinen Millimeter ab, selbst wenn sie nicht gesellschaftlich anerkannt sind.

    Das hilft mir durchaus meinen Weg zu gehen und gibt mir Sicherheit.
    STARK ALLEINE - GEEINT STÄRKER

  5. #5
    Verleger Avatar von manannan
    Registriert seit
    13.08.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    4.652
    Danke
    1.103
    2.793 mal in 1.861 Beiträgen bedankt

    Standard

    Ich denke, jeder Mensch hat Normen und Regeln, an die er sich (z.T. unbewusst hält), und die ihm Halt und Sicherheit geben.

    So auch ich. Allerdings versuche ich immer wieder, mir meine Regeln und Werte bewusst zu machen, und sie von Zeit zu Zeit auf Sinnhaftigkeit zu überprüfen. Außerdem befolge ich die meisten Regeln und Normen nicht millimetergetreu, so wie ich auch generell ungern ein Leben lebe, das immergleichen Bahnen folgt.

    Ein striktes, ideologisch oder religiös geprägtes Wertesystem befolge ich nicht, und es liegt mir auch nicht, das zu tun. Deswegen findet man mich weder in einer religiösen Gemeinschaft noch in einer Partei wieder, und auch das Befolgen anderer strikter Lebensregeln (wie z.B. Veganismus) liegt mir nicht.

  6. #6
    Neuling Avatar von Edain
    Registriert seit
    24.03.2014
    Beiträge
    45
    Danke
    0
    13 mal in 13 Beiträgen bedankt

    Standard

    Normen und Regeln sind sehr wichtig, weil sie das Miteinander vereinfachen und auch zur Grenzsetzung dienen.
    Hätten wir keine Normen und Regeln gäbe es Chaos.

    LG Edain

  7. #7
    Neuling
    Registriert seit
    24.03.2014
    Beiträge
    19
    Danke
    2
    9 mal in 5 Beiträgen bedankt

    Standard

    Normen und Regeln... grundsätzlich wichtig und gut, wurde ja schon erwähnt wie wichtig beide fürs Zusammenleben sowohl mit anderen als auch mit sich selbst sind - trotzdem:

    irgendwie sind beide Begriffe für mich persönlich 'leicht negativ' besetzt.

    vielleicht aus der Erfahrung heraus, weil viele Menschen ihre Angstvermeidungsstrategieen mit diesen Begriffen tarnen, weiß nicht ob auch andere das schon mal so erfahren haben.

    nur mal so ein Gedanke: was würden wir tun, wenn wir keine Angst hätten?
    ich denke, daß wir dann so manche Normen und Regeln über Bord werfen würden...

    Hinterfragen muß erlaubt sein.

    Ein Spruch fällt mir noch dazu ein:

    Ich hab ziemlich viel aus meinen Fehlern gelernt.
    Ich glaub, ich mach noch ein paar.
    Der Planet braucht keine erfolgreichen Menschen mehr. Der Planet braucht dringend Friedensstifter, Heiler, Erneuerer, Geschichtenerzähler und Liebende aller Arten.

    - Dalai Lama –

  8. Der folgende Benutzer bedankte sich bei grauerBiker für den sinnvollen Beitrag:


  9. #8
    Schreiberling
    Registriert seit
    04.08.2013
    Beiträge
    368
    Danke
    51
    103 mal in 74 Beiträgen bedankt

    Standard


    Normen und Regeln sind sehr wichtig, weil sie das Miteinander vereinfachen und auch zur Grenzsetzung dienen.
    Hätten wir keine Normen und Regeln gäbe es Chaos.
    Daran ist viel Wahres, aber es würde auch reichen sich nur angemessen zu verhalten und zu wissen was erwartet wird, ohne das wirklich mit irgendwelchen Werten zu verbinden. Normen sind etwas, das von außen an den Menschen herangetragen wird, Werte wohnen ihm inne.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. NORMEN I-S-T 2000 R - Jemand den Test vorliegen?
    Von Neidina im Forum Psychologie: Stellenangebote/ Jobsuche/ Praktikantenstellen - Psychologie im Beruf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.09.2009, 20:21
  2. Gegen Normen und Werte
    Von mindShape im Forum Selbstbewusstsein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.01.2009, 18:55

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •