Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Zeitarbeit: Richtig am alten Platz einsteigen ?

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    15.08.2018
    Ort
    Rhein-Neckar-Kreis
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    1 Danke in einem Post erhalten.

    Frage Zeitarbeit: Richtig am alten Platz einsteigen ?

    Hallo,

    nach langer Arbeitslosigkeit hat mich in 08/18 eine Zeitarbeitsfirma eingestellt.

    Beworben habe ich mich als IT-Techniker.
    Anscheinend habe ich mich gut verkauft, sodaß ich eingeladen wurde.

    Im Vorstellungsgespräch und der Feedbackrunde wurde ich als ehrlich und offen eingeschätzt.
    Man sähe für mich zunächst eine Möglichkeit im Wareneingang.
    Na ja...
    die Verbindung zur IT besteht darin, daß es in einem Rechenzentrum der SAP ist und wir dort u. a. Netzwerkomponenten annehmen.

    Sonst nahm ich die Pakete der Paketboten an.
    Pflegte Palettenstellplätze in Excel und machte ein paar Einträge im SAP System.

    Anfänglich hat mir das neue Arbeitsfeld gut gefallen.

    Mit der Zeit hat sich aber ergeben, daß der Kollege, der mich einarbeitete sehr teilweise sehr respektlos mit mir umging (anschreien).
    Bis auf zur Toilette gehen, musste ich mich immer abmelden.
    Das Büro glich teilweise eine Taubenschlag glich, da alle grad reinkamen wie sie wollten.
    Eigene Ideen zu entwickeln wurde in den meisten Fällen auch positiv gerügt.
    Es herrschte ein übermäßiges "Hilfsangebot.
    Allerdings gab es keine Überstunden.

    Wie es die Zeitarbeit so will, wurde mein Einsatz ab im April 19 beendet.

    Durch meine Bemühungen wurde ich nach kurzer Zeit ohne Einsatz bis 11/19 in einem anderen Projekt beim gleichen IT-Dienstleister eingesetzt.
    Seither bin ich arbeitsuchend.

    Vor ca. zwei Wochen kam der Anruf vom IT-Dienstleister ob ich nicht wieder am ersten Einsatz anfangen möchte.

    Zwecks alternativen habe ich jetzt zugesagt.

    Der Vertrag ist gemacht, nächste Woche gehts los.
    Ein wenig habe ich schon vorgehört, von der Abteilungsleiterin werde ich mit offenen Armen empfangen.
    Sie hat wohl mitveranlaßt, das ich wieder eingesetzt werde.

    Es hat sich wohl vieles verändert, es fängt noch ein Kollege mit mir an.

    Einerseits weiß ich ja was ich bekomme
    Andererseits weiß ich ja was ich bekommen

    Klar muß ich erst mal vor Ort sein um zu sehen wie es mittlerweile dort ist, aber Ängste habe ich schon.

    Entsprechend dem Sprichwort:
    "So wie man Anfängt, so muß man es treiben"
    will ich positiv an die Sache herangehen, will aber auch nicht zu allem "Ja und Amen" sagen.
    Mich somit zum Hilfsarbeiter degradiere.
    Es ist für mich aber auch schwer, eine Arbeit was mich nichts angeht "einfach" liegen zu lassen.
    Denn das ist ein Problem, das ich schon ewig mit mir rumschleppe.

    Die anderen sagen ja auch Nein und sie leben damit.

    Wie verhalte ich mich trotz psychischer Probleme, im Sinne des Arbeitgebers, aber mich dabei nicht völlig vernachlässige ?

    Gruß Hajooo

  2. Der folgende Benutzer bedankte sich bei Hajooo für den sinnvollen Beitrag:

    mobila (13.02.2020)

  3. #2
    Verleger Avatar von Mirjam
    Registriert seit
    22.06.2015
    Beiträge
    6.956
    Danke
    4.472
    3.587 mal in 2.436 Beiträgen bedankt

    Standard

    Wie gravierend sind deine psychischen Probleme?

  4. #3
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    15.08.2018
    Ort
    Rhein-Neckar-Kreis
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    1 Danke in einem Post erhalten.

    Standard

    Zitat Zitat von Mirjam Beitrag anzeigen
    Wie gravierend sind deine psychischen Probleme?
    Wie soll ich das beschreiben...
    chronische Depression
    Persönlichkeitsstörung
    wenig Selbstbewusstsein
    kein Sinn im Leben

    Gruß Hajooo

  5. #4
    Verleger Avatar von Mirjam
    Registriert seit
    22.06.2015
    Beiträge
    6.956
    Danke
    4.472
    3.587 mal in 2.436 Beiträgen bedankt

    Standard

    Bist du in Therapie? Falls ja, würde ich solche Fragen dort ansprechen (ich handhabe das zumindest so).

  6. #5
    Neuling
    Themenstarter

    Registriert seit
    15.08.2018
    Ort
    Rhein-Neckar-Kreis
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    1 Danke in einem Post erhalten.

    Standard

    Zitat Zitat von Mirjam Beitrag anzeigen
    Bist du in Therapie? Falls ja, würde ich solche Fragen dort ansprechen (ich handhabe das zumindest so).
    Nein, die ist mir im letzten Sommer "weggebrochen".

    Bisher habe ich noch keinen neuen Platz gefunden.

    Gruß Hajooo

Ähnliche Themen

  1. In der Berufswelt fehl am Platz?
    Von Angelus Noctis im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 27.08.2016, 15:22
  2. Erfahrungen mit Zeitarbeit
    Von Delfia im Forum Off-Topic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.10.2015, 22:57
  3. Fehl am Platz ???
    Von samtpfoetchen im Forum Psychologie-Talk
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.08.2010, 18:27
  4. Zeitarbeit!
    Von Horscht im Forum Psychologieumfragen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.09.2008, 16:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •