Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 17

Thema: Würdet ihr euer Kind in diese Hände geben?

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    04.03.2018
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    1 Danke in einem Post erhalten.

    Standard Würdet ihr euer Kind in diese Hände geben?

    Ich versteh das einfach nicht. Eine Bekannte von mir wurde 9 Jahre lang als Kind (4-13) von ihrem eigenen Großvater missbraucht. Die Eltern wussten angeblich nicht bescheid. Was ich mir nicht vorstellen kann. Nicht mal mein Psychologe glaubt das. Jedenfalls, nachdem sie es angeblich erst nach 9 Jahren raus bekamen, musste die Tochter zwar eine Therapie machen, aber der Opa wurde nicht belangt. Ich wäre als Mutter auf die Barrikaden gegangen Aber ihre steht ja offen dazu das sie nie Kinder wollte.
    Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm, denn die Tochter (Bekannte) führt sich auch nicht so auf, als würde sie sich viel aus ihren 4 machen. Das Verhältnis zwischen Mutter und Tochter läuft aber ganz gut.

    Was mich allerdings beunruhigt ist, das sie genau von dieser Großmutter ihre Kinder hüten lässt. Obwohl sie noch andere Optionen hätte. Mir würde ja nicht im Traum einfallen, meine Kinder in Obhut zu geben, zu einer Person, die zuließ, das ich Jahrelang missbraucht werde und auch noch offen zugibt, mit Kindern nichts anfangen zu können. Ok, nach außen spielt sie sich auf, als wäre sie die beste Omi weit und breit. Und glaubt das tatsächlich auch. Aber ihr Realitätsverlust ist hier nicht ausschlaggebend.

    Aber würdet ihr sowas tun? Gehört das nicht in die Kategorie kranke-Mutter-Tochter-Beziehung? Würdet ihr da was unternehmen?
    Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe/sage.
    Nicht für das, was du verstehst.

  2. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Thalia für den sinnvollen Beitrag:

    Endstation (31.07.2018)

  3. #2
    Verleger Avatar von Mirjam
    Registriert seit
    22.06.2015
    Beiträge
    4.374
    Danke
    2.465
    1.835 mal in 1.329 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von Thalia Beitrag anzeigen
    Aber würdet ihr sowas tun? Gehört das nicht in die Kategorie kranke-Mutter-Tochter-Beziehung? Würdet ihr da was unternehmen?
    Interpretiere ich das richtig - du überlegst, ob du in dem Zusammenhang aktiv werden willst? An was hast du gedacht? Jugendamt einschalten?

  4. #3
    Verleger Avatar von Ibwh1968
    Registriert seit
    06.04.2016
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    6.595
    Danke
    2.885
    3.234 mal in 2.265 Beiträgen bedankt

    Standard

    Lebt der Großvater noch?

    Der Mensch ist nicht, was er denkt, er ist, was er verbirgt. André Malraux

  5. #4
    Bestseller Autor
    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    1.721
    Danke
    611
    1.155 mal in 720 Beiträgen bedankt

    Standard

    Und ist der Großvater der Vater der jetzigen Oma?

    Eine nicht besonders gute Mutter ist nicht automatisch eine schlechte Oma.
    Füße im Humus, Kopf im Wind, Vögel in den Haaren - Buche

  6. #5
    Bestseller Autor Avatar von Draugr
    Registriert seit
    31.12.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.942
    Danke
    408
    843 mal in 595 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von Buche Beitrag anzeigen
    Und ist der Großvater der Vater der jetzigen Oma?

    Eine nicht besonders gute Mutter ist nicht automatisch eine schlechte Oma.
    Das mag stimmen, mit den Enkeln wird oft anders umgegangen als mit den Kindern, aber hier geht es wohl um tolerierten Missbrauch, was nochmal eine andere Hausnummer ist.
    Das Angenehme dieser Welt hab ich genossen,
    Die Jugendstunden sind, wie lang! wie lang! verflossen,
    April und Mai und Julius sind ferne
    Ich bin nichts mehr; ich lebe nicht mehr gerne!
    (Friedrich Hölderlin)

  7. #6
    Schreiberling Avatar von Milly
    Registriert seit
    09.06.2018
    Beiträge
    543
    Danke
    232
    210 mal in 147 Beiträgen bedankt

    Standard

    Die Großmutter hat keine Kinder missbraucht.
    Wenn Opa unter der Erde liegt und die Oma nett ist, sehe ich kein Problem.

  8. Die folgenden 2 Benutzer bedankten sich bei Milly für den sinnvollen Beitrag:

    Buche (31.07.2018),Mirjam (31.07.2018)

  9. #7
    Verleger Avatar von Ibwh1968
    Registriert seit
    06.04.2016
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    6.595
    Danke
    2.885
    3.234 mal in 2.265 Beiträgen bedankt

    Standard

    Zitat Zitat von Milly Beitrag anzeigen
    Die Großmutter hat keine Kinder missbraucht.
    Wenn Opa unter der Erde liegt und die Oma nett ist, sehe ich kein Problem.
    Weiss nicht... wenn Oma vom missbrauch wusste und nichts gemacht hat, ist sie vielleicht zu schwach die Kinder zu beschützen bzw sich durchzusetzen. Oder was noch schlimmer wäre, sie wusste davon und hat ihre eigenen verqueren Erziehungsmethoden und redet den Kindern irgend ein Stuss ein.
    Nach dem Motto, "Mädchen müssen ihren Vätern bzw Männern gehorchen."

    Der Mensch ist nicht, was er denkt, er ist, was er verbirgt. André Malraux

  10. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Ibwh1968 für den sinnvollen Beitrag:

    Un-sichtbar (01.08.2018)

  11. #8
    Verleger Avatar von Cailynn
    Registriert seit
    03.02.2015
    Beiträge
    2.601
    Danke
    2.060
    2.074 mal in 1.260 Beiträgen bedankt

    Standard

    Hm... ich würde mein Kind auf gar keinen Fall in die Obhut der Großeltern geben wenn ich nicht dabei bin. Die Oma mag ja mit dem Enkelchen im Gegensatz zu ihrem eigenen Kind gut umgehen, aber solange der Opa noch lebt, ein Mann der mich missbraucht hätte, würde ich mein Kind mit diesem Menschen nicht alleine lassen. Niemals. Wenn es seinen Opa sehen will, würde ich als Mutter immer dabei sein.

    Wenn ich mal Kinder haben sollte dann würde ich sie auch niemals mit meinem Erzeuger alleine lassen. Viel zu groß wäre die Angst um mein Kind.
    Aber im Endeffekt musst du die Entscheidung der Mutter überlassen... es ist nunmal ihr Kind. Und solange das Kind nicht plötzlich Auffälligkeiten zeigt oder Dinge erzählt bzw. am Körper hat die auf eine Kindeswohlgefährdung hindeuten, wird auch das Jugendamt da nix tun.
    Das einzige was du tun kannst ist mit der Mutter des Mädchens zu sprechen und ihr deine Sorgen und Bedenken im ruhigen Ton zu äußern.

    lg Cailynn
    fairytales don´t always have a happy ending, do they?

  12. Die folgenden 3 Benutzer bedankten sich bei Cailynn für den sinnvollen Beitrag:

    Ibwh1968 (31.07.2018),Mirjam (31.07.2018),Un-sichtbar (01.08.2018)

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schwitzige Hände
    Von Steinchen.im.Schuh im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07.03.2018, 00:56
  2. Hände permanent in Bewegung.. Zwang?
    Von Macci im Forum Zwänge
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.09.2012, 14:31
  3. Extrem zittrige Hände
    Von BeFree im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.01.2012, 12:05
  4. Hände verbergen ...
    Von Geoff im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.09.2011, 15:38
  5. Welche Kategorie würdet ihr mir geben?
    Von fuerte im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.01.2011, 16:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •